?global_aria_skip_link_title?

Suche

Polizist/in Kriminalpolizei (alle Bereiche ausser Wirtschaftsdelikte)

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Verkehr, Logistik, Sicherheit

Branchen

Polizei, Justizvollzug

Swissdoc

0.622.9.5

Aktualisiert 31.03.2022

Tätigkeiten

Polizistinnen und Polizisten Kriminalpolizei (ausser Wirtschaftsdelikte) ermitteln am Tatort und suchen nach Tatzusammenhängen und Beweisen. Ausserhalb oder vom Büro aus fahnden sie nach Personen, die einer kriminellen Tat (Diebstahl, Einbrüche, Erpressung, Körperverletzung, Mord, Brände, Sexualverbrechen, Drogen- oder organisierte Kriminalität u.ä.) verdächtigt werden bzw. untergetaucht oder flüchtig sind. Sie nehmen Verhaftungen vor, gegebenenfalls auch mit Gewalt. Mit Kollegen und Kolleginnen führen sie bei Bedarf auch Durchsuchungen oder Schwerpunktaktionen (z.B. bei Häufung von Taschendiebstählen) durch.
 

Ausbildung

  • Betriebsinterne Einführung in die Tätigkeit durch erfahrene Kollegen und Kolleginnen
  • Besuch von internen und externen Kursen (z.B. am Polizei-Institut in Neuenburg)

Voraussetzungen

Anforderungen

  • Mehrere Jahre Berufserfahrung als Polizist/in in anderen Polizeiabteilungen, z.B. als Verkehrspolizist/in und/oder als regionale/r Polizist/in
  • Hartnäckigkeit bei langwierigen Ermittlungen

Weiterbildung

Spezialisierung auf ein Fachgebiet, z.B. Vermögensdelikte (Einbrüche, Betrug), Kapitalverbrechen (Tötungsdelikte, Raub usw.) Betäubungsmitteldelikte, Sexualstraftaten, Fahrzeugdelikte. Je grösser das Polizeikorps, desto grösser sind die Möglichkeiten einer solchen Spezialisierung.
Bei grossen Polizeikorps Möglichkeit, Dienstchef-Stellvertreter/in oder Dienstchef/in zu werden.

berufsberatung.ch