Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

APM-Therapeut/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Gesundheit: Medizinische Technik und Therapie - Medizinische Therapie und Naturheilkunde

Swissdoc

9.725.1.1

Aktualisiert 27.07.2017

Tätigkeiten

Stimuliert nach den Erkenntnissen der chinesischen Medizin Akupunkturpunkte und Meridiane mit einem Therapiestäbchen, um Energieungleichgewichte im Körper abzubauen («Tonisierung»). Behebt mit dem Wissen aus der westlichen Manualtherapie durch sanfte Reize Blockierungen der Wirbelsäule, des Beckens und der Extremitäten, die als Energieblockaden für Störungen an Organen verantwortlich sind. Regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an und sorgt für ein frei fliessendes Qi, das eine ausgleichende Wirkung auf Körper, Geist und Seele ausübt.

Unterstützt Klientinnen darin, auf ihre Köpersignale zu achten und eine aktive Rolle im Genesungsprozess zu übernehmen.

Ausbildung

Voraussetzungen:
Abgeschlossene Grundbildung oder Mittelschulabschluss.

Dauer:
Ca. 2-jährige Teilzeitausbildung, ca. 350 bis 650 Std.

Um das Branchenzertifikat KomplementärTherapie zu erlangen muss neben der Ausbildung in der Methode ein Praktikum und ein sogenannter «Tronc Commun» (Naturwissenschaftliche, Sozialwissenschaftliche, berufsspezifische Grundlagen) absolviert werden.

Nach anschliessender Berufspraxis mit begleitender Supervision kann die Höhere Fachprüfung (HFP) KomplementärTherapeut/in mit eidgenössischem Diplom absolviert werden.

Weitere Informationen

Adressen

Verband APM Radloff
8203 Schaffhausen
Tel.: +41 71 298 40 26
URL: http://www.apm-radloff.ch
E-Mail:

Berufsverband für Energetisch-Statische Methoden
9423 Altenrhein
Tel.: +41 71 891 31 90
URL: http://www.bv-esm.ch
E-Mail:

OdA KT Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie
Niklaus-Konrad-Str. 18
4500 Solothurn
Tel.: +41 41 511 43 50
URL: http://www.oda-kt.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch