Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Textilpraktiker/in EBA

Textilpraktiker/innen arbeiten bei der Herstellung von Textilien für Teppiche, Möbel, Vorhänge, Fahnen, Netze und Ähnlichem mit. Sie bedienen die Maschinen und überwachen die Produktion der Stoffe.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Textilien

Branchen

Textilien, Mode und Bekleidung

Swissdoc

0.310.16.0

Aktualisiert 03.02.2016

Tätigkeiten

Textilpraktiker/innen arbeiten in Spinnereien, Webereien, Strickereien und in anderen Betrieben der Textil- und Bekleidungsindustrie. Sie helfen, textile Produkte herzustellen oder gebrauchsfertig zu machen (konfektionieren).

Je nach Betrieb stellen Textilpraktiker/innen unterschiedliche Produkte her: In Webereien können es zum Beispiel Teppiche oder Sitzbezüge für Bus, Bahn und Flugzeug sein. In Strickereien fertigen sie Stoffe für T-Shirts, Unterwäsche oder Strümpfe. In Konfektionsbetrieben machen sie Netze für Spielplätze, Filter für die Medizintechnik oder Taschen und andere Kundenaufträge.

Textilpraktiker/innen holen das Rohmaterial aus dem Lager. Dann kontrollieren sie es. Sie richten die Maschinen und Geräte ein und bestücken sie. Dafür fädeln sie zum Beispiel Garne in die Näh-, Web-, Stick- oder Strickmaschine ein. Färbemaschinen füllen sie mit Stoffen, Färbe- und Hilfsmitteln. Anschliessend starten sie die Maschinen.

Textilpraktiker/innen beaufsichtigen die Produktion der Stoffe. Bei einer Störung wissen sie, was zu tun ist. Sie passen auf, dass genügend Materialnachschub vorhanden ist und die Textilien nicht verschmutzt werden. Zum Schluss kontrollieren sie die fertigen Stoffe auf Fehler und bessern sie wenn nötig nach.

Textilpraktiker/innen verpacken die Produkte, kleben Etiketten auf und lagern die Waren fachgerecht. Zudem reinigen sie die Maschinen und schauen, dass sie gut funktionieren.

Textilpraktiker/innen bedienen die Maschinen korrekt und wissen, wie umweltbelastende Chemikalien und Abfälle entsorgt werden müssen. Sie halten stets die Vorschriften zur Arbeitssicherheit, zum Gesundheitsschutz und zum Umweltschutz ein.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 8.7.2014

Dauer

2 Jahre

Schwerpunkte

  • Herstellen textiler Produkte
  • Konfektionieren technischer Textilien

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Betrieb der Textilindustrie

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Lerninhalte

Berufsbezogene Berechnungen; Fasern, textile Flächen und textile Fabrikate; Chemikalien und Textilhilfsmittel; textile Herstellungsketten; Proben und Prüfungen an Textilien; Qualität beschreiben; Verbindungstechniken, Materialien, Geräte und Maschinen; Vorschriften und Massnahmen zur Arbeitssicherheit, zum Gesundheits- und Umweltschutz

Abschluss

Eidg. Berufsattest "Textilpraktiker/in EBA"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • geschickte Hände
  • Sinn für Farben und Formen
  • Freude an Stoffen und
  • Geweben
  • Ausdauer

Weiterbildung

Kurse

Angebote der Schweizerischen Textilfachschule STF und der Schule für Industriesupport SIS

Textiltechnologe/-login EFZ

Textilpraktiker/innen EBA können unter gewissen Bedingungen eine verkürzte Grundbildung als Textiltechnologe/-login EFZ machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr).

Danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Textiltechnologe/-login EFZ.

Berufsverhältnisse

Textilpraktiker/innen arbeiten in Betrieben der Spinnerei / Zwirnerei, der Seil- und Hebetechnik, der Weberei, Wirkerei / Strickerei, Nonwoven (nicht gewebte Stoffe wie Vliesstoff) und in Konfektions- oder Veredelungsbetrieben. Je nach Betrieb laufen die Maschinen rund um die Uhr und erfordern Schichtarbeit.

Weitere Informationen

Adressen

Swiss Textiles
Textilverband Schweiz
Bildung & Nachwuchsförderung
Beethovenstr. 20
Postfach
8022 Zürich
Tel.: 044 289 79 79
Fax: 044 289 79 80
URL: http://www.textilberufe.ch
E-Mail: