Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Verkehrsingenieur/in FH (BSc)

Verkehrsingenieurinnen und -ingenieure FH (Bachelor of Science) sind Führungskräfte in der Planung, Ausführung und im Management von Verkehrssystemen. Sie befassen sich mit der Optimierung von Mobilitätsangeboten und Logistiksystemen sowie mit Forschungs- und Entwicklungsprojekten.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Verkehr, Logistik

Branchen

Fahrzeuge - Planung, Hoch- und Tiefbau - Schiene - Spedition / Aussenhandel - Strasse

Swissdoc

0.410.21.0

Aktualisiert 29.10.2018

Tätigkeiten

Verkehrsingenieurinnen FH sind gefragte Generalistinnen mit Blick für das Machbare und einem spezifischen Wissen über Zusammenhänge und Schnittstellen im komplexen Gesamtsystem Verkehr. Auf Basis naturwissenschaftlicher Grundlagen verfügen sie insbesondere über vertieftes Wissen im Hinblick auf die wirtschaftlichen Zusammenhänge im Personen- und Güterverkehr, ingenieurwissenschaftliche Methoden für die Systemintegration von Fahrzeugen und Infrastruktur oder die Nutzung von Kapazitäten in Verkehrs- und Logistikanlagen.

Neben der Spezialisierung auf Personen- oder Güterverkehr differenzieren sich die Tätigkeiten insbesondere je nach Fokus auf Infrastruktur, Fahrzeug und Betrieb. Verkehrsingenieure FH sind Prozessingenieure. Im Gegensatz zu Konstruktionsingenieuren stehen Gestaltung, Planung und Optimierung von Beförderungs- und Transportprozessen im Vordergrund.

Verkehrsingenieurinnen FH erarbeiten und realisieren zukunftsgerichtete Lösungen, etwa für Angebotskonzepte im Bahn- und Busbereich, bei der Gestaltung von logistischen Wertschöpfungsketten in der Industrie, bei der Erstellung von Mobilitätsangeboten in Quartieren sowie bei der Entwicklung, Optimierung und Steuerung von intelligenten Verkehrsanlagen und -systemen.

Für die Lösungsfindung sind die informationstechnische Aufbereitung und kompetente Interpretation von Verkehrsdaten erforderlich. Wichtige Themenfelder sind die Verbesserung der Sicherheit im Verkehrswesen, die Festlegung und Erhöhung der Kapazität im Verkehrssystem oder das Betriebs- und Kundenmanagement im Störungsfall.

Verkehrsingenieure FH mit einer stärker technischen Orientierung sind für die richtige Wahl des Rollmaterials auf Schienen und Strassen verantwortlich. Sie sorgen für dessen Zertifizierung bei den Behörden und planen die Inbetriebsetzung. Relevante Bereiche sind zudem der Unterhalt und die Reparatur des Rollmaterials. Weiter geht es um zukunftsfähige Strukturen und Entwicklungen der Sicherungs- und Leittechnik und von Signalanlagen.

Im Unternehmen wirken Verkehrsingenieurinnen FH als Führungskräfte. Ihre Funktion verlangt Gewandtheit in der Verhandlungsführung. Um die breit gefächerten Aufgaben zu erfüllen, sind Management, Recht, Betriebswirtschaft und Kommunikation ergänzende Bestandteile in der Verkehrsingenieur-Ausbildung.

Ausbildung

Grundlage

Hochschulförderungs- und Hochschulkoordinationsgesetz HFKG vom 30.9.2011 (Stand 1.1.2018)

Bildungsangebote

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, School of Engineering

Dauer

6 Semester, Vollzeitstudium

Fächer

  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen (Mathematik, Physik, Informatik)
  • Fachspezifische Grundlagen (Verkehrsplanung, Transportrecht, Nachhaltigkeit, Verkehrsökonomie usw.)

Vertiefungsrichtungen

Der Studiengang Verkehrssysteme bietet im dritten Studienjahr die flexible Zusammenstellung von Wahlmodulen an. Das thematisch breit aufgestellte Wahl­modul-Portfolio ermöglicht eine individuelle Profilierung.

Abschluss

Eidg. anerkanntes Diplom ­"Bachelor of Science ZFH in Verkehrssysteme"

Voraussetzungen

Vorbildung

    In der Regel:

  • Abschluss einer eidgenössisch anerkannten Berufsmaturität in Verbindung mit einer beruflichen Grundbildung in einem der Studienrichtung verwandten Beruf. Im Falle einer kaufmännischen Grundbildung wird ein Brückenkurs empfohlen.
  • oder

  • Abschluss einer höheren Fachschule oder einer Fachmaturität im gleichen oder verwandten Fachbereich
  • oder

  • Abschluss einer gymnasialen Maturität und mindestens 1 Jahr berufliche Praxis (die School of Engineering unterstützt Interessenten bei der Suche geeigneter Stellen)
  • Die ZHAW School of Engineering bietet den Studiengang Verkehrssysteme auch als praxisintegriertes Bachelorstudium für gymnasiale Maturanden an. Die Studierenden absolvieren ein ­4-jähriges Bachelorstudium und sammeln parallel praktische Erfahrung in einem Unternehmen – abgestimmt auf die Studien­inhalte.

Weiterbildung

Masterstudium FH

Master of Science in Engineering

Masterstudium Universität

Der FH-Bachelor-Abschluss in Verkehrssysteme ermöglicht die Aufnahme in ein wissenschaftlich vertieftes Masterstudium am Institut für Verkehrsplanung und Transporttechnik IVT an der ETH Zürich und berechtigt auch zu weiteren Aufbaustudiengängen an verschiedenen europäischen Universitäten

Nachdiplomstufe

Zahlreiche Angebote von Fachhochschulen und Universitäten in verschiedenen Bereichen, wie z. B. Master of Advanced Studies (MAS) in Raumentwicklung und Infrastruktursysteme  sowie weitere Masterstudiengänge (exekutive Studiengänge) in diversen Bereichen bzw. in weiteren betriebsökonomischen Vertiefungsrichtungen

Berufsverhältnisse

Auf dem Arbeitsmarkt bestehen für Verkehrsingenieure und Verkehrsingenieurinnen FH vielfältige berufliche Perspektiven in Kaderpositionen. Sie arbeiten in Ingenieur-, Planungs- und Beratungsunternehmen, in der Industrie, in Verkehrsunternehmen, bei Logistikanbietern und Behörden oder in Betrieben, die sich mit Verkehrsinfrastruktur befassen. Weitere Einsatzgebiete stehen ihnen in den Bereichen Marketing, Beratung, Qualitätsmanagement sowie in der Ausbildung oder der Grundlagenforschung offen.

Weitere Informationen

Adressen

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
School of Engineering
Technikumstr. 9
Postfach
8401 Winterthur
Tel.: +41 58 934 45 49
URL: http://www.zhaw.ch/engineering
E-Mail:

berufsberatung.ch