Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch ist das Portal am Dienstag, 22. Juni zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr nicht verfügbar.

Suche

Gärtnermeister/in (HFP)

Gärtnermeisterinnen und Gärtnermeister planen, koordinieren und überwachen alle Bereiche eines Gartenbau- oder Gärtnereibetriebes. Sie tragen die Verantwortung für Produktion, Bauleitung, Dienstleistungen, Innovation, Marketing, Verkauf, Personal und Unternehmensführung.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Natur

Branchen

Gartenbau

Swissdoc

0.150.6.0

Aktualisiert 28.04.2021

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Unternehmen führen oder führende Kaderposition einnehmen

  • ein Unternehmen in der Gärtnerbranche gründen und strategisch, operativ oder finanziell-administrativ führen
  • Marktleistungen entwickeln, einführen und optimieren
  • Grundlagen des Personalwesens erarbeiten und das Personal führen
  • Selbst-, Sozial-, Führungs- und Fachkompetenzen weiterentwickeln
  • Betriebsmittel und Arbeitsprozesse evaluieren und weiterentwickeln

Rechnungswesen betreuen

  • Buchhaltung auswerten, Budgets, Offerten und Abrechnungen erstellen
  • Kosten von betrieblichen Leistungen und Lieferungen ermitteln 

Gärtnermeisterinnen und Gärtnermeister können in einer von zwei Fachrichtungen tätig sein. Dabei üben sie folgende weiteren Tätigkeiten aus:

In der Fachrichtung Produktion

  • Pflanzenproduktion des Unternehmens planen, gestalten und überwachen
  • Auftragsabwicklung steuern, überwachen und optimieren
  • Pflanzenhandel organisieren, koordinieren und überwachen

In der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

  • Gartenanlagen und -bauten gestalten und planen
  • Die Ausführung von Projekten planen, überwachen und optimieren sowie die Projekte abschliessen
  • Pflanz- und Pflegekonzepte erarbeiten und deren Ausführung überwachen
  • Angebote erstellen

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 26.11.2020

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei JardinSuisse erhältlich.

Bildungsangebote

Angebote in Brugg, Sursee, Oeschberg, Wetzikon und Grangeneuve (frz.). Eine Liste der Bildungsanbieter steht auf der Website von JardinSuisse zur Verfügung.

Dauer

1-2 Jahre berufsbegleitend

Lerninhalte

Pflichtmodule für beide Fachrichtungen: Selbstmanagement, Grundlagen der Unternehmensführung, Operative Führung des Unternehmens, Finanzielle Unternehmensführung, Marketing in der grünen Branche, Führung und Entwicklung des Personals, Integrationsmodul

Hinzu kommen die Pflichtmodule der gewählten Fachrichtung

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "Gärtnermeister/in" mit Nennung der Fachrichtung

Fachrichtungen

  • Produktion
  • Garten- und Landschaftsbau

Voraussetzungen

Vorbildung

    Vorbildung

  • Abschluss «Gärtnerin/Gärtner mit eidgenössischem Fachausweis» oder eine gleichwertige Qualifikation 
  • mindestens 18 Monate Berufserfahrung in der gewählten Fachrichtung nach Erhalt des Fachausweises oder der gleichwertigen Qualifikation 
  • Nachweis der erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

Anforderungen

  • selbstständige Arbeitsweise
  • Dienstleistungsbewusstsein
  • Einsatzbereitschaft
  • gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • technisches Geschick

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsfach-, Gartenbau- und Hochschulen, von Verbänden (z. B. JardinSuisse, Vereinigung Schweiz. Stadtgärtnereien und Gartenbauämter VSSG) sowie des Schweiz. Instituts für Unternehmerschulung SIU

Nachdiplomstufe

Angebote von Fachhochschulen, Universitäten und der ETH in verwandten Bereichen; z. B. Umwelt, Gartendenkmalpflege, Landschaftsarchitektur, Projektmanagement, Marketing, Betriebswirtschaft etc.

Berufsverhältnisse

Viele Gärtnermeisterinnen und Gärtnermeister besitzen einen eigenen Betrieb oder leiten in grösseren Unternehmen eine Abteilung. Als leitende Angestellte befassen sie sich mit anspruchsvollen Fach- und Führungsaufgaben. Sie können auch in leitender Stellung im öffentlichen Dienst bei einem Gartenbauamt, auf einem Friedhof, in einem botanischen Garten oder in einem Forschungsinstitut tätig sein. Zusätzliche Einsatzbereiche bestehen in der Berufsbildung oder in beratender Funktion in der Dünger-, Pflanzenschutz- und Zulieferindustrie sowie im Handel.

Weitere Informationen

Adressen

JardinSuisse Unternehmerverband Gärtner Schweiz
Bereich Berufsbildung
Bahnhofstr. 94
5000 Aarau
Tel.: +41 44 388 53 35
URL: http://www.jardinsuisse.ch
E-Mail:
E-Mail:

Links

http://www.gplus.ch

berufsberatung.ch