Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Lerntherapeut/in

Lerntherapeuten und Lerntherapeutinnen arbeiten mit Menschen, die Lernschwierigkeiten haben. Sie unterstützen sie dabei, die Lernkompetenz zu verbessern und ihre Persönlichkeit zu entwickeln.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Bildung, Soziales

Branchen

Erwachsenenbildung / Kurswesen - Schule und Ausbildung - Therapie

Swissdoc

0.731.19.0

Aktualisiert 25.07.2016

Tätigkeiten

Lerntherapeutinnen helfen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Lernschwierigkeiten oder leichten Lernbehinderungen, ihre Blockaden, Ängste, psychosomatischen Beschwerden, Konzentrations- und Motivationsprobleme zu überwinden und ihre Lernkompetenz zu verbessern. Dabei verfolgen sie einen persönlichkeitsorientierten Ansatz, der auch das Umfeld mitberücksichtigt.

Im lerntherapeutischen Prozess ist es wichtig, dass sich die Betroffenen mit ihrem Lernverhalten und den Ursachen ihrer Lernbeeinträchtigungen auseinandersetzen. Lerntherapeuten unterstützen sie dabei, sich selbst besser kennenzulernen, mehr Selbstvertrauen zu gewinnen, ihre Fähigkeiten zu entdecken und zu nutzen.

Zu Beginn der Therapie erfassen Lerntherapeutinnen in Gesprächen, durch Beobachtungen oder mit Tests vorhandene Ressourcen, Lernverhalten und Lernstand. Sie klären ab, was für ein Lerntyp jemand ist, welche Lernmotivation und Lernerfahrungen die Person mitbringt, wie sie ihr Lernen organisiert und über welche Problemlösungsstrategien sie verfügt. Zudem machen sie sich ein Bild zur emotionalen Entwicklung, psychischen Befindlichkeit, Sozialisation und Lebenssituation ihrer Klientinnen.

Auf dieser Grundlage planen Lerntherapeuten das weitere Vorgehen. Gemeinsam mit den Klienten erstellen sie einen individuellen Förderplan und besprechen die Massnahmen. Bei Kindern werden auch die Eltern miteinbezogen. In der Therapie gestalten sie mit den Betroffenen stressfreie und produktive Lernsituationen. Sie helfen ihnen beispielsweise dabei, die Lernzeit sinnvoll zu planen, die Lernumgebung angemessen zu gestalten oder individuelle Lerntechniken zu finden. Vor allem aber arbeiten sie an der Persönlichkeit: Sie suchen zusammen mit ihren Klienten nach Wegen, um mit Erwartungsdruck, Konflikten, Prüfungs- oder Versagensängsten umzugehen und die eigenen Ressourcen erkennen und nutzen zu können.

Lerntherapeutinnen beziehen Familien, Fachstellen und soziale Institutionen in ihre Arbeit mit ein. Sie arbeiten eng mit Eltern, Lehrpersonen und Psychologinnen zusammen.

Ausbildung

Grundlage

Es gelten die Richtlinien der Ausbildungsinstitution.

Ausbildungsmöglichkeit

ILT Institut für Lerntherapie AG, Kreuzlingen (Kursorte: verschiedene Tagungszentren in der Deutschschweiz)

Dauer

3 Jahre, berufsbegleitend (pro Jahr 4 Seminarwochen, zusätzlich Gruppen- und Einzel­arbeiten)

Ausbildungskonzept/-inhalt

Die Ausbildung vermittelt spezifische theoretische Grundlagen aus den Disziplinen Anthropologie, (Heil-)Pädagogik, Psychologie, Psychopathologie und Psychotherapie.

Zudem werden Kenntnisse und Fertigkeiten zu den Themen Auftrittskompetenz, Lernen, Lehren und Lerntherapie vermittelt. Im Praxistransfer wird das Gelernte gefestigt, z. B. durch Fallbesprechungen, Inter- und Lehrsupervision sowie ein Lernpraktikum.

Die Ausbildung schliesst mit einer Diplomarbeit ab.

Abschluss

Diplom als "Lerntherapeut/in ILT" (Abschluss anerkannt vom Berufsverband SVLT und von der Schweiz. Gesellschaft für Beratung)

Voraussetzungen

Vorbildung

In der Regel gilt:

Ausbildung und Berufserfahrung im psychologischen, psychiatrischen, pädagogischen, heilpädagogischen, sozialen oder medizinischen Bereich, z. B. als Psychologe, Lehrerin, Schulischer Heilpädagoge, Logopädin, Sozialpädagoge oder Pflegefachfrau

Interessierte mit anderer Vorbildung können ausnahmsweise aufgenommen werden, wenn sie folgende Bedingungen erfüllen:

  • Besuch einer Informationsveranstaltung und/oder Einzelgespräch mit der für die Ausbildung verantwortlichen Person des Instituts ILT
  • persönliche Eignung
  • Abschluss des AKAD-Kurses "Grundlagen Psychologie"

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Ausbildungsinstitutionen, Verbänden und Hochschulen, v. a. zu psychologischen, heilpädagogischen und therapeutischen Themen oder Spezialisierungsrichtungen wie Dyslexie oder Dyskalkulie

Psychosoziale/r Berater/in SGfB

Diplomierte Lerntherapeuten und Lerntherapeutinnen ILT sind dazu berechtigt, die Aktivmitgliedschaft bei der SGfB zu beantragen und den Titel dipl. Lerntherapeut/in ILT / Psychosoziale/r Berater/in SGfB zu tragen.

Höhere Fachprüfung (HFP)

Berater/in im psychosozialen Bereich mit eidg. Diplom

Berufsverhältnisse

Lerntherapeuten arbeiten mehrheitlich in der eigenen Praxis oder in einer Praxisgemeinschaft, vereinzelt sind auch Anstellungen an Schulen, in Kliniken, bei kinder- und schulpsychologischen Diensten oder Gemeinden möglich.

Nicht alle Lerntherapeutinnen arbeiten Vollzeit auf diesem Gebiet. Viele arbeiten Teilzeit, zum Teil in Kombination mit dem angestammten Beruf, z. B. als Lehrerin oder Psychologin.

Weitere Informationen

Adressen

ILT Institut für Lerntherapie AG
Park 31 / Bahnhofstr. 31
8280 Kreuzlingen
Tel.: 052 625 75 00
Fax: 052 625 75 00
URL: http://www.ilt-lerntherapie.ch
E-Mail:
E-Mail:

SVLT Schweiz. Berufsverband der dipl. Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten
3953 Leuk Stadt
URL: http://www.lerntherapie.ch
E-Mail:

Schweizerische Gesellschaft für Beratung SGfB
Gehrenweg 2
5103 Möriken AG
Tel.: 062 562 84 48
URL: http://www.sgfb.ch
E-Mail: