Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Facharzt/-ärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Ärztliche und wissenschaftliche Funktionen

Swissdoc

0.724.10.12

Aktualisiert 01.02.2011

Tätigkeiten

Die Aufgaben der Fachärzte/-ärztinnen für  Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie umfassen die Traumatologie, also die Versorgung unfallverletzter Patienten, die Tumorchirurgie, die Behandlung von angeborenen und erworbenen Fehlbildungen des Gesichtsschädels, die Therapie von Kieferfehlstellungen und Kiefergelenkerkrankungen, Infektionen im Kiefer- und Gesichtsbereich, die Ästhetische Gesichtschirurgie, die Präprothetische Chirurgie und oralchirurgische Eingriffe sowie die Implantologie.
Durch die enge Nachbarschaft der Organsysteme des Kopf-Hals-Bereiches, welche bei Erkrankungen und Verletzungen häufig kombiniert betroffen sind, ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit ein wesentliches Element dieses Fachgebiets. Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen/-innen arbeiten deshalb oft mit anderen Ärzten und Ärztinnen wie Zahnärzten, Kieferorthopäden, Ärztinnen für Plastische und Wiederherstellungschirurgie oder Ohren-, Nasen-, Hals-Ärzten zusammen.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule
Der Erwerb des eidgenössischen Arztdiploms (eidgenössische Prüfung Humanmedizin) nach dem Masterstudium befähigt zur unselbstständigen Tätigkeit in einem Spital oder einer Arztpraxis. Das Diplom ermöglicht zudem die Aufnahme der ärztlichen Weiterbildung, welche mit einem eidgenössischen Weiterbildungstitel abschliesst.
Für die Berufsqualifikation zum Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie wird jedoch der Besitz des eidgenössischen Diploms in Human- und in Zahnarztmedizin verlangt. Die Facharzt-Weiterbildung dauert 6 Jahre und gliedert sich in eine 2 bis 3jährige nicht fachspezifische und eine 3 bis 4jährige fachspezifische Weiterbildung.
In der Regel dauert die gesamte Ausbildung bis zum Facharzt also ca. 15 Jahre: 9 Jahre Human- und Zahnmedizinstudium, 2-3 Jahre Chirurgie/Anästhesie/Intensivmedizin, 3-4 Jahre Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie.