Start myBerufswahl

Interessen und St�rken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

St�rken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

�berpr�fen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden � Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

European Global Studies

Master UH

Universität Basel UNIBAS > Interfakultäre Master-Studiengänge

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Basel (BS)

Unterrichtssprache

Deutsch - Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Soziales, Sozialwissenschaften

Studiengebiete

Internationale Studien

Swissdoc

6.731.12.1

Aktualisiert 06.07.2018

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Europa zu erforschen, erfordert heute den Blick über Europa hinaus. Von der EU-Migrationspolitik über die transnationale Energieversorgung bis zum wiedererstarkenden Protektionismus vieler Staaten: Zunehmend stellen sich politische, ökonomische und juristische Herausforderungen, die man ohne das Wissen um die komplexe Vernetzung Europas in der Welt nicht angemessen untersuchen und verstehen kann.

Der Masterstudiengang European Global Studies vermittelt Konzepte und Methoden, die Europas globale Vernetzung sowohl in ihrem historischen Kontext als auch in ihrer Bedeutung für Gegenwart und Zukunft erfassen. Das Alleinstellungsmerkmal des Studiengangs, der in dieser Form bisher nur an der Universität Basel angeboten wird, liegt in der Verschiebung vom reinen Ländervergleich hin zur Analyse gesellschaftlicher, politischer, rechtlicher und ökonomischer Beziehungsnetze innerhalb und ausserhalb Europas.

Mehr zur Fachrichtung

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Im Zentrum des Studiums stehen die europäischen Gesellschaften in ihren vielschichtigen Beziehungen zueinander sowie in ihren Wechselbeziehungen zu Gesellschaften vor allem in Asien und Afrika. Aus einer interdisziplinären Perspektive beschäftigen sich unsere Studierenden mit aktuellen Fragestellungen zu Globalisierung, Governance und Staatlichkeit, Europäisierung und Regionalisierung sowie zur transnationalen Verflechtung von Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Recht. Auch die Zukunftsthemen Konfliktanalyse und Konfliktbewältigung, Migration, Nachhaltigkeit und demographischer Wandel werden im Studium behandelt.

Organisation des Studiums

Der Master ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Das Masterstudium umfasst insgesamt 120 Kreditpunkte (KP).

Aufbau der Ausbildung

Ein Kreditpunkt (KP) ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

Studienplan Masterstudium ECTS
Erstes Studienjahr  
Modul Methoden der Rechtswissenschaften 12
Modul Methoden der Wirtschaftswissenschaften 12
Modul Methoden der Gesellschaftswissenschaften 12
Modul Europäisierung und Globalisierung 18
Modul Interdisziplinäres Seminar 6
Zweites Studienjahr  
2 Vertiefungsmodule (aus 8 Vertiefungen wählbar), je 12 KP 24
Praktikum oder frei wählbare Veranstaltungen aus Vertiefungsmodulen 6
Optional Auslandsemester, max. 30 KP  
Forschungskolloquium 5
Interdisziplinäre Masterarbeit 25
Total 120

In den ersten beiden Semestern befassen sich die Studierenden mit Theorien und Methoden der Gesellschafts-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, die Europa als transnationales und kulturelles Konzept analytisch greifbar machen. Je nach Vorbildung bauen sie vorhandenes Wissen aus und erwerben Kenntnisse in den für sie neuen Fachrichtungen. Darüber hinaus beschäftigen sie sich bereits mit interdisziplinären Fragestellungen im Themenfeld Europäisierung und Globalisierung.

In den Vertiefungsmodulen des zweiten Studienjahrs setzen die Studierenden eigene Interessenschwerpunkte und entwickeln ihr persönliches Studienprofil.

Als Spezialisierungen sind wählbar: 

  • Regional Integration and Global Flows
  • Friedens- und Konfliktforschung
  • Handel und Unternehmen in der Globalisierung
  • Arbeit, Migration und Gesellschaft
  • Umwelt und Nachhaltigkeit
  • Staatlichkeit, Entwicklung und Globalisierung
  • Internationale Organisationen
  • Global Ageing and Health

Diese Phase des Studiums lässt zudem Raum für einen Auslandsaufenthalt an einer Partneruniversität oder für ein Praktikum. Mit einer interdisziplinären Masterarbeit, die von Betreuern aus zwei Fakultäten begutachtet wird, schliessen die Studierenden ihr Studium ab. Sie erwerben den Titel Master of Arts der Juristischen, Philosophisch-Historischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten der Universität Basel.

Fächerkombination

Beim Studiengang European Studies handelt es sich um ein sog. Ein-Fach-Studium (Monofachstudium).

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Nicht möglich.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Die Zulassung zum Masterstudiengang in European Global Studies erfordert den Nachweis eines Bachelorgrades von mindestens 180 Kreditpunkten einer von der Universität Basel anerkannten universitären Hochschule. Davon müssen mindestens 120 KP in einer oder mehreren der folgenden Studienrichtungen erworben werden: Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft (Betriebs- und Volkswirtschaftslehre), Politikwissenschaft, Soziologie, Kommunikations- und Medienwissenschaften, Sozial- und Kulturanthropologie, Ethnologie, Geschichte.

Auch Studierende aus interdisziplinären Bachelorfächern (z.B. Osteuropastudien, International Relations, Nahoststudien, Islamwissenschaft, Geographie, u.a.) sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Werden die geforderten 120 KP nicht erreicht oder wird ein Bachelorabschluss (z.B. einer Fachhochschule) nur teilweise als äquivalent anerkannt, kann die Zulassung mit der Auflage erfolgen, an der Universität Basel Kreditpunkte aus dem Bachelorstudium nachzuholen. Eine Zulassung mit Auflagen ist jedoch nur möglich, wenn nicht mehr als 30 KP fehlen. Bewerberinnen und Bewerber, die weniger als 90 KP in den oben genannten Studienrichtungen vorweisen können, werden nicht zugelassen. 

Verbindliche Informationen finden Sie in der Studienordnung des Masterstudiengangs European Global Studies und unter http://www.unibas.ch/zulassung

Sprachkenntnisse

Ein Sprachnachweis in Deutsch und Englisch ist im Rahmen der Bewerbung nicht verpflichtend einzureichen. Bewerberinnen und Bewerber sollten jedoch bereits zu Studienbeginn in beiden Sprachen mindestens über Kenntnisse auf Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens verfügen.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Voranmeldung

Anmeldung unter http://www.unibas.ch/anmeldung; Die Anmeldegebühr beträgt CHF 100.-. Anmeldeschluss für das Herbstsemester ist der 30. April, für das Frühjahrsemester der 30. November.

Immatrikulation

Zusammen mit dem Zulassungsentscheid wird über das Verfahren der Immatrikulation informiert. Studierende mit schweizerischer Vorbildung müssen in der Regel nicht persönlich zur Immatrikulation erscheinen.

Kosten

Universität Basel UNIBAS > Interfakultäre Master-Studiengänge

Anmeldegebühren

Die Anmeldegebühr von CHF 100.- wird nicht rückerstattet, falls das Studium nicht aufgenommen wird.
Begründete verspätete Anmeldungen erfordern eine Zusatzgebühr von CHF 150.-

Semestergebühren

Pro Semester (auch für Prüfungssemester) ist eine Pauschale von CHF 850.- (+ CHF 10.- freiwilliger Beitrag für die Studierendenschaft skuba) einzuzahlen.
Hinzu kommen je nach Fachrichtung noch Auslagen für Studienliteratur sowie Lebenshaltungskosten.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts in European Studies

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Basel (BS)

Europainstitut
Institute for European Global Studies
Riehenstrasse 154
4058 Basel
T +41 61 207 48 67
http://www.europa.unibas.ch
e-mail: europa@unibas.ch

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Das Studium kann im Herbst- und im Frühlingssemester begonnen werden.

Dauer

Die Regelstudienzeit für den Master beträgt für Vollzeitstudierende 4 Semester. Es besteht keine Studienzeitbeschränkung. Ein Teilzeitstudium ist grundsätzlich möglich.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Englisch

Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

Bemerkungen

Studienfachinformationen / -reglemente

Siehe: https://europa.unibas.ch/de/studium/ma-european-global-studies/

 

Universität Basel UNIBAS > Interfakultäre Master-Studiengänge

Tag der offenen Tür

Im Januar findet ein Infotag für Schulklassen statt.
Jeweils im September stellen sich die einzelnen Fächer an den Informationsabenden für Maturand/innen ("Live aus der Uni Basel") vor.
Weitere Informationen

Links

Auskünfte / Kontakt

Mit der Studienfachkoordination des Europainstituts können alle Fragen zum Studium persönlich besprochen werden. Kontaktdaten können der homepage entnommen werden. Termine nach Vereinbarung.

Für alle Fragen rund um das Studium steht Ihnen die Studienfachkoordination des Europainstituts zur Verfügung: 

Isabelle Dörr, M.A.,
Riehenstrasse 154, 4058 Basel
Tel.: +41 61 207 48 61
master-eib(at)unibas.ch

Universität Basel UNIBAS > Interfakultäre Master-Studiengänge

Studienberatung Basel

Steinengraben 5, 4051 Basel
T +41 61 207 29 29/30
www.studienberatung.unibas.ch
studienberatung@unibas.ch

 

Studiensekretariat der Universität

(Anmeldung und Zulassung)
Petersplatz 1, 4001 Basel
Anfragen über www.unibas.ch/studseksupport (Kontaktformular)

berufsberatung.ch