Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Berufs-, Studien- und Laufbahnberater/in

Berufs-, Studien- und Laufbahnberater/innen unterstützen Jugendliche und Erwachsene bei der Wahl eines Berufs, eines Studiums oder einer Laufbahn. Mit Gesprächen, Informationen und Tests helfen sie ihnen bei der Entscheidungsfindung.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Bildung, Soziales

Branchen

Beratung

Swissdoc

0.734.8.0

Aktualisiert 22.07.2015

Tätigkeiten

Im Zentrum der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung steht das persönliche Gespräch. Die Beratenden besprechen mit ihrer Klientel in einer oder mehreren Sitzungen deren individuelle Bedürfnisse. Nachdem sie gemeinsam Ziele vereinbart haben, begleiten Berufs-, Studien- und Laufbahnberater/innen die Ratsuchenden bei der Standortbestimmung. Sie klären die derzeitige Lebenssituation, das Umfeld sowie berufliche Neigungen und Fähigkeiten.

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatende gehen auf spezifische Anliegen der Ratsuchenden ein. Gleichzeitig fördern sie deren Selbsterkenntnis sowie Handlungs- und Entscheidungskompetenz. Falls nötig, helfen sie ihrer Klientel bei der Recherche und Interpretation von Informationen über die Bildungs-, Berufs- und Arbeitswelt. Sie zeigen ihnen, was für sie in Frage kommt, und informieren sie über mögliche Erstausbildungen oder Weiterbildungen. Ihr Ziel ist es, die Ratsuchenden zu motivieren und gemeinsam eine realisierbare Lösung zu erarbeiten. Dazu setzen sie diverse Arbeitsmittel ein und führen Persönlichkeits-, Leistungs- und Neigungstests durch. Bei Jugendlichen werden die Eltern in den Entscheidungsfindungsprozess miteinbezogen.

In zielgruppenspezifischen Beratungsangeboten begleiten Berufs-, Studien- und Laufbahnberater/innen zum Beispiel Spitzensportler/innen, Langzeiterwerbslose oder körperlich, psychisch und geistig beeinträchtigte Personen. Oft ist dabei ein längeres Coaching erforderlich, da eine grundsätzliche Neuorientierung erarbeitet und allenfalls Umschulungen organisiert werden müssen. In der Studienberatung liegt der Fokus auf Perspektiven im Hochschulbereich.

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatende übernehmen zusätzliche Aufgaben: Sie erteilen Auskünfte am Telefon, in Infotheken oder Berufsinformationszentren (BIZ) und organisieren Veranstaltungen für Klassen, Elternabende und Gruppenkurse. Sie betreuen Dokumentationen und arbeiten in Kommissionen oder Projekten mit. Hinzu kommen administrative Arbeiten wie das Führen der Dossiers oder das Schreiben von Gutachten.

Die Berufsleute arbeiten eng zusammen mit Eltern, Lehrpersonen, Lehrlings- und Personalverantwortlichen, Ämtern, Bildungsstätten und Firmen. Sie erkennen die Grenzen ihrer Zuständigkeit und überweisen entsprechende Fälle an andere Fachleute.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung über die Berufsbildung BBV vom 19.11.2003 (Stand 1.1.2015)

Studienorte

In der Deutschschweiz erfolgt die Ausbildung in Form einer postgradualen Weiterbildung:

  • ZHAW, IAP Institut für Angewandte Psychologie, Zürich: Master of Advanced Studies (MAS) in Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung (BSLB)
  • Universitäten Bern und ­Freiburg: MAS/DAS in Psychology of Career Counseling and Human Resources Management (CC&HRM)
  • FHNW, Hochschule für Wirtschaft, PMO Institut für Personalmanagement und Organisation, Olten: MAS in BSLB

Dauer

jeweils berufsbegleitend:

  • ZHAW: 2 bis 3 Jahre
  • Uni Bern/Freiburg: 2 bis 4 Jahre
  • FHNW: 1½ bis 2 Jahre

Bildungsinhalte

Entwicklungs-/Lern-/ Persönlichkeitspsychologie, rechtl. / soziolog. / wirtschaftl. Grundlagen, Berufs-/Studienwahl, Bildungssystem, Berufskunde, Arbeitsmarkt, Beratung, Diagnostik, Dokumentation etc.

Abschluss

  • Diplome der Bildungsstätten
  • eidg. anerkannter SBFI-Titel ­"Dipl. Berufs-, Studien- und Laufbahnberater/in"

Voraussetzungen

Vorbildung

ZHAW:

  • Bachelor, Master oder Lizentiat und
  • Eignungsabklärung

Universitäten Bern u. Freiburg:

  • Universitätsabschluss (Master oder Lizentiat) im Hauptfach Psychologie und
  • Arbeitsstelle in einem Anwendungsgebiet (Personalpsychologie; Berufs-, Studien und Laufbahnberatung; Laufbahn u. Rehabilitationspsychologie) und/oder
  • Praktika/Volontariate in den Anwendungsgebieten

FHNW:

  • 60-80%-Anstellung bei BSLB oder IV-Stelle (auch Praktikum) und Weiterbildungszusage (Eignungsabklärung)
  • mind. Tertiär-B-Abschluss (BP, HFP, HF) und 3 Jahre Berufspraxis nach Abschluss oder Tertiär-A-Abschluss (mind. Bachelor Uni, FH, PH), von Vorteil in Psychologie oder Betriebsökonomie

Über Details informieren die Bildungsinstitute.

Hinweis: Für das Erlangen des SBFI-Titels "Dipl. Berufs-, Studien und Laufbahnberater/in" besteht die Möglichkeit, bereits erbrachte Bildungsleistungen anrechnen zu lassen. Das Verfahren basiert auf den SBFI-Bestehensregeln und dem Qualifikationsprofil (s. SDBB-Website, Validierung BSLB).

Weiterbildung

Kurse

Angebote vom SDBB Schweiz. Dienstleistungszentrum Berufsbildung | Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung, von kantonalen / regionalen BSLB-/IV-Stellen, von Berufsverbänden, von Fachhochschulen und Universitäten in Bereichen wie Psychologie, Berufskunde, Diagnostik, Beratung, Methodik etc.

Nachdiplomstufe

Angebote an Fachhochschulen und Universitäten, z. B. Spezialgebiete der Psychologie (Kinder- und Jugendpsychologie, klinische Psychologie, Neuropsychologie u. a.), Systemische Beratung, Personaldiagnostik, Human Resources Management

Verbands-Fachtitel

Fachpsychologe/-psychologin für Laufbahn- und Personalpsychologie FSP; Fachpsychologe/-psychologin SBAP in Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung; Fachpsychologe/-psychologin SBAP in Laufbahn- u. Rehabilitationspsychologie u. a.

Wer einen Verbandstitel trägt, verpflichtet sich zu regelmässiger Weiterbildung.

Berufsverhältnisse

Berufs-, Studien- und Laufbahnberater/innen arbeiten in öffentlichen und privaten Berufs- und Laufbahnberatungsstellen, Studienberatungen, regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV), IV-Stellen und an Schulen. Je nach Arbeitsstelle übernehmen sie sehr vielseitige oder stark spezialisierte Aufgaben.

Möglich ist auch eine selbstständige Tätigkeit oder eine Anstellung bei Bildungsinstitutionen und Betrieben in Bereichen wie Human Resources oder Outplacement.

Weitere Informationen

Adressen

ZHAW, IAP Institut für Angewandte Psychologie
Pfingstweidstr. 96
Postfach 707
8037 Zürich
Tel.: 058 934 83 33
Fax: 058 934 83 30
URL: https://www.zhaw.ch/de/psychologie/iap/
E-Mail:

FHNW, Hochschule für Wirtschaft, PMO Institut für Personalmanagement und Organisation
Riggenbachstr. 16
4600 Olten
Tel.: 062 286 00 91
URL: http://www.fhnw.ch/wirtschaft/pmo

SDBB Schweiz. Dienstleistungszentrum Berufsbildung | Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung
Haus der Kantone
Speichergasse 6
Postfach 583
3000 Bern 7
Tel.: 031 320 29 00
Fax: 031 320 29 01
URL: http://www.sdbb.ch/validierung-bslb
E-Mail:

Universitäten Bern und Freiburg Postgraduale Weiterbildung MASP-CC&HRM
3012 Bern
URL: http://www.cchrm.ch