Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Fachhochschule Graubünden FH GR

Die Fachhochschule Graubünden (FHGR) ist die jüngste eigenständige Fachhochschule und bietet teilweise einmalige Studienangebote in der Hochschullandschaft Schweiz an.

Die Hochschule

Fachhochschule Graubünden FH GR
Fachhochschule Graubünden FH GR, Quelle Foto: FH Graubünden, Foto Yvonne Bollhalder
Fachhochschule Graubünden FH GR

Fachhochschule Graubünden FH GR, Quelle Foto: FH Graubünden, Foto Yvonne Bollhalder

Per 2020 teilt sich die Fachhochschule Ostschweiz FHO in zwei eigenständige Fachhochschulen auf. Die Fachhochschule Graubünden entstammt der ehemaligen HTW Chur (Hochschule für Technik und Wirtschaft). Sie ist damit die achte öffentlich-rechtliche Fachhochschule der Schweiz.

Als kleine, regional verankerte Fachhochschule bietet sie Studiengänge in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Multimedia Production, Photonics, Technik sowie Tourismus an.

Kennzahlen

Gründungsjahr1999
Anzahl Studierende1'694
Ausländer/innenanteil3%
SemestergebührenCHF 960.- / 1'550.- (inländische / ausländische Studierende)

Quelle: fhgr.ch

Besonderheiten

  • Drei Themenschwerpunkte
    Die FH Graubünden arbeitet mit Themenschwerpunkten und betreibt in diesen Lehre, Weiterbildung sowie angewandte Forschung und Dienstleistung. Die Themenschwerpunkte heissen Angewandte Zukunftstechnologien, Lebensraum und Unternehmerisches Handeln.
  • Einmalige Studiengänge in der Schweiz
    Die Bündner Bildungsinstitution verfügt über einige einmalige Bachelor-Studiengänge auf Hochschulebene in der (deutschsprachigen) Schweiz wie beispielsweise Multimedia Production (Joint Degree zusammen mit der Berner Fachhochschule BFH und der Hochschule für Künste Bern HKB), Photonics, Information Science, Tourimus (zweisprachig oder englisch sowie als Double Degree mit einer australischen Parnteruniversität möglich).
  • Vorbereitung auf das Studium
    Die FH Graubünden bietet verschiedene Vorbereitungskurse wie den Baupraxiskurs und zu Mathematik, Rechnungswesen sowie Buchhaltung oder die Tourism Sommer School an.
  • Tourismus: Zweisprachig mit Double Degree
    Der Studiengang Tourism in Chur wird zweisprachig (Deutsch-Englisch) oder nur in Englisch angeboten. Darüber hinaus ist es möglich, einen Double Degree zu erwerben, indem man das zweite Studienjahr an der australischen Partneruniversität absolviert.
  • Labs
    Die FH Graubünden verfügt über zahlreiche Labors, in welchen sie Unternehmen aus Industrie, Wirtschaft und Forschung sowie öffentlichen Organisationen Expertise und Unterstützung sowie den Zugang zu modernster Infrastruktur anbietet, z.B. Baulabor, Beleuchtungslabor, Digi Lab, Photonics Lab, Usability Lab, Service Innovation Lab (SIL), Library Lab, Modellwerkstatt, u.a.


berufsberatung.ch