Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Berufsmaturität für gelernte Berufsleute BM2, Typ Wirtschaft (berufsbegleitend)

Berufsmaturität

Kaufmännisches Bildungszentrum Zug

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zug (ZG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Vorbereitungskurs-Typen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Swissdoc

5.000.15.0

Aktualisiert 21.11.2019

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Berufsmaturität ergänzt mit erweiterter und vertiefter Allgemeinbildung die berufliche Grundbildung. Sie können prüfungsfrei in das erste Semester einer Fachhochschule eintreten.

Beschreibung des Angebots

Der Bildungsgang richtet sich in erster Linie an Inhaberinnen und Inhaber eines Fähigkeitszeugnisses Kauffrau/Kaufmann Erweiterte Grundbildung. Es werden auch Inhaberinnen und Inhaber eines eidg. Fähigkeitsausweises verwandter Berufe zu dieser Ausbildung zugelassen.

Aufbau der Ausbildung

  • Grundlagenfächer: Mathematik, Deutsch, Französisch, Englisch
  • Schwerpunktfächer: Finanz & Rechnungswesen, Wirtschaft & Recht
  • Ergänzungsfächer: Technik & Umwelt, Geschichte & Politik, Interdisziplinäres Arbeiten

Voraussetzungen

Zulassung

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis.
  • Die Aufnahmebedingungen gelten nur für Kandidatinnen und Kandidaten mit Wohnsitz im Kanton Zug. Prüfungsfreie Aufnahme: Durchschnitt von mind. 4.7 in den Fächern DE/FR/EN/W&G (zählt doppelt).
  • Bei einem Wohnsitz ausserhalb des Kantons Zug muss das Aufnahmeverfahren des Wohnkantons absolviert werden. Auskunft darüber erhalten Sie beim zuständigen Amt Ihres Wohnkantons.

BewerberInnen mit Fähigkeitszeugnis, welche die Aufnahmebedingungen nicht erfüllen, werden zu einer Aufnahmeprüfung im Mai aufgeboten. Geprüft werden die Fächer DE/FR/EN/W&G. Die Aufnahmeprüfung ist mit einem Durchschnitt von 4.0 und höchstens einer ungenügenden Note (nicht unter 3.0) bestanden.

Anmeldung

Anmeldeschluss: jeweils im April

Aufnahmeprüfung: jeweils im Mai

Genaue Daten siehe Ausschreibung.

Kosten

  • Für Lernende mit Wohnsitz im Kanton Zug wird kein Schulgeld erhoben.
  • Weiter Kosten: ca. 2000.- für Schulbücher, externe Sprachdiplome usw
  • Für den ausserkantonalen Besuch der Berufsmaturitätslehrgänge nach der Berufslehre siehe Anmeldeinformationen.

Abschluss

  • Berufsmaturität

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zug (ZG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

jeweils im August, siehe Ausschreibung

Dauer

4 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

berufsberatung.ch