?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Detailhandelsfachmann/Detailhandelsfachfrau - EFZ für Erwachsene (Nachholbildung Art. 32 BBV)

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ

Handelsschule KV Aarau Erwachsenenbildung

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Aarau (AG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsabschluss für Erwachsene

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Berufsabschluss für Erwachsene

Swissdoc

5.000.17.0

Aktualisiert 15.09.2021

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Detailhandelsfachmänner oder Detailhandelsfachfrauen arbeiten im Verkauf. Sie beraten und bedienen die Kundschaft im Verkaufsgeschäft oder sind zuständig für Einkauf, Lager und Bewirtschaftung der Waren. Die Fachleute arbeiten in verschiedenen Branchen des Detailhandels. Sie verkaufen zum Beispiel Kleider, Nahrungs- und Genussmittel, Sport- oder Elektroartikel.

Während der Ausbildung können die Fachleute im Betrieb aus zwei Schwerpunkten wählen: Beratung oder Bewirtschaftung.

  • Deutsch
  • Fremdsprache
  • Wirtschaft
  • Gesellschaft
  • Informatik
  • Detailhandelskenntnisse

Weitere Informationen auf der Website.

Voraussetzungen

Zulassung

 

Die Teilnehmenden besitzen längere berufliche Erfahrung im Detailhandel und möchten Ihre beruflichen Kompetenzen bestätigen lassen.

  • Im Fach Deutsch werden zwingend gute mündliche und schriftliche Kenntnisse vorausgesetzt. Wir empfehlen Ihnen, trotz einer vorliegenden Dispensation den Unterricht zu besuchen.
  • Für die Fächer Fremdsprache (Französisch, Englisch oder Italienisch) und Textverarbeitung sind gute Vorkenntnisse (regelmässige Anwendung in Schrift und Sprache) notwendig.
  • Der Lehrgang verlangt von Ihnen aktive Mitarbeit im Unterricht. Ebenso wichtig sind das Lösen der Hausaufgaben und pflichtbewusstes Lernen (Aufwand ca. 1 Tag/Woche).

Zulassungsbedingungen für das Qualifikationsverfahren

Bewerber und Bewerberinnen finden hier weitere Informationen.

Zur Lehrabschlussprüfung werden Sie zugelassen, wenn Sie über mindestens 5 Jahre berufliche Erfahrung verfügen, davon 3 Jahre im Detailhandel.

Das kant. Amt für Berufsbildung (im Aargau Tel. 062 835 21 46) entscheidet über die Zulassung zum Qualifikationsverfahren. Stellen Sie den Antrag für die Zulassung rechtzeitig vor Kursbeginn über den folgenden Link: Zulassung Qualifikationsverfahren (LAP)

Anmeldung

siehe Webseite des Anbieters

Kosten

Fakultative Vorbereitung auf das praktische QV

ca. CHF 500.- fakultative Vorbereitung auf das praktische Qualifikationsverfahren.

Verrechnung Lehrgangskosten

Für Einwohner/innen im Kanton Aargau, werden die Kosten gemäss Aargauischem Berufsbildungsgesetz direkt der Wohnortsgemeinde verrechnet. Die Kosten für ausserkantonale Teilnehmende werden auf Anfrage kommuniziert.

Die Verrechnung der Lehrgangskosten an die Wohnortsgemeinde wird für Sie von der Handelsschule KV Aarau erledigt, sofern die entsprechende Zulassungsbestätigung vom kantonalen Amt für Berufsbildung vorliegt.

Eine Rückzahlung der Kosten an die Wohnortsgemeinde bleibt vorbehalten, wenn der Lehrgang unbegründet abgebrochen wird oder der Unterricht unregelmässig besucht wird.

Wer weniger als 80 % Schulpräsenz aufweist, wird aus dem Lehrgang ausgeschlossen.

Abschluss

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ, Art. 32

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Aarau (AG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

August

Dauer

3 Semester/5 Ausbildungsmodule

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Label

  • Modell F

berufsberatung.ch