?global_aria_skip_link_title?

Suche

Fachmann/-frau Bahntransport EFZ

Fachleute Bahntransport bereiten Züge für den Transport von Gütern und Personen vor. Sie planen die Zusammenstellung der einzelnen Waggons und organisieren dann die Abfahrt der Züge. Die Berufsleute arbeiten eng mit Lokomotivführerinnen zusammen. Es kommt auch vor, dass sie selbst eine Lokomotive führen, um die Waggons zu bewegen.

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Verkehr, Logistik, Sicherheit

Branchen

Schiene

Swissdoc

0.617.20.0

Aktualisiert 09.10.2023

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Planen und organisieren

  • Anfrage von verschiedenen Kunden prüfen, z. B. von Landwirtschaftsbetrieben, Supermärkten oder Autoherstellern
  • Waren entgegennehmen, z. B. Getreide, Benzin, Autos, Chemikalien oder Pakete
  • Zusammenstellung des Zuges planen und organisieren
  • dabei Kosten, Termine und Energieeffizienz berücksichtigen, das heisst zum Beispiel möglichst direkte Fahrten planen oder schauen, dass die Züge ausgelastet sind
  • Werkzeuge, Geräte und Fahrzeuge vorbereiten, z. B. Funkgeräte oder Gabelstapler

Rangieren und Züge zusammensetzen

  • Waggons für Güterzüge und manchmal auch Personenzügen zusammenstellen
  • Lokomotiven anhängen und abkoppeln
  • sich mit Lokomotivführern auf den Rangierbahnhöfen oder im Depot über Funk absprechen
  • den Lokomotivführerinnen mitteilen, wie schnell sie fahren dürfen und wo sie durchfahren müssen
  • Lokomotiven führen, um die Waggons zu bewegen
  • Bremswege berechnen
  • Gütercontainer auf die Waggons laden oder sie abladen
  • wenn der Zug zusammengestellt ist, ihn als abfahrbereit melden
  • dafür sorgen, dass die Güter pünktlich bei der Kundschaft ankommen
  • Verkehrs- und Sicherheitsvorschriften einhalten, z. B. Geschwindigkeitsbegrenzungen beim Transport gefährlicher Güter
  • Lokomotiven und andere Fahrzeuge kontrollieren und sicherstellen, dass sie korrekt funktionieren
  • Berichte schreiben und Probleme während der Fahrt dokumentieren

Ausbildung

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Eisenbahnunternehmen

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Lerninhalte

  • Organisieren der Aufträge
  • Gestalten und Optimieren des Arbeitseinsatzes
  • Führen des Triebfahrzeugs
  • Vorbereiten und Führen von Rangierbewegungen

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen, Vertiefen und Üben beruflicher Grundlagen, 15-25 Tage während 3 Jahren.

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Fachmann/-frau Bahntransport EFZ

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen
  • Mindestalter: 16 Jahre (am 31. August des ersten Lehrjahrs)

Anforderungen

  • kräftige Konstitution
  • Organisationsfähigkeit
  • hohe Teamfähigkeit
  • hohes Verantwortungsbewusstsein

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsfach- und Fachschulen, von der Schweiz. Vereinigung für die Berufsbildung in der Logistik SVBL und von weiteren Berufsverbänden.

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis, zum Beispiel:

  • Spezialist/in öffentlicher Verkehr
  • Lokomotivführer/in
  • Disponent/in Transport und Logistik

Höhere Fachprüfung (HFP)

Z. B. dipl. Betriebsleiter/in Transport und Logistik

Berufsverhältnisse

Fachleute Bahntransport arbeiten im Freien, in Rangierbahnhöfen (spezielle Bahnhöfe, in denen Waggons zu Zügen zusammengestellt werden), auf Verbindungsstücken (private Gleise, die Produktionsstandorte mit dem öffentlichen Schienennetz verbinden) oder in Zugterminals (Umschlagplatz für Güter). Sie arbeiten meist im Schichtbetrieb und haben häufig Kontakt zur Kundschaft und zu verschiedenen Berufsgruppen wie Lokführern, Logistikerinnen oder Strassentransportfachleuten. Die Arbeitszeiten sind unregelmässig. Die Berufsleute müssen auch am Abend und an Wochenenden arbeiten. Sie führen körperlich anstrengende Tätigkeiten aus, z. B. wenn sie schwere Teile wie Ketten oder Haken tragen müssen. Sie tragen bei der Arbeit eine Schutzausrüstung mit Helm, leuchtender Kleidung und Sicherheitsschuhen.

Fachleute Bahntransport arbeiten bei Eisenbahnunternehmen. Während der Ausbildung machen sie eine interne Ausbildung (Kategorie A40), damit sie Rangierlokomotiven in den dafür vorgesehenen Bereichen bedienen dürfen.

Weitere Informationen

Adressen

Schweizerische Vereinigung für die Berufsbildung in der Logistik SVBL
Rigistrasse 2
5102 Rupperswil
Tel.: 058 258 36 00
Fax: 058 258 36 01
URL: http://www.svbl.ch

login Berufsbildung AG
Bewerbungszentrum login Berufsbildung AG
Riggenbachstrasse 8
4601 Olten 1 Fächer
Tel.: 084-8822422
URL: http://login.org
E-Mail:

berufsberatung.ch