Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Bäuerin / bäuerlicher Haushaltsleiter mit Fachausweis

Eidg. Fachausweis BP

Landwirtschaftliches Institut des Kantons Freiburg LIG > Bildungszentrum für Hauswirtschaft, Milch- und Lebensmitteltechnologie

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Posieux (FR)

Unterrichtssprache

Französisch - Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Landwirtschaft

Swissdoc

7.130.13.0

Aktualisiert 05.01.2018

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Berufsbild nach abgeschlossener Ausbildung:

  • Die Bäuerin / der bäuerliche Haushaltsleiter ist fähig, den bäuerlichen Haushalt mit angegliederten Bereichen nach wirtschaftlichen und modernen Gesichtspunkten zu organisieren und auf Mitbewohner und Gäste einzugehen.
  • Sie / er hat ein umfassendes Wissen über Produktion, Verarbeitung und Verwendung von Nahrungsmitteln und ist fähig, dieses auch zu vermitteln.
  • Sie / er kann partnerschaftlich an der Betriebsführung des Landwirtschaftsbetriebes mitwirken sowie eigene Betriebszweige führen.
  • Sie / er ist oftmals Nahtstelle zwischen Produzentin und Konsumentin.

Die Bäuerin mit Fachausweis kann Direktzahlungen und Investitionskredite beziehen, falls sie den Betrieb führt.

Aufbau der Ausbildung

Pflichtmodule:

  • BP 01 Reinigungstechnik und Textilpflege
  • BP 02 Haushaltführung
  • BP 03 Familie und Gesellschaft
  • BP 04 Gartenbau
  • BP 05 Ernährung und Verpflegung
  • BP 06 Produkteverarbeitung
  • BP 07 Landwirtschaftliches Recht
  • BP 08 Landwirtschaftliche Buchhaltung
  • BP 09 Landwirtschaftliche Betriebslehre

 

+ 2 Wahlmodule

 

Abschlussprüfung

Projektarbeit über 3 gewählte Module (schriftlich, vorgängig erstellt); Präsentation der Projektarbeit mit ergänzenden Fragen und einem Fachgespräch (mündlich).

Link zum Aufbau der Ausbildung

Voraussetzungen

Zulassung

  • Fähigkeitszeugnis einer beruflichen Grundbildung oder Mittelschulabschluss
  • 2 Jahre bäuerlich-hauswirtschaftliche Praxis (als bäuerlicher Haushalt gilt der Haushalt eines landwirtschaftlichen Betriebes, welcher direktzahlungsberechtigt ist)

Kosten

Von Modulen abhängig, siehe Kursprogramm

Abschluss

  • Eidgenössischer Fachausweis Berufsprüfung BP

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Posieux (FR)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Von Modulen abhängig, siehe Kursprogramm

Dauer

Von Modulen abhängig, siehe Kursprogramm

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Französisch
  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Renate Vonlanthen (Ausbildungsverantwortliche): Tel. +41 26 305 56 23

berufsberatung.ch