Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Prüfungsexperte/-expertin in der Berufsbildung

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Bildung, Soziales

Branchen

Schule und Ausbildung

Swissdoc

-

Aktualisiert 13.04.2020

Tätigkeiten

Übernimmt als neutrale, externe Fachperson den Beisitz bei Prüfungen (z.B. Abschlussprüfung der beruflichen Grundbildung bzw. Lehrabschlussprüfung). Aufgaben und Pflichten von Prüfungsexperten sind:

  • Mitarbeit beim Erstellen von Prüfungsaufgaben
  • Ausführen der vom Chefexperten zugewiesenen Arbeiten
  • Aufsicht während der Prüfungsarbeiten und Festhalten der Beobachtungen im Prüfungsprotokoll
  • reglementskonforme Abnahme und Bewertung von Prüfungen in den einzelnen Fächern
  • Teilnahme an Einsprache-Sitzungen
  • Teilnahme an Expertenkursen und –sitzungen

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Abschluss Verband/Vereinigung/Branchenlabel

Kostenloser Basiskurs für betriebliche Prüfungsexperten/-expertinnen:

EHB (diverse Durchführungsorte und Kurse, die meisten sind branchenneutral)

Voraussetzungen

Anforderungen

  • qualifizierte fachliche Bildung, ausgewiesene Fachkenntnisse und Expertenwissen im entsprechenden Fach (i.d.R. mindestens eidgenössisches Fähigkeitszeugnis und zusätzlich Weiterbildungen)
  • pädagogische und methodisch-didaktische Fähigkeiten
  • Neutralität, korrektes und gerechtes Beurteilen
  • mit Vorteil mehrere Jahre Erfahrung in der betrieblichen Bildung

Bemerkungen

Die Tätigkeit wird nebenamtlich ausgeführt.
Die Ernennung im Bereich der Grundbildung erfolgt gewöhlich durch den Kanton (in der Regel auf Vorschlag des Berufsverbands).

berufsberatung.ch