Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Interreligiöse Studien

Bachelor UH

Universität Bern > Theologische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Theologie, Religion, Spiritualität

Studiengebiete

Religionswissenschaft

Swissdoc

6.830.7.0

Aktualisiert 07.06.2017

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

In den Medien ist das Thema „Religion“ häufig präsent. Viele politische und soziale Konflikte haben (auch) einen religiösen Charakter. Deshalb stellt sich den heutigen multikulturellen Gesellschaften immer stärker die Aufgabe, die unterschiedlichen religiösen Identitäten mit zu berücksichtigen.
Ein fundiertes und reflektiertes Wissen um eigene und fremde religiöse Traditionen ist daher von grosser Bedeutung und für das interkulturelle Verständnis sowie einen sachlichen Dialog unerlässlich.

Mehr zur Studienrichtung Religionswissenschaft

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Interreligiöse Studien kann als Major (Hauptfach) zu 120 ECTS-Punkten oder als Minor (Nebenfach) zu 60 ECTS-Punkten belegt werden.

Das Studienprogramm ist inter- und transdisziplinär angelegt. Es setzt sich aus drei thematischen Hauptbereichen zusammen:

  • Bereich 1: Christentum,
  • Bereich 2: Judentum, Islam, Religionen Indiens und Buddhismus,
  • Bereich 3: Interreligiöse, religionstheoretische und interkulturelle Fragestellungen.

Der inhaltliche Schwerpunkt  liegt auf dem Christentum in seinen verschiedenen historischen und aktuellen Ausprägungen. In einem zweiten Bereich wird Grundlagenwissen zu anderen religiösen Traditionen erworben. Die Veranstaltungen werden z.T. in Zusammenarbeit mit anderen Instituten angeboten (Institut für Religionswissenschaft, Institut für Islamwissenschaft und Neuere Orientalische Philologie). Im dritten Inhaltsbereich werden interreligiöse, religionstheoretische und interkulturelle Fragen mit Fokus auf den interreligiösen Dialog bearbeitet.

Übergeordnetes Ziel ist die Entwicklung von Kompetenz zum Verstehen und zur kritischen Reflexion religiöser Traditionen und zur interreligiösen Kommunikation in religiös pluraler Gesellschaft.

Aufbau der Ausbildung

Ein Kreditpunkt ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

BA Interreligiöse Studien, Major (120 ECTS)

 Semester

 Lehrveranstaltungen

 ECTS

 Bereich 1: Christentum

1 - 3

 Die Bibel: Entstehung, Inhalt, Wirkung

-  Einführung ins AT (Vorlesung)

-  Geschichte Israels (V)

-  NT Basiswissen (Übung)

-  Umwelt des NT (Grundkurs I)

 

3

3

3

3

3 - 6

 Christentum in Geschichte und Gegenwart

-  Kirchengeschichte in Schwerpunkten (GK)

-  Ältere Kirchengeschichte oder Neuere Kirchengeschichte (V)

-  Ökumenewissenschaft

-  Konfessionskunde (Ü)

-  Ökumenewissenschaft oder Konfessionskunde

 

3

 

3

3

3

3

2 - 4

 Christliche Theologie und Praxis

-  Ethik oder Dogmatik (Proseminar)

-  Dogmatik oder Ethik (V oder Ü)

-  Praktische Theologie (Seminar)

 

4

3

5

 Bereich 2: Judentum, Islam, Religionen Indiens und Buddhismus

3 - 5

 Judentum

-  Einführende Vorlesung zum Judentum

-  Seminar

-  Weitere einführende Vorlesung oder weiteres Seminar

 

3

5

3-5

1 - 4

 Islam

-  Vorlesung 1

-  Grundlagenseminar 1

-  Grundlagenseminar 2 oder Vorlesung 2

 

3

5

3-5

5 - 6

 Religionen Indiens und Buddhismus

-  Vorlesung 1 aus dem Zyklus Asienvorlesungen

-  Vorlesung 2 aus dem Zyklus  Asienvorlesungen

-  BA-Seminar zu Religionen Indiens oder Buddhismus

 

3

3

5-7

 Bereich 3: Interreligiöse, interkulturelle und religionstheoretische Fragestellungen

1

 Philosophie / Religionsphilosophie (GK)

3

2 - 3

 Religionstheorie (BA-Seminar)

4

4

 Begleitete Praxiswahrnehmung (Essay)

3

 

 Kommunikationswoche

1

1 - 6

 Wahlpflicht (Religionspsychologie, Interreligiöses Lernen, Interreligiöser Dialog, Pluralistische Theologie der Religionen u.a.)

8

5 - 6

 Bereich 4: Bachelorarbeit

10

1 - 6

 Bereich 5: Wahlbereich

15

 

 Total

120

Wahlbereich
Insgesamt werden 15 ECTS-Punkte durch frei zu wählende Lehrveranstaltungen aus dem Studienangebot zu den einzelnen Bereichen des Studiengangs abgegolten.

Fächerkombination

Der Major kann mit allen Minor im Umfang von 15 ECTS-Punkten der Theologischen Fakultät und mit sämtlichen an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor, ausser den Minor der Religionswissenschaft kombiniert werden. Er kann auch mit Freien Leistungen im Umfang von 15 oder 30 ECTS-Punkten kombiniert werden.

Studierenden im Major Interreligiöse Studien auf Bachelorstufe, die bereits über einen Bachelorabschluss (mindestens Minor im Umfang von 60 ECTS-Punkten) in einer anderen Studienrichtung verfügen, wird dieser als Minor angerechnet (60 ECTS-Punkte).

Aufbau Nebenfach

Bachelor Interreligiöse Studien, Minor (60 ECTS)

 Lehrveranstaltungen

 ECTS

 Christentum

-  Die Bibel: Entstehung, Inhalt, Wirkung

-  Christentum in Geschichte und Gegenwart

-  Christliche Theologie und Praxis

20-22

 Judentum, Islam, Religionen Indiens und Buddhismus

20-22

 Interreligiöse, religionstheoretische und interkulturelle Fragestellungen

12

 Wahlbereich

6

 Total

60

Voraussetzungen

Zulassung

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte gymnasiale Maturität
  • Eidgenössische Berufsmaturität mit bestandener Ergänzungsprüfung (“Passerelle”)
  • Bachelor einer schweizerischen universitären Hochschule, Fachhochschule oder pädagogischen Hochschule
  • Master, Lizentiat oder gleichwertiger Abschluss einer schweizerischen universitären Hochschule

Inhaberinnen und Inhaber weiterer Ausweise (schweizerische oder ausländische) können sich mit ihren Fragen bezüglich Zulassung direkt an die Kanzlei der Universität wenden.

Sprachen

Es werden keine Kenntnisse alter Sprachen (Latein, Griechisch, Hebräisch) vorausgesetzt.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Wer an der Universität Bern ein Bachelorstudium in einem nicht-medizinischen Fach aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. online voranmelden.
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Die Universitätsleitung lädt die Vorangemeldeten zur Einreichung der Immatrikulationsbelege ein. Die Immatrikulation kann zu Beginn des akademischen Jahres wahlweise für ein ganzes Jahr oder für ein Semester erfolgen.
Es gelten folgende Fristen:

  • Herbstsemester: jeweils 31. August
  • Frühjahrssemester: jeweils 31. Januar.

Kosten

Universität Bern > Theologische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Bachelor of Arts in Religious Studies, Universität Bern

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

  • Master of Arts in Religious Studies, Universität Bern

Lehrer/in Sek. II

Um an der PH Bern das Lehrdiplom für Maturitätsschulen zu erlangen, muss man im Zweifächerdiplom einen universitären Master Major für das Erstfach (zusammen mit dem Bachelor mind. 120 ECT-Punkte) und einen Master Minor für das Zweitfach (zusammen mit dem Bachelor mind. 90 ECTS-Punkte) vorweisen. Für das Monofachdiplom muss ein abgeschlossener universitärer Master Major (zusammen mit dem Bachelor mind. 120 ECTS-Punkte) im gewählten Unterrichtsfach vorliegen.
Ausführliche Informationen unter
www.phbern.ch > Studiengänge > Sekundarstufe II
www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung > Aus-, Weiterbildung suchen > Lehrdiplom für Maturitätsschulen
www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung > Hochschulen > Studiengebiete > Unterricht, Pädagogische Berufe > Unterricht Mittel- und Berufsfachschulen

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Das Studium beginnt im Herbst und kann mit Bewilligung der zuständigen Studienfachberatung auch im Frühjahr aufgenommen werden.

Dauer

Die Regelstudienzeit für das Bachelorstudium beträgt sechs Semester.
Bei Vorliegen wichtiger Gründe (Krankheit, Schwangerschaft, Kinderbetreuung, studienbezogene Praktika ausserhalb der Studienpläne, auswärtige Studienaufenthalte, Sprachkurse für Fremdsprachige, Erwerbstätigkeit, Militärdienst, Zivildienst) kann die Studienzeit verlängert werden.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Studienfachinformation, Reglemente

Theologische Fakultät: www.theol.unibe.ch

Universität Bern > Theologische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.theol.unibe.ch > Studium > Reglemente

Links

Auskünfte / Kontakt

Studienfachberatung: Dr. Stefan Münger, beratung@theol.unibe.ch , +41 31 631 80 63

Universität Bern

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11