Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Coronavirus: Die Berufsberatungsstellen bieten Online-, Telefon- und E-Mail-Beratungen an.
Einige Unternehmen/Organisationen sind nicht mehr erreichbar. Bis auf Weiteres dürfen keine Veranstaltungen mehr stattfinden.

Suche

Facharzt/-ärztin für Gastroenterologie

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Ärztliche und wissenschaftliche Funktionen

Swissdoc

0.724.10.13

Aktualisiert 20.12.2019

Tätigkeiten

Fachärzt/innen für Gastroenterologie befassen sich mit Erkrankungen der Organe des Verdauungstraktes einschliesslich der Leber, des Pankreas und des Anorektums. Sie betreuen eigenständig Patienten und Patientinnen mit gastroenterologischen oder hepatologischen Erkrankungen.  Sie verfügen über breite Kenntnisse der im Fachgebiet verwendeten labortechnischen und bildgebenden Verfahren und können diese adäquat interpretieren und vermitteln. Sie führen z.B.  eine Endoskopie oder Sonographie durch und sorgen für die Dokumentation und Interpretation sowie die weitere Planung der Behandlung. Ambulante Patient/innen beraten sie unter anderem bezüglich Präventivmassnahmen oder medikamentöser Therapien. Störungen der Verdauungsorgane umfassen ein ausgesprochen weites Spektrum an akuten und chronischen Krankheiten. Lebensbedrohliche Notfälle wie eine schwere Magen-Darm-Blutung oder eine gallensteinbedingte bakterielle Blutvergiftung treten ebenso auf wie einfachere Funktionsstörungen, unheilbare Tumore oder chronische Entzündungen ungeklärter Ursache.
Neben dem angestammten Kontakt zum Mutterfach der Inneren Medizin ergibt sich naturgemäss eine enge Zusammenarbeit mit der Viszeralchirurgie (Eingeweidechirurgie).

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule

Der Erwerb des eidgenössischen Arztdiploms (eidgenössische Prüfung Humanmedizin) nach dem Masterstudium befähigt zur unselbstständigen Tätigkeit in einem Spital oder einer Arztpraxis. Das Diplom ermöglicht zudem die Aufnahme der ärztlichen Weiterbildung, die mit einem eidgenössischen Weiterbildungstitel abschliesst: Die 6-jährige Ausbildung zur Fachärztin/zum Facharzt für Gastroenterologie ist Voraussetzung für die selbstständige Berufsausübung.

Weitere Informationen

berufsberatung.ch