Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Bekleidungsnäher/in EBA

Bekleidungsnäher/innen arbeiten bei der Herstellung von hochwertigen Kleidern mit. Sie nähen zugeschnittene Stoffteile zusammen und bringen sie in Form. Dabei beachten sie Gebrauchsanweisungen und gesetzliche Vorschriften.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Textilien

Branchen

Bekleidung

Swissdoc

0.320.31.0

Aktualisiert 24.04.2014

Tätigkeiten

Bekleidungsnäher/innen arbeiten in der Mode- oder Textilbranche. Sie übernehmen verschiedene Arbeitsschritte, die es braucht, um ein Kleidungsstück anzufertigen. Ihre Arbeit planen sie in Zusammenarbeit mit ihren Vorgesetzten.

Bekleidungsnäher/innen verstärken oder fixieren zugeschnittene Stoffteile mit Einlagen. Sie kennen die Eigenschaften der verschiedenen Stoffe und wählen passende Einstellungen an der Nähmaschine. Sie fädeln einen geeigneten Faden ein, wählen den optimalen Nähmaschinenfuss und stellen den Stich ein. Dann nähen sie die Bekleidungsteile.

Ausserdem führen Bekleidungsnäher/innen verschiedene Teilarbeiten selbstständig aus: Sie fertigen Knopflöcher und nähen Knöpfe an, sie setzen Reissverschlüsse ein oder nähen Taschen an Kleidungsstücke.

Fortlaufend kontrollieren Bekleidungsnäher/innen ausgeführte Arbeitsschritte wie Bügelarbeiten oder Nahtverläufe. Falls nötig korrigieren sie Unregelmässigkeiten oder nähen Details von Hand an.

Bekleidungsnäher/innen bügeln Bekleidungsteile zwischen den einzelnen Arbeitsschritten in die gewünschte Form. Dazu stellen sie Bügeleisen und Dampfstation so ein, dass Hitze und Feuchtigkeit zum jeweiligen Stoff passen. Sie wissen, wann welche Bügelhilfen sinnvoll eingesetzt werden.

Am Schluss kontrollieren Bekleidungsnäher/innen den Gesamteindruck der Kleidungsstücke. Wenn es nötig ist, korrigieren sie einzelne Arbeitsschritte.

Bekleidungsnäher/innen halten sich stets an die Gebrauchsanweisung ihrer Maschinen und wissen, wie welche Abfälle entsorgt werden müssen. Sie kennen Vorschriften zum Gesundheitsschutz, z. B. achten sie auf eine gute Körperhaltung.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 1.11.2013

Dauer

2 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Betrieb der Mode- oder Textilbranche

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Lerninhalte

Nähen von Bekleidungsteilen, Arbeitsplatz einrichten und Arbeiten vorbereiten, Zugeschnittenes Material verstärken und fixieren, Schnittteile nähen, Bekleidungsteile bügeln und Form geben, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sicherstellen, Umweltschutz sicherstellen

Abschluss

Eidg. Berufsattest "Bekleidungsnäher/in EBA"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • Abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • Sinn für Formen und Farben
  • geschickte Hände
  • Gespür für Modetrends
  • Ausdauer

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fachschulen für Mode und Gestaltung resp. Mode und Design sowie der Schweiz. Textilfachschule

Bekleidungsgestalter/in EFZ

Bekleidungsnäher/innen EBA können eine verkürzte Grundbildung als Bekleidungsgestalter/in EFZ mit eidg. Fähigkeitszeugnis machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr).

Danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Bekleidungsgestalter/in EFZ.

Berufsverhältnisse

Bekleidungsnäher/innen arbeiten als Angestellte in Ateliers der Mode- oder Textilbranche oder in Änderungsschneidereien. Je nach Arbeitsplatz arbeiten sie recht selbstständig und müssen mit Zeitdruck umgehen können.

Weitere Informationen

Adressen

IBBG Interessengemeinschaft Berufsbildung Bekleidungsgestalter/in
Aarauerstr. 30
Postfach 268
4600 Olten
Tel.: 062 311 83 03
Fax: 062 311 83 60
URL: http://www.ibbg.ch