?global_aria_skip_link_title?

Suche

Geomatiker/in EFZ

Geomatiker und Geomatikerinnen vermessen Grundstücke, Gebäude und ganze Landstriche. Sie analysieren die erhobenen Daten und setzen sie am Computer in Pläne, Karten und Dokumente um.

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Planung, Konstruktion - Bau

Branchen

Planung, Hoch- und Tiefbau - Printmedienproduktion - Verlag

Swissdoc

0.410.13.0

Aktualisiert 24.11.2021

Kunden beraten

Kunden beraten

Eine Gemeinde braucht eine Überschwemmungskarte? Ein Architekt will Informationen über das Baugelände? Die Berufsleute beraten die Kunden persönlich oder am Telefon.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Kunden beraten
Fixpunkte bestimmen mit dem Tachymeter

Fixpunkte bestimmen mit dem Tachymeter

Um das Gelände präzise zu vermessen, braucht es Lagefixpunkte. Die Berufsleute bestimmen und kontrollieren diese Punkte mit hochpräzisen Messgeräten.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Fixpunkte bestimmen mit dem Tachymeter
Satellitengestützte Messungen

Satellitengestützte Messungen

Dank GPS sind präzise Messungen viel einfacher geworden. Auch Drohnen werden immer häufiger eingesetzt, vor allem für Luftaufnahmen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Satellitengestützte Messungen
Nivellieren

Nivellieren

Mit Nivelliergeräten bestimmen Geomatiker und Geomatikerinnen Höhenunterschiede. Damit lässt sich beispielsweise das Gefälle von Leitungen festlegen.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Nivellieren
Baustellen signalisieren

Baustellen signalisieren

Die Berufsleute markieren Ecken, Ränder oder andere Fixpunkte von Gebäuden oder Strassen, die sie zuvor ermittelt und vermessen haben.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Baustellen signalisieren
Daten erfassen

Daten erfassen

Daten, die im Feld gesammelt werden, kommen in Datenbanken. Manchmal geschieht das automatisch – manchmal aber auch durch manuelle Eingabe am PC.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Daten erfassen
Daten aufbereiten und darstellen

Daten aufbereiten und darstellen

Die analog und digital erhobenen Daten werden am PC zu topographischen und thematischen Karten verarbeitet. Dabei spielen Übersichtlichkeit und eine gute Gestaltung eine wichtige Rolle.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Daten aufbereiten und darstellen
Pläne und Karten herstellen

Pläne und Karten herstellen

Gedruckte Karten sind weiterhin sehr gefragt – und zum Beispiel auf Baustellen sogar ein Muss. Darum stehen die Berufsleute immer wieder am Plotter.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Pläne und Karten herstellen
Geomatiker/in EFZ – Film mit Porträts von Lernenden

Geomatiker/in EFZ – Film mit Porträts von Lernenden

Der Film zeigt den Arbeitsalltag zweier Lernenden im Beruf Geomatiker/in EFZ und informiert über Aufgaben und Anforderungen in diesem Beruf.

Aus der TV-Reihe «Berufsbilder aus der Schweiz»

© 2021 – SRF

Die Beschreibung des Berufs Geomatiker/in EFZ lesen

Geomatiker/in EFZ – Film mit Porträts von Lernenden

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

in allen Schwerpunkten

  • vermessungstechnische Arbeiten im Hoch- und Tiefbau ausüben
  • raumbezogene Informationen erfassen, strukturieren und visualisieren, um Pläne und Karten zu erarbeiten oder Daten und Grafiken zusammenzustellen

in der amtlichen Vermessung

  • die genaue Lage von Grundstücksgrenzen, Gebäuden, Strassen und Mauern erfassen
  • mit computer- und satellitengestützten Geräten wie Tachymeter oder GPS arbeiten, um Gelände zu vermessen
  • Fixpunkte bestimmen, Höhenunterschiede messen, exakte Punkte berechnen und markieren
  • Pläne für das Grundbuch aktualisieren, die für die Bestimmung des Grundeigentums verwendet werden
  • Pläne erarbeiten, damit Architektinnen und Planer eine Grundlage für Bauprojekte haben 

in der Geoinformatik

  • nach Bedarf Vermessungen im Feld vornehmen
  • am Computer mit spezialisierten Vermessungs-, CAD- und GIS-Programmen arbeiten
  • unterschiedliche Verfahren für die Datenerfassung kennen und die Daten analysieren
  • Geodaten auswerten und Resultate als Grundlage für politische Entscheide in der Raum- und Bauplanung darstellen

in der Kartografie

  • topografische Karten (z. B. Landeskarten) und thematische Karten (z. B. Luftfahrtkarten) erstellen
  • bestehende Landschaftsmodelle, Luftbilder und wissenschaftliche Grundlagen auswerten
  • Geodaten mit GIS-, CAD- und Layout-Programmen am Computer analysieren und so gestalten, dass sie einfach lesbar sind

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 7.10.2009 (Stand 1.1.2018)

Dauer

4 Jahre

Schwerpunkte

  • Amtliche Vermessung
  • Geoinformatik
  • Kartografie

Bildung in beruflicher Praxis

  • amtliche Vermessung / Geoinformatik: in einem Ingenieurbüro, auf einem Vermessungsamt oder bei einem Werk (Strom, Wasser usw.)
  • Kartografie: im Bundesamt für Landestopografie swisstopo in Wabern oder im Bundesamt für Statistik in Neuchâtel 

Schulische Bildung

10 Wochen Blockkurse pro Lehrjahr an der Baugewerblichen Berufsschule Zürich BBZ

Berufsbezogene Fächer

Daten erfassen, bearbeiten undausgeben, Arbeits- und Qualitätsstandards umsetzen

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis ­"Geomatiker/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen
  • gute Leistungen in Mathematik, Geometrie und Informatik

Anforderungen

  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • logisches Denken
  • rasche Auffassung
  • gute Beobachtungsgabe
  • disziplinierte, sehr genaue und sorgfältige Arbeitsweise
  • insbesondere für den Schwerpunkt amtliche Vermessung: Freude an der Arbeit im Freien und Wetterfestigkeit
  • insbesondere für den Schwerpunkt Geoinformatik: Interesse an Informatik
  • insbesondere für den Schwerpunkt Kartografie: Sinn für Gestaltung sowie gutes Farbunterscheidungs- und Nahsehvermögen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsfachschulen, höheren Fachschulen und Fachverbänden

Berufsprüfung (BP)

Geomatiktechniker/in mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachschule

Z. B. dipl. Techniker/in HF Bauplanung, dipl. Techniker/in HF Informatik, dipl. Techniker/in HF Medien

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Geomatik, Bachelor of Science (FH) in Raumplanung, Bachelor of Science (FH) in Informatik, Bachelor of Arts (FH) in visueller Kommunikation. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungsbedingungen.

Berufsverhältnisse

Geomatikerinnen und Geomatiker arbeiten in Vermessungsämtern von Gemeinden, Kantonen und Bund sowie in privaten Ingenieur- und Vermessungsbüros. Das Angebot an Lehrstellen ist regional verschieden, aber allgemein eher klein. Besonders im Bereich Kartografie werden nur wenige Lernende pro Jahr ausgebildet. Beim Schwerpunkt Geoinformatik dagegen ist das Angebot an Lehrstellen grösser. Die Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt sind gut.

Weitere Informationen

Adressen

Baugewerbliche Berufsschule Zürich BBZ
Abt. Planung und Rohbau
Lagerstr. 55
Postfach
8090 Zürich
Tel.: +41 44 297 24 24
URL: http://www.bbzh.ch
E-Mail:

geosuisse - Schweizerischer Verband für Geomatik und Landmanagement
SIA-Fachverein
Kapellenstrasse 14
3011 Bern
Tel.: +41 58 796 99 61
URL: http://www.geosuisse.ch
E-Mail:

Verband der Fachleute Geomatik Schweiz FGS
Zentralsekretariat
Flühlistr. 30 B
3612 Steffisburg
Tel.: +41 78 674 13 77
URL: http://www.pro-geo.ch
E-Mail:

Schweizerische Gesellschaft für Kartografie SGK
Sekretariat
Institut für Kartografie und Geoinformation, ETH Hönggerberg
Stefano-Franscini-Platz 5
8093 Zürich ETH-Hönggerberg
Tel.: 044 633 30 31
Fax: 044 633 11 53
URL: http://www.geomatikausbildung.ch
URL: http://www.kartografie.ch
E-Mail:

Trägerverein Geomatiker/in Schweiz
Mühlentalstrasse 185
8200 Schaffhausen
Tel.: 052 630 26 39
URL: http://www.berufsbildung-geomatik.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch