Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Rechnergestützte Wissenschaften: Studium selbst erlebt

Wie erfolgte die Studienwahl? Wie wird dieses Fach vermittelt? Ein Einblick in den Hochschul-Alltag

Interdisziplinär und familiär

N.S. studiert Computational Science im 3. Semester Master an der Universität Zürich UZH.

Weshalb haben Sie Computational Science gewählt?

Mich interessiert besonders das Beherrschen und Kombinieren von Physik, Mathematik und Programmieren. Denn nicht immer entspricht die einfachste physikalische Formulierung auch der einfachsten Programmiermethode.

Wovon handelt Ihre Masterarbeit?

Meine Masterarbeit dreht sich um die Computational Fluid Dynamics (CFD). CFD simulieren den Fluss von Gasen und Flüssigkeiten durch ein bestimmtes Medium. Diese Simulationen werden mit spezifischen Computerprogrammen durchgeführt. Für meine Masterarbeit möchte ich ein Programm entwickeln, das viel weniger Rechenschritte als die bisherigen Programme braucht und somit auch die Kosten und den Zeitaufwand senkt.

Wie erleben Sie die Studienatmosphäre?

Ich fühle mich sehr wohl an dieser Uni und studiere da gerne. Am meisten schätze ich die Hilfsbereitschaft der Dozierenden und der anderen Studierenden. Die meisten in meinem Studiengang sind sehr offen und machen es mir so einfacher, mit dem ganzem Lerndruck umzugehen.



berufsberatung.ch