Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Wirtschaftsmathematiker/in Rückversicherung

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Branchen

Swissdoc

-

Aktualisiert 20.12.2018

Tätigkeiten

Rückversicherungen versichern grosse Risiken von Versicherungsgesellschaften. Beispiele sind Baurisiken von Grossbauten wie Stadien, Risiken von Naturkatastrophen, Langlebigkeitsrisiken für Rentenversicherungen. 

 

Wirtschaftsmathematiker erarbeiten Marketingstrategien und -konzepte für die Rückversicherung z.B. von Rentenprodukten und erstellen Portefeuille- und Produktanalysen bei der Tarifierung von neuen und bestehenden Geschäften. Sie befassen sich mit der Entwicklung von neuen Rückversicherungslösungen und arbeiten hierzu auch international zusammen. Ebenso gehören zum Aufgabengebiet auch Datenanalysen und Setzungen von Annahmen bezüglich Entwicklung von Risiken. 

Je nach Einsatzgebiet sind die Aufgabenschwerpunkte verschieden, dazu können auch gehören: Finanzierungsfragen (Transformation von Versicherungsrisiken in Katastrophenanleihen), Vertragsdokumentation und -betreuung, Programmierung, die Zusammenarbeit bei Schnittstellen.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule

Für eine Arbeit im Bereich Versicherung ist es sinnvoll, Mathematik mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Nebenfach zu kombinieren. Die ETH bietet ein Masterstudium in Mathematik/applied mathematics die Möglichkeit, als Anwendungsgebiet die Versicherungswirtschaft zu wählen

Voraussetzungen

Anforderungen

Studium der Versicherungsmathematik oder Mathematik mit Schwerpunkt Versicherungs-/Wirtschaftsmathematik, Sprachkenntnisse auf verhandlungssicherem Niveau, sehr gute analytische und kommunikative Fähigkeiten, je nach Aufgabengebiet auch Programmierkenntnisse

berufsberatung.ch