Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Psychotherapie: Bioenergetische Analyse und Therapie

Abschluss Verband

Schweizerische Gesellschaft für Bioenergetische Analyse und Therapie (SGBAT)

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Menznau (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Swissdoc

7.734.3.0

Aktualisiert 28.04.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Bioenergetische Analyse und Therapie ist ein körperpsychotherapeutisches Verfahren auf tiefenpsychologiescher Grundlage. Die Weiterbildung beinhaltet die Bausteine Selbsterfahurng, Wissen und Können sowie Supervision.
Theorie und Praxis der bioenergetischen Analyse (nach A. Lowen und W. Reich) sowie psychoanalytische Konzepte, aktuelle Ansätze aus der Bindungstheorie, Neurobiologie, Traumaforschung etc.

1. Jahr

Grundlagen der Körperpsychotherapie und Selbsterfahrung

Lernziele:

  • Sensibilisierung für Zusammenhänge zwischen körperlichen, emotionalen und kognitiven Prozessen.
  • Verständnis von allgemeinen körperpsychotherapeutischen Techniken.

2. Jahr

Grundlagen der Körperpsychotherapie und Selbsterfahrung (Vertiefung)

Lernziele:

  • Erarbeitung und Verständnis technischer und prozeduraler Aspekte körperpsychotherapeutischer Interventionen
  • Diagnostische Arbeitshypothesen auf der Basis von verbaler Information, der Beobachtung körperlicher Phänomene, psychodynamischer Entwicklungspsychologie und charakteranalytischer Prozesse
  • Anwendung und Wahl von spezifischen Techniken der BAT
  • Ansätze zur Entwicklung einer eigenen therapeutischen Identität

3. Jahr

Klinische Praxis und Supervision

Lernziele:

  • Entwicklung der therapeutischen Kompetenzen
  • Vertiefung des theoretischen Wissens und praktische Umsetzung
  • Supervision
  • Reflexion zur eigenen therapeutischen Identität

4. Jahr

Klinische Praxis und Supervision – Zertifizierung

Lernziele:

  • Integration der theoretischen und praktischen Fähigkeiten in einen therapeutischen Prozess
  • Verständnis von Übertragung und Gegenübertragung
  • Reflexion der therapeutischen Rolle und ethische Aspekte

Lernziel

Fundierte Kenntnisse in Theorie und Praxis der BAT zu erwerben, die dazu fefähigen, ein breites Spektrum an psychischen Störungen zu behandeln.

Voraussetzungen

Zulassung

a) eine möglichst breite und tiefe Allgemeinbildung und eine interdisziplinäre Denkweise;

b) ein Hochschulabschluss im Hauptfach Psychologie (mit genügender Studienleistung in klinischer Psychologie und Psychopathologie) oder Medizin oder ein Fachhochschulabschluss in Psychologie;

c) ein Nebenfachabschluss in Psychopathologie oder bestätigte Lehrveranstaltungen in vergleichbarem Umfang im Rahmen des Studienfachs Klinische Psychologie; 

Weitere Bedingung ist eine grundsätzliche Eignung zum Beruf der Psychotherapeutin / des Psychotherapeuten. Dies wird aufgrund der eingereichten Unterlagen sowie der Aufnahmeinterviews von der Aufnahmekommission SGBAT geprüft.

Kosten

Kursgebühren ca. CHF 26‘000.-; darin nicht enthalten sind Einzelselbsterfahrung und Einzelsupervision, Reise- und Unterkunftsspesen.

Abschluss

  • Abschluss Verband / Vereinigung / Branche

Bioenergetische Analytikerin und Therapeutin bzw. Bioenergetische Analytiker und Therapeut, der die Qualitätsanforderungen der Charta, der FSP und des SPV erfüllt.
Für PsychologInnen: Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin/eidgenössisch anerkannter Psychotherapeut, Fachtitel Psychotherapie FSP, ASP, SBAP
Für ÄrztInnen: Facharzttitel FMH (zusätzliche Bedingungen FMH bzw. SIWF)
Für den (internationalen) Titel Certified Bioenergetic Therapist CBT (IIBA): zusätzlich 65 Einzel-sitzungen Selbsterfahrung

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Menznau (LU)

Die Weiterbildung findet an verschiedenen Orten in der Schweiz statt.

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Frühling 2016

Dauer

4 Jahre;
jährlich drei Blockkurse à 5 Tage und 7 Seminartage;
- insgesamt 88 Präsenztage (Theorievermittlung, Kompetenztraining, Selbsterfahrung, Supervi-sion in der Gruppe)
- mindestens 75 Einzelsitzungen Selbsterfahrung, mindestens 75 Einzelsitzungen Supervision
- klinische Praxis gemäss den gesetzlichen Anforderungen

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Für Interessierte gibt es einen Einführungstag (siehe Website).

Die FMH-Anerkennung erfolgt nach Absprache mit der jeweiligen Klinikleitung.

Links