Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Automobil-Assistent/in EBA

Automobil-Assistenten und Automobil-Assistentinnen erledigen selbstständig einfache Servicearbeiten und Reparaturen an Personenwagen. Sie reinigen und pflegen das Fahrzeug und tauschen Verschleissteile wie Reifen und Räder aus.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Fahrzeuge

Branchen

Auto

Swissdoc

0.570.53.0

Aktualisiert 29.03.2021

Bilder (8)

Gespräch mit den Kunden

Filme (1)

Automobil-Assistent/in EBA – Film mit Porträt eines Berufstätigen
Gespräch mit den Kunden

Gespräch mit den Kunden

Die Berufsleute lassen sich die Situation von den Autolenkern schildern. Daraus schliessen sie auf mögliche Mängel und schlage das weitere Vorgehen vor.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Gespräch mit den Kunden
Motoren auseinandernehmen

Motoren auseinandernehmen

Wenn beispielsweise ein Defekt bei den Leitungen für das Frostschutzmittel den Motor beschädigt, müssen die Berufsleute in manchen Fällen viele Teile ausbauen, um an die beschädigte Komponente zu kommen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Motoren auseinandernehmen
Bremsscheiben wechseln

Bremsscheiben wechseln

Das Wechseln der Bremsscheiben gehört zu den gängigsten Reparaturen. Solche Aufträge müssen die Berufsleute schnell ausführen können.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Bremsscheiben wechseln
Kontrolle der Elektrokomponenten

Kontrolle der Elektrokomponenten

Die Berufsleute kontrollieren unter anderem die Sicherungen der elektrischen Systeme und prüfen die Autobatterie.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Kontrolle der Elektrokomponenten
Abgaskontrolle

Abgaskontrolle

Dieser Berufsmann führt einen Abgastest an einem Dieselfahrzeug durch. Er prüft den Zustand des Partikelfilters und misst die Emmissionen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Abgaskontrolle
Druck überprüfen

Druck überprüfen

Die Berufsleute kontrollieren nicht nur den Reifendruck, sondern alle Elemente eines Fahrzeugs, die unter Gasdruck stehen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Druck überprüfen
Ölwechsel und Co.

Ölwechsel und Co.

Die Flüssigkeiten, die in einem Auto zum Einsatz kommen, müssen regelmässig ersetzt werden.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Ölwechsel und Co.
Radwechsel

Radwechsel

Bei Reparaturen oder Kontrollen an Rad und Bremssystem demontieren die Berufsleute die Räder und fixieren sie anschliessend wieder.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Radwechsel
Automobil-Assistent/in EBA – Film mit Porträt eines Berufstätigen

Automobil-Assistent/in EBA – Film mit Porträt eines Berufstätigen

Der Film zeigt den Arbeitsalltag eines ausgebildeten Automobil-Assistenten EBA und informiert über Aufgaben und Anforderungen in diesem Beruf.

Der Film aus der Reihe «EinBlick auf...» entstand in Zusammenarbeit mit dem Auto Gewerbe Verband Schweiz.

© 2020 – donkeyshot filmproduction – SDBB | CSFO

Die Beschreibung des Berufs Automobil-Assistent/in EBA lesen

Automobil-Assistent/in EBA – Film mit Porträt eines Berufstätigen

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Service und Kontrolle

  • Motoren, Antriebe und Fahrwerke (Räder, Reifen, Federung, Dämpfung) von Fahrzeugen prüfen und instand halten
  • Flüssigkeitsstände in Schmier-, Kühl- und Bremssystemen prüfen, Öl wechseln, bewegliche Teile am Motor mit Fett schmieren, Motoren, Fahrwerke und Karosserien reinigen
  • Reifenzustand, Aufhängung, Stossdämpfer und Lenkung kontrollieren, abgenützte Reifen und Räder ersetzen, Schneeketten montieren
  • Batterien, Beleuchtung und Signaleinrichtungen testen und falls nötig ersetzen
  • Ersatzteile bestellen

Reparatur

  • unter der Aufsicht von Vorgesetzten verschiedene Bestandteile ersetzen, zum Beispiel bei den Bremsen oder bei der Lenkung
  • mithelfen beim Aus- und Einbauen von Getriebe, Antriebswellen, Kupplung und anderen Teilen
  • Abgasanlage instand halten
  • Werkzeuge und Geräte wie Bohrer, Zangen, Schraubenschlüssel, Schleifmaschinen und Schweissgeräte kennen und dafür sorgen, dass sie einsatzbereit sind
  • Umwelt- und Arbeitssicherheitsvorschriften einhalten, Abfälle umweltgerecht entsorgen

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 12.10.2017

Dauer

2 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Autowerkstatt

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Lerninhalte

  • Prüfen und Warten von Fahrzeugen
  • Austauschen von Verschleissteilen
  • Unterstützen von betrieblichen Abläufen

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Abschluss

Eidg. Berufsattest "Automobil-Assistent/in EBA"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen
  • Eignungstest AGVS

Anforderungen

  • Sinn für technische Zusammenhänge
  • handwerkliches Geschick
  • genaues, sorgfältiges Arbeiten
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Weiterbildung

Kurse

Angebote des Auto Gewerbe Verbandes Schweiz (AGVS) und von Berufsfachschulen

Automobil-Fachmann/-frau EFZ

Automobil-Assistenten und Automobil-Assistentinnen EBA können eine verkürzte Grundbildung als Automobil-Fachmann/-frau EFZ mit eidg. Fähigkeitszeugnis machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr).

Danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Automobil-Fachmann/-frau EFZ.

Berufsverhältnisse

Automobil-Assistenten und Automobil-Assistentinnen arbeiten in Autowerkstätten und Garagen unterschiedlicher Grössen. Sie haben meistens regelmässige Arbeitszeiten mit einer 5-Tage-Woche. In Betrieben mit Pannenhilfe und Pikettdienst gelten besondere Arbeitszeiten. Die Automobil-Branche befindet sich im Wandel. Neue Technologien (Elektro- und andere alternative Antriebe) werden wichtiger. Die Berufsleute müssen bereit sein, entsprechende Weiterbildungen zu machen.

Weitere Informationen

Adressen

Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS)
Wölflistr. 5
3006 Bern
Tel.: +41 31 307 15 15
URL: http://www.autoberufe.ch
URL: http://www.agvs-upsa.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch