Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Korb- und Flechtwerkgestalter/in EFZ

Korb- und Flechtwerkgestalter/innen flechten, reparieren und restaurieren Korbwaren aus Weide, Rattan und anderen flechtbaren Materialien. Daneben befassen sie sich mit der Reparatur von Sitzmöbeln mit geflochtenen Teilen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Gestaltung, Kunst - Holz, Innenausbau

Branchen

Kunst & Kunsthandwerk

Swissdoc

0.822.26.0

Aktualisiert 08.05.2013

Tätigkeiten

Korb- und Flechtwerkgestalter/innen sind aufgrund ihres gestalterischen und handwerklichen Könnens fähig, einen Auftrag vom Entwurf bis zur Fertigstellung selbstständig auszuführen. Sie arbeiten exakt, gehen auf Kundenwünsche ein und erledigen die mit ihrer Arbeit verbundenen administrativen Aufgaben selbstständig.

Korb- und Flechtwerkgestalter/innen verarbeiten vorwiegend natürliche Materialien: Weide, Rattan und Rattanprodukte, Binsen und verschiedene Schnüre. Die erlernten flechttechnischen Fähigkeiten lassen sich jedoch auch auf andere Materialien anwenden. So gehört zum Beispiel auch das Ersetzen von Kunststoffgeflechten an Gartenmöbeln zu ihren Aufgaben.

Von der Vorbereitung des Materials bis zur Oberflächenbehandlung führen Korb- und Flechtwerkgestalter/innen sämtliche Arbeitsschritte in Handarbeit aus. Sie stellen dabei nicht nur traditionelle Körbe, sondern auch Einrichtungsgegenstände für Wohnbereich, Ladenbau und Gastronomie her. Produziert werden aber auch Dekorationsobjekte für Haus und Garten oder Sichtschutzelemente, Zäune oder Gartenpavillons.

Viele Produkte der Korbflechterei sind Einzelanfertigungen. Nach Ideen oder Massvorgaben der Kundschaft gestalten Korb- und Flechtwerkgestalter/innen individuelle Produkte. Sie produzieren aber auch kleine und grosse Serien eines Artikels.

Die Reparatur und Restauration von Korbwaren und Rattan-Möbeln gehört ebenfalls zu den Aufgaben von Korb- und Flechtwerkgestalter/innen. Ebenso ersetzen sie defekte Geflechte (Sitzflächen, Rückenlehnen etc.) an Möbeln aus Holz und Metall.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 5.12.2008

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

in einem Flecht-Atelier, einem Werkheim oder einer Behindertenwerkstätte

Schulische Bildung

an der Schule für Holzbildhauerei in Brienz/BE (4 Blöcke à 2 Wochen pro Lehrjahr)

Berufsbezogene Fächer

  • Auftrag: Kundenkontakt und Betreuung, Werkstoffe, AVOR, Kreatives
  • Administration: Kalkulation, Marketing, Dokumentationen
  • Fertigung: Geschichte, Arbeitssicherheit / Gesundheit, Handwerkzeuge, Vorbereiten Werkstoffe, Maschinen, Hilfsmittel, Flechten, Gestellbau, Reparaturen / Restaurationen, Oberflächenbehandlung, Arbeiten mit speziellen Materialien, Montage / Lieferung

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Korb- und Flechtwerkgestalter/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • Abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • Sinn für Gestaltung, Formen und Proportionen
  • Handgeschicklichkeit, Fingerfertigkeit
  • kräftige Hände
  • gutes Augenmass
  • Sinn für schöne, saubere und exakte Arbeit
  • Ausdauer
  • Die berufliche Grundbildung kommt auch für Sehbehinderte, Blinde und körperlich Behinderte in Frage. Die Dauer der Grundbildung kann je nach Voraussetzungen verlängert werden (gemäss Art. 18 des Bundesgesetzes über die Berufsbildung vom 13.12.2002).

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, von Schulen für Gestaltung, der Interessengemeinschaft Korbflechterei Schweiz IKG sowie der Interessengemeinschaft Kunsthandwerk Holz IGKH

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. Bachelor of Arts (FH) in Vermittlung von Kunst und Design

Im Ausland

  • Staatliche Berufsfachschule für Flechtwerkgestaltung in Lichtenfels/D (Ausbildung zum/zur Korbflechtermeister/in)
  • Ecole nationale d'Osiériculture et de Vannerie in Fayl-Billot/F (Kurse)

Berufsverhältnisse

Korb- und Flechtwerkgestalter/innen sind im eigenen Atelier tätig. Die Führung eines eigenen Ateliers erfordert grosses Engagement. Billige, industriell hergestellte Produkte erschweren den Absatz von qualitativ hochstehenden Handarbeiten. Deshalb ist es wichtig, sich mit eigenständigen Flechtarbeiten auf dem Markt zu profilieren. Selbstständigerwerbende Korb- und Flechtwerkgestalter/innen verfügen idealerweise über ein zweites Standbein: z.B. einen Handel mit Korbwaren oder eine Lehrtätigkeit an einem Kurszentrum. Für sozial engagierte Berufsleute besteht auch die Möglichkeit, in Behindertenwerkstätten, Heimen und ähnlichen Institutionen als Werkstattleiter/in zu arbeiten.

Weitere Informationen

Adressen

IGK Schweiz Interessengemeinschaft Korbflechterei Schweiz
3855 Brienz BE
Tel.: 079 365 56 94
URL: http://www.korbflechten.ch
E-Mail:

Interessengemeinschaft Kunsthandwerk Holz IGKH
3855 Brienz BE
Tel.: 079 853 88 99
URL: http://kunsthandwerk-holz.ch
E-Mail: