?global_aria_skip_link_title?

Suche

Strassentransportfachmann/-frau EFZ

Strassentransportfachleute transportieren verschiedene Güter mit Lastwagen (LKW) und anderen Fahrzeugen (Führerausweiskategorie B/C/CE). Sie planen die Transporte und wissen, wie sie mit der Ware umgehen müssen. Sie können auch kleinere Reparaturen ausführen und Pannen beheben.

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Verkehr, Logistik, Sicherheit - Fahrzeuge

Branchen

Auto - Strasse

Swissdoc

0.631.8.0

Aktualisiert 12.05.2021

Tour vorbereiten

Tour vorbereiten

Die Informationen zur anstehenden Tour haben die Berufsleute stets zur Hand - auf dem Handy oder ausgedruckt.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Tour vorbereiten
Fahrzeug überprüfen

Fahrzeug überprüfen

Vor jeder Fahrt kontrollieren die Berufsleute die Betriebssicherheit des Fahrzeugs.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Fahrzeug überprüfen
Ware laden

Ware laden

Je nach Ware kommen beim Laden unterschiedliche Hilfsmittel zum Einsatz: Ladekräne, Gabelstapler oder sehr häufig Handhubwagen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Ware laden
Ladung sichern

Ladung sichern

Zu den Vorbereitungsarbeiten gehört das professionelle Sichern der Ladung. Das Gewicht muss im Fahrzeug gleichmässig verteilt und rutschfest befestigt sein.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Ladung sichern
Fahren

Fahren

Den grössten Teil ihrer Arbeitszeit verbringen die Berufsleute hinter dem Steuer. Um stets situationsgerecht zu reagieren, braucht es ununterbrochene Konzentration.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Fahren
Ruhezeiten einhalten

Ruhezeiten einhalten

Während einer Neun-Stunden-Schicht müssen mindestens 45 Minuten Pause eingelegt werden. Die Verkehrspolizei kontrolliert
regelmässig die Fahrtenschreiber in den Lastwagen.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Ruhezeiten einhalten
Ware abliefern

Ware abliefern

Auch das Abliefern der Ware erfordert Fachwissen: zum sicheren Bedienen von Kipplastern, zum Lesen von Frachtdokumenten oder zum Einhalten von Umweltschutzvorschriften.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Ware abliefern
Kundenkontakt

Kundenkontakt

Die Berufsleute sind die Visitenkarte ihrer Firma und haben oft direkten Kundenkontakt. Dabei sind gute Umgangsformen wichtig.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Kundenkontakt
Strassentransportfachmann/-frau EFZ – Film mit Lernenden

Strassentransportfachmann/-frau EFZ – Film mit Lernenden

Im Film geben Lernende einen Einblick in den Beruf Strassentransportfachmann/-frau EFZ.

© 2014 – deinberuf.ch

Strassentransportfachmann/-frau EFZ – Film mit Lernenden

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Vorbereitung

  • Transport organisieren, Route planen und abschätzen, wie lange das Beladen und Entladen der Ware dauert
  • Transportdokumente kontrollieren, zum Beispiel Zolldokumente, Adressen, Fristen und Gewicht der Ware
  • Zustand des Fahrzeugs überprüfen, wie Räder, Bremsen und Licht, und kontrollieren, ob genug Treibstoff im Tank ist
  • Beladen von Fahrzeug mit Ware beaufsichtigen und je nach Situation mithelfen, manchmal mit Hubstapler oder Hebebühne
  • Lasten gleichmässig und sinnvoll verteilen
  • Sicherheitsvorschriften kennen und einhalten, Ladung sichern, zum Beispiel mit Gurten, Stangen oder Netzen

Transport und Warenlieferung

  • mit dem Fahrzeug an den Lieferort fahren und dabei Verkehrsbedingungen (Verkehr, Wetter) beachten, elektronische Geräte wie Routenplaner und Fahrtenschreiber benutzen
  • bei den Kunden und Kundinnen Ware entladen und prüfen, ob alles in Ordnung ist
  • Formalitäten erledigen, zum Beispiel Lieferschein übergeben und von Kundschaft unterschreiben lassen
  • Arbeitssicherheits- und Umweltschutzvorschriften einhalten und auch die Vorschriften in den Ländern kennen, wo Waren hin transportiert werden

Instandhaltung Fahrzeuge

  • Fahrzeuge innen und aussen reinigen
  • Kontrollen durchführen (z.B. Elektronik, Reifendruck oder Beleuchtung) und defekte Teile ersetzen
  • kleinere Reparaturen an Fahrzeugen durchführen
  • Werkzeuge und Hilfsmittel instand halten
  • Abfälle umweltgerecht entsorgen

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 23.8.2012 (Stand 1.5.2021)

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Betrieb des Strassen­transportgewerbes

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

  • Durchführen von Transporten
  • Sicherstellen des Unterhalts, der Sicherheit und des Umwelt­schutzes

Überbetriebliche Kurse

Zu diversen Themen, z. B. Basiskurs ADR/SDR, ECO- und Fahrsicherheitskurs, Staplerprüfung

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Lernfahrausweis

Mit 17 Jahren erhalten die Lernenden den Lernfahrausweis der Kategorien B, C und CE. Sie werden von ihrem Ausbilder auf Fahrten begleitet. Nach bestandener Fahrprüfung erledigen sie die Transportaufträge selbst­ständig.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis ­"Strassentransportfachmann/-frau EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen
  • Voraussetzung für die Ausbildung ist ein Mindestalter von 16 Jahren (Stichtag: 30. November des 1. Lehrjahres)

Anforderungen

  • Freude am Unterwegssein
  • Selbstständigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit
  • Diskretion
  • zeitlich flexibel
  • gute Gesundheit und körperliche Fitness (Zeugnis des Vertrauensarztes nötig)

Weiterbildung

Kurse

Angebote des Schweizerischen Nutzfahrzeugverbands ASTAG

Spezialisierung

Tätigkeit im Regionalverkehr oder als Carführer/in sowie als Fernfahrer/in von Sattelmotorfahrzeugen, Tankzügen und Spezialtransportern für Sonderabfälle bzw. Gefahrengut

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Reifenfachmann/-frau, Disponent/in Transport und Logistik usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)

Z. B. dipl. Betriebsleiter/in Transport und Logistik

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Automobil- und Fahrzeugtechnik, Bachelor of Science (FH) in Verkehrssysteme, CAS Management in Transport & Logistik (HSLU) usw. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungsbedingungen.

Berufsverhältnisse

Strassentransportfachleute arbeiten in Gewerbe-, Transport- und Industriebetrieben. Sie tragen trotz der grossen Freiheit, die sie in ihrem Beruf haben, viel Verantwortung gegenüber Verkehrsteilnehmenden, der Kundschaft, der Umwelt und für die Güter, die sie transportieren. Die Arbeitszeiten können unregelmässig sein und richten sich nach den gesetzlichen und betrieblichen Anforderungen. Bei Fahrten ins Ausland ist es auch möglich, dass sie für einige Tage von zu Hause wegbleiben. Mit entsprechender Berufserfahrung und Weiterbildung können sie Fuhrpark- und Garagenchef-Funktionen übernehmen, als Carführerin oder Busfahrer im öffentlichen oder privaten Verkehr tätig sein. In grossen Betrieben können sie auch organisatorische Funktionen übernehmen, zum Beispiel als Transportchefin oder als Transportdisponent, oder als Leiter oder Leiterin einer Abteilung oder eines ganzen Betriebs.

Weitere Informationen

Adressen

ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband
Wölflistr.5
3006 Bern
Mobile: +41 76 351 28 35 (Whatsapp)
URL: http://www.profis-on-tour.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch