Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Gärtnermeister/in (HFP)

Gärtnermeister/innen planen, koordinieren und überwachen alle Bereiche eines Gartenbau- und/oder Gärtnereibetriebes. Sie tragen die Verantwortung für Produktion, Bauleitung, Dienstleistungen, Innovation, Marketing, Verkauf, Personal und Unternehmensführung.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Natur

Branchen

Gartenbau

Swissdoc

0.150.6.0

Aktualisiert 12.03.2014

Tätigkeiten

Gärtnermeister/innen sind als leitende Angestellte oder selbstständig Erwerbende verantwortlich für eine Abteilung oder den Gesamtbetrieb. Zudem sind sie spezialisierte Fachkräfte entweder für die Bauführung oder die Produktionsleitung.

Damit ihr Unternehmen erfolgreich ist, kümmern sich Gärtnermeister/innen um die Beschaffung neuer Aufträge und Absatzmöglichkeiten. Hierbei haben die Pflege der Kundenbeziehungen, die Unternehmensstrategie und das Marketing einen hohen Stellenwert. Sie analysieren den Markt, gestalten das Sortiment, legen Preise fest und realisieren verkaufsfördernde Massnahmen.

Gärtnermeister/innen betreuen und überwachen das Rechnungswesen. Sie werten die Buchhaltung aus, erstellen Budgets, Offerten und Abrechnungen, wozu auch Lohn- und Versicherungsabrechnungen gehören. Sie ermitteln die Kosten von betrieblichen Leistungen und Lieferungen. Für eine rationelle Abwicklung der vielfältigen Arbeiten koordinieren sie den Einsatz des Personals, der Betriebseinrichtungen, der Maschinen sowie die mit den Aufträgen verbundenen Transporte. Viele Aufgaben delegieren Gärtnermeister/innen an ihre Mitarbeitenden, die sie instruieren. Als Führungskräfte sind sie auch für die Ausbildung der Lernenden und die Förderung der Mitarbeitenden sowie deren Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz verantwortlich.

Gärtnermeister/innen mit Spezialisierung in Bauführung planen und leiten alle Abläufe auf einer Baustelle. Sie befassen sich mit dem Bau von neuen und der Pflege oder Veränderung von bestehenden Gärten und Grünanlagen aller Art, z. B. Spiel- und Sportanlagen oder Naturgärten. Sie ermitteln individuelle Kundenwünsche und setzen diese fachgerecht und ästhetisch gestaltet um. Zur Baustellenorganisation gehören auch administrative Arbeiten wie das Berechnen von Material- und Zeitbedarf, das Erstellen von Verträgen sowie das Erfassen und Verrechnen der Leistungen.

Gärtnermeister/innen mit Fokus auf Produktionsleitung sind ständig auf der Suche nach neuen, marktfähigen Pflanzen, seien es Zierpflanzen, Gehölze oder Stauden. Sie erarbeiten betriebsspezifische Kultur- und Belegungspläne, wobei sie die Ansprüche der Pflanzen möglichst optimal mit den Betriebseinrichtungen koordinieren. Dabei achten sie nicht nur auf den Unternehmenserfolg, sondern auch auf den umweltgerechten Anbau.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 29.4.2009

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei JardinSuisse erhältlich.

Bildungsangebote

Angebote in Brugg, Oeschberg und Wetzikon Eine Liste der Bildungsanbieter steht auf der Website von JardinSuisse zur Verfügung.

Dauer

5 Semester berufsbegleitend (teilweise auch Vollzeit)

Teil-/Hauptprüfung / Module

Je nach Berufsprüfungstyp (eidg. Fachausweis) wird eine der beiden Teilprüfungen abgelegt bzw. ein Verbandstitel erworben:

  • Gärtner-Bauführer
  • Gärtner-Produktionsleiter
Details zu den erforderlichen Fachausweis-Typen und den jeweiligen Modulbausätzen der Teilprüfungen sind auf der Verbands-Website ersichtlich. Für die Hauptprüfung werden Module in Unternehmensführung, Marketing, Buchhaltung, Personalwesen/-recht, Betriebsführung und Unternehmenskultur besucht.

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "Gärtnermeister/in" (und entsprechender Verbandstitel)

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Anmeldung erforderlich:

  • Abschluss als Obergärtner/in mit eidg. Fachausweis (je nach gewählter Teilprüfung mit entsprechendem Prüfungstyp) und mind. 36 Monate Berufspraxis nach Abschluss der beruflichen Grundbildung in der gewünschten Teilprüfungsrichtung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Teilprüfung (Verbandstitel): für die gewählte Teilprüfung erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen
  • Hauptprüfung (eidg. Diplom): bestandene Teilprüfung und für die Hauptprüfung erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

Detaillierte Informationen via JardinSuisse-Website.

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsfach-, Gartenbau- und Hochschulen, von Verbänden (z. B. JardinSuisse, Vereinigung Schweiz. Stadtgärtnereien und Gartenbauämter VSSG) sowie des Schweiz. Instituts für Unternehmerschulung SIU

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Bauführung, Vertiefung Garten- und Landschaftsbau

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Landschaftsarchitektur, Bachelor of Science (FH) in Umweltingenieurwesen

Nachdiplomstufe

Angebote von Fachhochschulen, Universitäten und der ETH in verwandten Bereichen; z. B. Umwelt, Gartendenkmalpflege, Landschaftsarchitektur, Projektmanagement, Marketing, Betriebswirtschaft etc.

Berufsverhältnisse

Viele Gärtnermeister/innen besitzen einen eigenen Betrieb oder leiten in grösseren Unternehmen eine Abteilung. Als leitende Angestellte befassen sie sich mit anspruchsvollen Fach- und Führungsaufgaben. Die Berufsleute können auch in leitender Stellung im öffentlichen Dienst bei einem Gartenbauamt, auf einem Friedhof, in einem botanischen Garten oder in einem Forschungsinstitut tätig sein. Zusätzliche Einsatzbereiche bestehen in der Berufsbildung oder in beratender Funktion in der Dünger-, Pflanzenschutz- und Zulieferindustrie sowie im Handel.

Weitere Informationen

Adressen

JardinSuisse Unternehmerverband Gärtner Schweiz
Bereich Berufsbildung
Bahnhofstr. 94
5000 Aarau
Tel.: 044 388 53 35
Fax: 044 388 53 25
URL: http://www.jardinsuisse.ch
E-Mail:
E-Mail:

Links

http://www.gplus.ch