Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Forstmaschinenführer/in (BP)

Forstmaschinenführer/innen sind Fachleute für hochspezialisierte Forstmaschinen, die in der Holzernte eingesetzt werden. Sie führen und warten die Maschinen und setzen sie wirtschaftlich, sicher und umweltverträglich ein.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Natur

Branchen

Forstwirtschaft

Swissdoc

0.120.7.0

Aktualisiert 10.02.2015

Tätigkeiten

Forstmaschinenführer sind verantwortlich für den sicheren, effizienten und umweltgerechten Einsatz von Forstmaschinen. Als erfahrene und technisch versierte Fachleute führen sie ihre Maschine bei der Holzernte und -beförderung auch auf schwierigem Gelände fachgerecht und schonend.

Forstmaschinenführerinnen spezialisieren sich je nach Betrieb und Ausbildung auf Vollernter, Trag- oder Forstschlepper. Vollernter werden zum mechanischen Fällen, Entasten und Einmessen von Bäumen eingesetzt, Trag- und Forstschlepper zum Transport des Holzes aus dem Wald an die Strasse.

Forstmaschinenführer wählen Fahrtwege und Arbeitsstandorte für ihre Maschinen so aus, dass Boden und verbleibende Bäume möglichst geschont werden und die Maschinenkapazität optimal genutzt werden kann. Je nach Topographie und Arbeitsauftrag wählen sie eine passende Ernte- bzw. Transporttechnik aus, nehmen die nötigen Programmierungen an der Maschinenelektronik vor und bestimmen die späteren Lagerplätze.

Von ihrer Führerkabine aus steuern Forstmaschinenführerinnen die Maschine durchs Gelände und bedienen präzise die beweglichen Teile wie Kranarme, Zangen oder Seilwinden. Bei Vollernter und Tragschlepper erfolgt die Bedienung ausschliesslich aus der Kabine. Bei Forstschleppern verlassen die Maschinistinnen das Fahrzeug regelmässig, um das Holz an die Seilwinde an- oder abzuhängen, falls diese Arbeit nicht von einem Kollegen ausgeführt wird.

Zu den Aufgaben der Forstmaschinenführer gehören auch Wartung und Pflege der Maschinen und Anbaugeräte. Bei Störungen suchen sie nach der Ursache und führen die meisten einfacheren elektrischen, hydraulischen und mechanischen Reparaturen selber aus. Ausserdem führen sie die Arbeits- und Maschinenrapporte.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 18.12.2014

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei der Codoc erhältlich.

Bildungsangebote

ibW - Bildungszentrum Wald und Holz Maienfeld

Dauer

ca. 1 Jahr, berufsbegleitend (ca. 20-30 Kurstage)

Module

  • Maschineneinsatz in mechanisierten Verfahren
  • Holzschlagorganisation und Arbeitsverfahren
  • Holzbereitstellung
  • Unterhalt von forstlichen Maschinen und Geräten
  • Betriebsmittel und Infrastruktur
  • Praktikum als Forstmaschinenführer/in

Abschluss

"Forstmaschinenführer/in mit eidgenössischem Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:
  • abgeschlossene berufliche Grundbildung als Forstwart/in EFZ und
  • mind. 2 Jahre Berufspraxis nach Abschluss der Grundbildung oder
  • andere abgeschlossene berufliche Grundbildung oder gleichwertiger Ausweis und
  • mind. 5 Jahre Berufspraxis in einem Forstbetrieb oder Forstunternehmen und
  • erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von land- und forstwirtschaftlichen Fachverbänden, Höheren Fachschulen und Fachhochschulen; eine Kursübersicht bietet die Codoc

Höhere Fachschule

Dipl. Förster/in HF

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Forstwirtschaft oder Bachelor of Science (FH) in Holztechnik

Berufsverhältnisse

Forstmaschinenführer/innen arbeiten sowohl für kommunale oder kantonale Forstbetriebe, als auch für private Forstunternehmen. Private Unternehmen setzen die Berufsleute an wechselnden Orten ein, z.T. auch im Ausland. Forstmaschinenführer/innen können auch selbstständig erwerbend sein.

Die Berufsleute haben als spezialisierte Fachkräfte bei der Stellensuche Vorteile.

Weitere Informationen

Adressen

Codoc
Koordination und Dokumentation Bildung Wald
Hardernstr. 20
Postfach 339
3250 Lyss
Tel.: 032 386 12 45
Fax: 032 386 12 46
URL: http://www.codoc.ch
URL: http://www.waldberufe.ch
E-Mail:

WaldSchweiz
Rosenweg 14
4501 Solothurn
Tel.: 032 625 88 00
Fax: 032 625 88 99
URL: http://www.waldschweiz.ch
E-Mail: