Start myBerufswahl

Interessen und St�rken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

St�rken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

�berpr�fen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden � Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Sozialpädagogische/r Familienbegleiter/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Bildung, Soziales

Branchen

Begleitung und Betreuung

Swissdoc

-

Aktualisiert 04.12.2019

Tätigkeiten

Begleitet und unterstützt während einer befristeten Zeit Familien, die aufgrund ihrer speziellen Situation (z.B. Erziehungsschwierigkeiten, Beziehungskonflikte, Gewaltanwendung) nicht in der Lage sind, ihren Alltag und die Erziehung der Kinder allein zu bewältigen.

Sozialpädagogische Familienbegleitung ist aufsuchende Soziale Arbeit in der Familie. Sie zielt darauf ab, dass Kinder und Jugendliche die für ihre Entwicklung nötige Geborgenheit und Förderung erhalten, Eltern respektive Erziehungsverantwortlichen in ihrer Rolle gestärkt werden und ihre Kompetenzen erweitern können.

Sozialpädagogische Familienbegleiterinnen und –begleiter wirken während einer Krise oder präventiv, zeitlich befristet entlastend und unterstützend in einer Familie, wenn diese mit ihren verschiedenen Aufgaben überlastet oder überfordert ist. Mögliche Ziele ihrer Interventionen sind beispielsweise, die Eltern in ihrem Führungsverhalten zu stärken, mit der Familie Strategien zur Bewältigung von Krisen oder im Umgang mit Konflikten und Gewalt zu erarbeiten, geeignete Strukturen für das Zusammenleben aufzubauen oder eine Isolation zu durchbrechen.

Ausbildung

Bachelor in Sozialer Arbeit, Sozialpädagogik HF oder gleichwertige Ausbildung sowie Weiterbildung in Sozialpädagogischer Familienbegleitung (CAS), Familienberatung oder Familientherapie.

Voraussetzungen

Anforderungen

Interesse an Menschen und Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Empathie, gute Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeit sowie Fähigkeit, sich abzugrenzen, Spannungen auszuhalten und Konflikte auszutragen. Ressourcenorientierung und systemisches Denken, Lebens- und Erziehungserfahrung.

Weitere Informationen

Adressen

Fachverband Sozialpädagogische Familienbegleitung Schweiz
c/o SpF plus
Würzenbachstrasse 62
6006 Luzern
Tel.: 079 602 20 85
URL: http://www.spf-fachverband.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch