?global_aria_skip_link_title?

Suche

Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft

Bachelor UH

Universität Zürich UZH

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Sprach- und Literaturwissenschaften, Dolmetschen

Studiengebiete

Vergleichende / Historische romanische Philologie

Swissdoc

6.852.5.0

Aktualisiert 10.08.2023

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Das Romanische Seminar der Universität Zürich ist eines der wenigen Institute in Europa und weltweit, wo die Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft als eigenständiges Fach studiert werden kann. Es ist hier als vollwertiges Hauptfach vertreten. Für primär sprachwissenschaftlich interessierte Romanisten/Romanistinnen, die ihr Studium von vornherein polyglott anlegen wollen, bietet es eine ideale Alternative zu einer in Sprach- und Literaturwissenschaft ausdifferenzierten Einzelphilologie.

An der Universität Zürich werden folgende romanische Sprachen regelmässig angeboten: Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Rätoromanisch, Rumänisch, Katalanisch, Okzitanisch, Sardisch und Galicisch.

Organisation des Studiums

Das Fach Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft an der UZH kann im Bachelor als Major (120 ECTS) oder als Minor (60 ECTS) belegt werden.

Das Studienprogramm «Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft» (VRS) erlaubt es einerseits, aus dem reichhaltigen und breiten Angebot der linguistischen und sprachpraktischen Veranstaltungen zu den einzelnen romanischen Sprachen am Romanischen Seminar auszuwählen. Daneben werden in speziellen Veranstaltungen für dieses Programm die Zusammenhänge und Querlinien zwischen den Einzelsprachen aufgezeigt.

Zu Beginn des Studiums werden Module der Gruppe «Einführung in die Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft» absolviert. Danach folgen die Module aus allen anderen Gruppen. Pflichtmodule müssen absolviert werden, während Wahlpflicht-Module prinzipiell nicht obligatorisch sind (nur wenn in den Mindestvoraussetzungen eine Punktezahl angegeben ist).

Für das Bestehen des Bachelor Major-Studienprogramms Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft müssen mind. 120 ECTS aus dem Programm absolviert werden, davon mind. 30% der Studienleistungen benotet, darunter die Bachelorarbeit im Umfang von 15 ECTS. Mindestens 60 ECTS müssen aus dem Angebot der Universität Zürich stammen

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Es müssen Module aus folgenden Modulgruppen gemäss folgenden Regeln gewählt werden:
(P)=Pflichtmodul; (WP)=Wahlpflichtmodul; (W)=Wahlmdodul

Modulgruppe   ECTS Modulart
Einführung in die Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft sämtliche P-Module P
Romanistische Linguistik – Allgemeine und historische Aspekte sämtliche P-Moduleund
mind. weitere 6 ECTS aus WP-Modulen
P, WP, W
Einzelsprachliche Vertiefung mind. 24 ECTS WP, W
Sprachkompetenzen mind. 30 ECTS WP, W
Überfachliche Angebote   WP, W
Weitere curriculare Module   W
  mind. 18 weitere ECTS
nach freier Wahl innerhalb des Programms
 
Total 120 ECTS


Nebenfach

Es müssen Module aus folgenden Modulgruppen gemäss folgenden Regeln gewählt werden:

Modulgruppe ECTS Modulart 
Einführung in die Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft alle P-Module P

Romanistische Linguistik – Allgemeine und historische Aspekte

alle P-Module und
mind. weitere 3 ECTS aus WP-Modulen
P, WP, W

Einzelsprachliche Vertiefung

mind. 9 ECTS WP, W

Sprachkompetenzen

mind. 15 ECTS WP, W
  mind. 6 weitere ECTS
nach freier Wahl innerhalb des Programms
 
   Total 60 ECTS

Link zum Aufbau der Ausbildung

Fächerkombination

Der Major (120 ECTS) wird kombiniert mit einem Minor (60 ECTS).
Grundsätzlich können alle Fächer der Philosophischen Fakultät sowie ausserfakultäre Nebenfächer  miteinander kombiniert werden, sofern sie in Punktezahl und Studienstufe die in der Rahmenverordnung genannten Bedingungen erfüllen. Im Major Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft sind jedoch Kombinationen mit den folgenden Nebenfächern ausgeschlossen: Französisch, Italienisch sowie Spanisch (Schwerpunkt Sprachwissenschaft); Portugiesische Sprach- und Literaturwissenschaft; Rätoromanische Sprach- und Literaturwissenschaft (sofern Rätoromanisch im Studienprogramm Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft als Sprache der Kategorien A oder B gewählt wird); Rumänische Sprach- und Literaturwissenschaft; Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft.

Praktika

Ein Sprachaufenthalt ist nur für die spätere fachdidaktische Zusatzausbildung (Lehrdiplom für Maturitätsschulen) obligatorisch, den Studierenden der Vergleichenden romanischen Sprachwissenschaft wird er aber ebenfalls sehr empfohlen. Zur Verbesserung der Sprachkenntnisse kann ein Aufenthalt am Studienanfang nützlich sein, sonst am besten am Ende des Bachelor- bzw. am Anfang des Masterstuidums.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Für das Bestehen des Bachelor Minor-Studienprogramms Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft müssen mind. 60 ECTS aus dem Programm absolviert werden, davon mind. 30% der Studienleistungen benotet.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Eidgenössisch anerkannte gymnasiale Maturität, oder
  • Berufsmaturität oder Fachmaturität mit bestandener Passerellenprüfung, oder
  • Bachelor-Abschluss einer Fachhochschule oder einer Pädagogischen Hochschule

Auskunft darüber, welche Ausweise den direkten Zugang zu den einzelnen Fakultäten ermöglichen, erteilt die Universitätskanzlei. Sie informiert auch über notwendige ergänzende Aufnahmeprüfungen zu bestimmten Vorbildungszeugnissen und steht für diesbezügliche Fragen zur Verfügung.

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge.

Latein / Griechisch

Für das Studium der Vergleichenden Romanischen Sprachwissenschaft an der Universität Zürich sind keine Lateinkenntnisse erforderlich. Wenn die Studierenden Lateinkenntnisse aus der Mittelschule mitbringen (Latein als Grundlagen- oder Schwerpunktfach an einem schweizerischen Gymnasium), dann müssen Sie das Pflicht-Modul "Grundlagen Latein" nicht mehr absolvieren; die entsprechenden Kompetenzen werden als "erfüllt" (mit 0 ECTS) angerechnet. In diesem Falle müssen Sie die 6 ECTS durch andere Module aus diesem Studienprogramm kompensieren.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Immatrikulation

Obligatorische Anmeldung nur per Internet
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemster bis 30. November des Vorjahres 
Die Anmeldung erfolgt ausschliesslich über den Online-Service 
 
Moduleinschreibung 
Die Buchung der Module erfolgt online und zwar jeweils vier Wochen vor Vorlesungsbeginn bis zwei Wochen nach Vorlesungsbeginn in einem speziellen Buchungstool unter www.students.uzh.ch > Modulbuchung. Die Beschreibung der einzelnen Module finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis

Kosten

Universität Zürich UZH > Philosophische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Bachelor of Arts UZH

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

Master of Arts UZH

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Universität Zürich, Romanisches Seminar
Zürichbergstrasse 8, 8032 Zürich

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Mindeststudiendauer (Richtstudienzeit): 6 Semester
Insbesondere Teilzeitstudierende können die erforderlichen Kreditpunkte auch über einen grösseren Zeitraum erarbeiten.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Je nach Sprache Französisch, Italienisch, Katalanisch, Portugiesisch, Rätoromanisch, Rumänisch, Spanisch; in Lehrveranstaltungen, die sich an Studierende aller romanischen Sprachen richten, auch Deutsch.

Bemerkungen

Fachschaft
Der Verband der Studierenden der Romanistik (VSR) ist die Fachschaft des Romanischen Seminars und setzt sich für die Interessen der Studierenden ein.

Studienfachinformationen / -reglemente

Wegleitung für das Studium im Fach Vergleichende Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich www.rose.uzh.ch > Studium > Wegleitungen.

Universität Zürich UZH > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Studienordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Die Reglemente finden Sie unter www.phil.uzh.ch/studium.html

Links

Auskünfte / Kontakt

Romanisches Seminar:
Tel. +41 44 634 36 11
URL: www.rose.uzh.ch, E-Mail: rose@rom.uzh.ch 

Allgemeine Informationen zum Studium finden Sie in der Wegleitung oder auf der Website des Romanischen Seminars. Für eine detaillierte Studieninformation und -planung ist es wichtig, die verfügbaren Informationen frühzeitig zu studieren. Bei weiteren Fragen ist die Studienberatung behilflich:
Christian Seidl M.A. (Di/Mi 14-16 Uhr oder nach Vereinbarung); E-Mail: cseidl@rom.uzh.ch

berufsberatung.ch