Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Facharzt/-ärztin für Rechtsmedizin

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Ärztliche und wissenschaftliche Funktionen

Swissdoc

0.724.10.0

Aktualisiert 08.02.2011

Tätigkeiten

Die Rechtsmedizin beschäftigt sich mit Fragen aus der straf-, zivil- und versicherungsrechtlichen Praxis, die nur mit Hilfe wissenschaftlicher Methoden (Medizin, Chemie, Biologie) beantwortet werden können.
So klären Fachärzte und Fachärztinnen für Rechtsmedizin (Forensische Medizin) aussergewöhnliche Todesfälle ab, bei denen ein Delikt nicht zum Voraus ausgeschlossen werden kann. Sie untersuchen z.B. Menschen nach Körperverletzungen und Sexualdelikten; sie führen DNA-Analysen durch. Sie beraten Untersuchungsbehörden, Betroffene und Angehörige in Zusammenhang mit aussergewöhnlichen Todesfällen oder Delikten.
Während einer Obduktion wird der Fall laufend besprochen und anschliessend werden die gemachten Befunde zu einem Bericht zusammen getragen und erste Vermutungen über die Todesursache angestellt. Die Arbeit am Obduktionstisch setzt manuelles Geschick voraus. Kriminalistischer Spürsinn und Teamfähigkeit sind gefragt, wenn Todesfälle aufgeklärt werden sollen. Bei Ärztefehlern führen Rechtsmediziner Aktengutachten durch.
Sie erstellen auch Gutachten zur Fahreignung und Fahrfähigkeit; auffälligen oder fehlbaren Verkehrsteilnehmern entnehmen sie Blutproben zur Untersuchung.
Fachärzte und Fachärztinnen für Rechtsmedizin arbeiten eng mit der Polizei und der Bezirksanwaltschaft zusammen; vor Gericht treten sie als Experten auf.
Auch in Forschung und Lehre sind Fachärzte und Fachärztinnen für Rechtsmedizin tätig.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

Master Universitäre Hochschule
Der Erwerb des eidgenössischen Arztdiploms (eidgenössische Prüfung Humanmedizin) nach dem Masterstudium befähigt zur unselbstständigen Tätigkeit in einem Spital oder einer Arztpraxis. Das Diplom ermöglicht zudem die Aufnahme der ärztlichen Weiterbildung, welche mit einem eidgenössischen Weiterbildungstitel abschliesst: Die mindestens 5- oder 6-jährige Ausbildung zur Fachärztin oder zum Facharzt (bzw. die 3-jährige Ausbildung zum praktischen Arzt oder zur praktischen Ärztin) ist Voraussetzung für die selbstständige Berufsausübung.

Voraussetzungen

Anforderungen

Weiterbildung