Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Intensivpflege NDS HF, dipl., Experte/Expertin...Pflegefachmann/Pflegefachfrau in Intensivpflege, Weiterbildung zum/zur ...

Diplom NDS HF

Bildungszentrum Gesundheit und Soziales BGS Informations- und Auskunftsstelle

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Chur (GR)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Swissdoc

7.722.12.0 - 7.722.28.0

Aktualisiert 23.11.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Während des zweijährigen berufsbegleitenden NDS wechseln sich Theorie-Module am BGS und Praxiseinsätze auf der interdisziplinären Intensivstation der Partnerspitäler ab.

Das NDS HF IP umfasst mindestens 360 Lernstunden in der Theorie, die am BGS unterrichtet werden, sowie 540 Lernstunden in der Praxis auf einer interdisziplinären Intensivstation.

Die Studienleitung gestaltet den Theorieunterricht in enger Zusammenarbeit mit ausgewiesenen pflegerischen und ärztlichen Experten aus der Praxis. Der Unterricht in der Praxis wird durch die Berufsbildner der Intensivstation und der Studienleitung gestaltet.

Das NDS HF IP erfolgt in kleinen Lerngruppen. Die Studierenden werden durch Standortbestimmungen und Qualifikationen in Theorie und Praxis begleitet und beurteilt. Das NDS endet mit einem Diplomexamen. Dieses umfasst eine praxisorientierte schriftliche Diplomarbeit, eine mündliche Prüfung in der Form eines Fachgespräches, das sich auf die Diplomarbeit bezieht und die mündliche Analyse einer Patientensituation.

Voraussetzungen

Zulassung

Wer das Nachdiplomstudium HF Intensivpflege absolvieren will, muss eine abgeschlossene Ausbildung als diplomierte Pflegefachperson HF oder FH oder ein vom SBFI anerkanntes, gleichwertiges ausländisches Diplom in Pflege vorweisen können und über mindestens ein Jahr Erfahrung im Akutpflegebereich in einem Spital verfügen.

Persönliche Anforderungen

  • Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungsfreudigkeit
  • Zuverlässigkeit und Kritikfähigkeit
  • Motivation, hohe Lernleistungen zu erbringen
  • Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Interesse an Medizintechnik und IT


Das Aufnahmeverfahren besteht aus:

  • Ein bis zwei Schnuppertage in der interdisziplinären Intensivstation des Kantonsspitals Graubünden
  • Gespräch mit der Studienleitung des NDS HF IP am BGS
  • Gespräch mit der Pflegeleitung und einer Berufsbildnerin der Intensivstation eines Partnerspitals
  • Eingabe von Referenzen

Kosten

Die Studierenden werden von der interdisziplinären Intensivstation eines Partnerspitals angestellt und zum üblichen Gehalt einer diplomierten Pflegefachperson HF entlöhnt.
Die Studiengebühren belaufen sich auf CHF 720 pro Semester. Weiter ist mit Kosten von jährlich etwa CHF 300 für Unterrichtsmaterial und Infrastrukturnutzung zu rechnen (Änderungen vorbehalten).

Abschluss

  • Nachdiplomstudium NDS Höhere Fachschule HF

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Chur (GR)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

jeweils Anfang Januar und Anfang August

Dauer

2 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links