Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch kann es am Dienstag, 25. September zwischen 18:00 Uhr und 00:00 Uhr zu einzelnen Ausfällen kommen.

Suche

Progresso Lehrgänge: Küche, Hauswirtschaft, Service, Systemgastronomie

Abschluss Verband

Hotel & Gastro formation Schweiz

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Chur (GR) - Effretikon (ZH) - Emmenbrücke (LU) - Fahrweid (ZH) - Genf (GE) - Interlaken (BE) - Kilchberg ZH (ZH) - Lausanne (VD) - Liestal (BL) - Losone (TI) - St. Gallen (SG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Kurse

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Gastronomie, Hotellerie - Hauswirtschaft, Facility Management

Swissdoc

9.220.2.0 - 9.220.5.0 - 9.230.1.0

Aktualisiert 28.03.2018

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Progresso-Lehrgänge von Hotel & Gastro formation Schweiz sind die ideale Weiterbildung für Mitarbeitende im Gastgewerbe ohne abgeschlossene berufliche Grundbildung. Die Lehrgänge dauern fünf Wochen, verbessern die beruflichen Fertigkeiten und erweitern die sprachlichen Kompetenzen. Sie werden in den Fachrichtungen Hauswirtschaft, Küche, Service und Systemgastronomie angeboten

Fachbereich Küche

Im Lehrgang des Fachbereichs «Küche» werden in Theorie und Praxis schwerpunktmässig folgende Themen behandelt: Waren-, Koch- und Fachkunde, Hygienegrundsätze, Unfallverhütung und Arbeitssicherheit, wirtschaftliches Denken und Umweltbewusstsein, sicheres Bedienen von Maschinen und Apparaten sowie modernen Arbeitstechniken. 

Fachbereich Hauswirtschaft

Im Lehrgang des Fachbereichs «Hauswirtschaft» werden in Theorie und Praxis schwerpunktmässig folgende Themen behandelt: Hausdienst, Wäscheversorgung, Büroarbeiten, Lagerhaltung, Arbeitssicherheit, Brandschutz, Hygiene, vernetztes Denken, konstruktive Zusammenarbeit 

Fachbereich Service

Im Lehrgang des Fachbereichs «Service» werden in Theorie und Praxis schwerpunktmässig folgende Themen behandelt: Gästeempfang, Betreuung und Verkauf, Umgang mit Materialien, Maschinen und Utensilien, Hygiene im Servicebereich, Getränke- und Speiseservice, Organisation der Arbeitsabläufe, Angebots- und Verkaufsschulung, selbstständiges Arbeiten vor dem Gast, Koordination von Arbeitsabläufen sowie effizientes Arbeiten im Service behandelt. 

Fachbereich Systemgastronomie 
Thema

Im Lehrgang des Fachbereichs «Systemgastronomie» werden in Theorie und Praxis schwerpunktmässig folgende Themen behandelt: Definition eines Systemgastronomiebetriebs, Unterschiede zum Gastgewerbe, Marken und Konzepte, Modelle und Erwartungen, Prozesse, Begrifflichkeiten, Lagerung und Bewirtschaftung, gesetzliche Grundlagen. Hinzu kommen andere Bereiche wie Küche, Gastraumpflege oder Gästebetreuung. 

Lernziel

Qualifizierung von Mitarbeitenden ohne Berufsabschluss, welche in einem gastgewerblichen Betrieb arbeiten.

Voraussetzungen

Zulassung

Zulassungsbedingungen

  • Anstellung im Fachbereich Küche, Hauswirtschaft, Service oder Systemgastronomie (mind. 20%)
  • Genügend Deutschkenntnisse, um sich aktiv am Unterricht zu beteiligen
  • Lese- und Schreibkenntnisse
  • Kein Berufsabschluss im Fachbereich Küche

Zielpublikum

  • Personen, die in einem Gastgewerbebetrieb arbeiten
  • Mitarbeitende ohne Berufsabschluss im Gastgewerbe
  • Mitarbeitende, die sich weiterentwickeln wollen  

Kosten

Für Mitarbeitende, welche zwingend dem L-GAV (Landes-Gesamtarbeitsvertrag) des Gastgewerbes unterstellt sind, ist der Progresso-Lehrgang nahezu kostenlos (stark subventioniert). Es wird eine Einschreibegebühr von CHF 200.– erhoben, wovon den Teilnehmenden CHF 100.– nach erfolgreichem Abschluss zurückerstattet werden. Der Betrieb erhält eine Arbeitsausfallentschädigung.

Mitfinanziert werden:

  • Unterricht
  • Kursunterlagen
  • Mittagsverpflegung
  • Übernachtung vor Ort
  • Arbeitsausfallentschädigung von max. CHF 2500.– (5 Wochen) für die Betriebe

Fahrspesen gehen zulasten der Teilnehmenden.

Für alle Teilnehmenden, die dem L-GAV des Gastgewerbes nicht unterstellt sind, wird der Lehrgang zu den Selbstkosten (inkl. Verpflegung) von CHF 3450.– angeboten.

Abschluss

  • Abschluss Verband / Vereinigung / Branche

Basisqualifikation, schweizweit anerkannte Branchenzertifikate

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Chur (GR)
  • Effretikon (ZH)
  • Emmenbrücke (LU)
  • Fahrweid (ZH)
  • Genf (GE)
  • Interlaken (BE)
  • Kilchberg ZH (ZH)
  • Lausanne (VD)
  • Liestal (BL)
  • Losone (TI)
  • St. Gallen (SG)

In der ganzen Schweiz, in allen Sprachregionen, in drei Landessprachen.

Zeitlicher Ablauf

Beginn

übers ganze Jahr verteilt

Dauer

Der Lehrgang dauert 25 Ausbildungstage, verteilt auf 3 Kursblöcke.
Zwischen dem ersten und dem zweiten Block kehren die Teilnehmenden für einige Monate in den Betrieb zurück, um das Erlernte in der Praxis zu festigen.
Der dritte Block kann direkt im Anschluss an den zweiten absolviert werden, sodass der gesamte Lehrgang innerhalb von 4 bis 5 Monaten abgeschlossen werden kann.

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Kurse in Losone in Italienischer Sprache / Kurse in Lausanne und Genf in Französischer Sprache

Bemerkungen

Neu: Anrechnung von Perfecto «Futura» an Progresso-Lehrgänge

Perfecto-Futura ist eine Weiterbildung im Gastgewerbe für erwerbslose Menschen. Absolventen dieses Kurses haben neu die Möglichkeit, sich diesen an den Progresso-Lehrgang anrechnen zu lassen: So müssen nur noch die Kursteile zwei und drei mit einem Zeitaufwand von drei Wochen absolvieren (anstatt fünf Wochen). Dies ist innerhalb von 2-3 Monaten möglich. Zwischen Kurs 2 und 3 ist zwingend eine Betriebsphase zu absolvieren, in welcher gestellte Aufgaben gelöst und von den Vorgesetzten bewertet werden müssen. Die Anrechnung gilt rückwirkend für alle Perfecto «Futura»-Absolventen mit einem Abschluss seit 2015.

Links

berufsberatung.ch