?global_aria_skip_link_title?

Suche

Bekleidungsnäher/in EBA

Bekleidungsnäherinnen und Bekleidungsnäher arbeiten in Schneider- oder Modeateliers und stellen Kleidungsstücke her. Sie schneiden Stoffe nach Schnittmuster zu und nähen die Teile zusammen.

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Textilien, Mode - Gestaltung, Kunsthandwerk

Branchen

Mode, Bekleidung

Swissdoc

0.320.31.0

Aktualisiert 28.04.2021

Beraten und präsentieren

Beraten und präsentieren

Die Berufsleute unterbreiten den Kundinnen und Kunden Vorschläge für individuelle Kleidungsstücke. Sie verfolgen dabei ein gestalterisches Konzept.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Beraten und präsentieren
Arbeitsabläufe planen und Stoffe auswählen

Arbeitsabläufe planen und Stoffe auswählen

Ein Kleidungsstück wird nur dann zum Erfolg, wenn die Voraussetzungen stimmen: eine gute Planung, die richtige
Verarbeitungstechnik und die passenden Stoffe.

Copyright SDBB | CSFO, Viola Barberis

Arbeitsabläufe planen und Stoffe auswählen
Masse nehmen

Masse nehmen

Mit dem Massband werden verschiedene Körperpartien der Kundinnen und Kunden ausgemessen. Das braucht viel Geduld und Taktgefühl.

Copyright SDBB | CSFO, Viola Barberis

Masse nehmen
Schnittmuster erstellen

Schnittmuster erstellen

Die Bekleidungsgestalter/innen übertragen die Masse in Schnittmuster. Sie erkennen bereits beim Zeichnen, wie das fertige Kleidungsstück aussehen wird.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Schnittmuster erstellen
Zuschneiden und zusammenfügen

Zuschneiden und zusammenfügen

Der Stoff wird mit Schere oder Rollmesser zugeschnitten. Dann werden die Teile zusammengefügt.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Zuschneiden und zusammenfügen
Steppen

Steppen

Die Teile werden mit unterschiedlichen Stichtypen zusammengesteppt und die Kanten versäubert. Dies geschieht maschinell oder von Hand.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Steppen
Bügeln

Bügeln

Die Berufsleute bringen das Kleidungsstück mit Hitze, Feuchtigkeit und Druck in Form. Es kommen moderne und traditionelle Bügeleisen zum Einsatz.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Bügeln
Anprobieren und Anpassen

Anprobieren und Anpassen

Während der Produktion des Kleidungsstücks finden immer wieder Anproben statt. So finden die Bekleidungsgestalter/innen heraus, welche Anpassungen nötig sind.

Copyright SDBB | CSFO, Viola Barberis

Anprobieren und Anpassen
Bekleidungsgestalter/in EFZ – Film mit Porträt einer Lernenden

Bekleidungsgestalter/in EFZ – Film mit Porträt einer Lernenden

Der Film aus der Reihe «EinBlick auf» zeigt den Arbeitsalltag im Beruf Bekleidungsgestalter/in EFZ und informiert über Aufgaben und Anforderungen in diesem Beruf.

© 2022 – donkeyshot-filmproduction – SDBB | CSFO

Bekleidungsgestalter/in EFZ – Film mit Porträt einer Lernenden

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Näharbeit vorbereiten

  • Arbeitsschritte mit Vorgesetzten besprechen und planen
  • Stoffteile nach Schnittmuster zurechtschneiden
  • Nähmaschine passend zum Stoff einrichten
  • Faden einfädeln, Nähfuss einsetzen und Stichlänge bestimmen

Stoffteile zusammenfügen

  • Schnittteile an der Nähmaschine zusammennähen
  • Reissverschlüsse anbringen
  • Taschen oder Knöpfe annähen
  • Näharbeit laufend kontrollieren, damit keine Fehler passieren

Kleidungsstück fertigstellen

  • fertiges Kleidungsstück auf Fehler kontrollieren
  • Kleidungsstück durch Bügeln in Form bringen

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 1.11.2013 (Stand 1.1.2018)

Dauer

2 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Betrieb der Mode- oder Textilbranche

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Vollzeitausbildung

  • Couture-Lehratelier, Siders/VS
  • Berufsbildungszentrum IDM, Thun und Spiez/BE

Lerninhalte

  • Arbeitsplatz einrichten und Arbeiten vorbereiten
  • zugeschnittenes Material verstärken und fixieren
  • Schnittteile nähen
  • Bekleidungsteile bügeln und Form geben
  • Arbeitssicherheit, Ge­sund­heits­schutz und Um­welt­schutz sicher­stellen

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Abschluss

Eidg. Berufsattest ­"Bekleidungsnäher/in EBA"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen

Anforderungen

  • Sinn für Formen und Farben
  • genaues Arbeiten
  • geschickte Hände
  • Gespür für Modetrends
  • Ausdauer

Weiterbildung

Kurse

Angebote der Schweiz. Textilfachschule STF und des Schweiz. Modegewerbeverbands SMGV

Bekleidungsgestalter/in EFZ

Bekleidungsnäher/innen EBA können eine verkürzte Grund­bildung als Bekleidungsgestal­ter/in EFZ mit eidg. Fähigkeits­zeugnis machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr).

Siehe auch Film zum Beruf Bekleidungsgestalter/in EFZ.

Danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Bekleidungsgestalter/in EFZ.

Berufsverhältnisse

Bekleidungsnäherinnen und Bekleidungsnäher arbeiten als Angestellte in Ateliers der Mode- oder Textilbranche oder in Änderungsschneidereien. Je nach Arbeitgeber und Auftragslage arbeiten sie recht selbstständig und müssen mit Zeitdruck umgehen können.

Weitere Informationen

Adressen

IBBG Interessengemeinschaft Berufsbildung Bekleidungsgestalter/in
Aarauerstr. 30
4600 Olten
Tel.: +41 62 311 82 59
URL: http://www.ibbg.ch
E-Mail:

Schweizerischer Modegewerbeverband SMGV
Gutenbrünnenweg 23
3125 Toffen
Tel.: +41 31 819 52 17
URL: https://www.smgv-usmm.ch
E-Mail:

SWISSMODE Verband Bekleidung Schweiz
c/o Geschäftsstelle der Gewerbeverbände St.Gallen
Oberer Graben 12
9001 St. Gallen
Tel.: +41 44 252 32 20
URL: http://www.swissmode.org
E-Mail:

Berufsbildungszentrum IDM
Mönchstrasse 30 B
3600 Thun
Tel.: 033 227 33 44
URL: http://www.idm.ch
E-Mail:

Ecole de Couture
Av. Général Guisan 8
3960 Siders
Tel.: 027 455 44 84
URL: http://www.couture-vs.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch