Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Biomedical Sciences, Spezialisierter Master

Master UH

Universität Bern UNIBE > Medizinische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Natur, Naturwissenschaften

Studiengebiete

Biomedizinische Wissenschaften und Technologie

Swissdoc

6.540.5.3

Aktualisiert 15.05.2020

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die interdisziplinären Fachgebiete der Biomedizinischen Wissenschaften verbinden naturwissenschaftliche, medizinische und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen und Methoden mit spezifischen Fragestellungen aus den Bereichen Gesundheit und Krankheit, Prävention und Rehabilitation.

Mehr zur Studienrichtung Biomedizinische Wissenschaften und Technik

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90 – 120 ECTS-Punkte.

Biomedical Sciences kann auf Masterstufe als Monofach (90 ECTS) studiert werden.

Der spezialisierte Masterstudiengang beruht auf einem koordinierten Angebot der Partneruniversitäten Fribourg (Bachelor) und Bern (konsekutiver Master). Er verbindet die Vermittlung grundlegender humanmedizinischer Kenntnisse mit der Ausbildung in modernen medizinisch-biologischen Forschungsmethoden. Diese Kombination erlaubt es Studierenden, die an der Erforschung humanmedizinischer Fragestellungen interessiert sind, sich aber nicht im Arztberuf sehen, auf der systembiologischen Ebene vertiefte Kompetenzen anzueignen und eine Laufbahn in den humanmedizinischen Grundlagenwissenschaften, der klinischen oder pharmazeutischen Forschung zu verfolgen.

Das Studienprogramm vermittelt Kenntnisse der klinisch-pathophysiologischen Mechanismen der Organsysteme Herz, Lunge, Leber, Gastrointestinaltrakt, Blut und Bindegewebe. Diese spezifischen Fachgebiete werden ergänzt durch allgemeine Vorlesungen in klinischer Immunologie, Tumorbiologie, Pharmakologie und der Pathogenese infektiöser Erkrankungen. Bezüglich Forschungsmethodologie liegen die Schwerpunkte im Bereich des Scientific Writing, einer breiten Einführung in State-of-the-art Imaging Methoden, der Statistik und einer von der pharmazeutisch forschenden Industrie gehaltenen Unterrichtsveranstaltung in Pharmacokinetic-Pharmakodynamic  (PK/PD) Modeling. Durch zwei Laborpraktika erhalten die Studierenden Einblicke in Forschungsaktivitäten, die ihren Interessen und Neigungen entsprechen. Die Masterarbeit wird in einem Forschungsteam der Universität Bern oder Fribourg verfasst.

Ausbildungsziele

Die Studierenden erwerben weiterführende Kompetenzen in drei Kernbereichen:

  • Sie vertiefen ihre Kenntnisse der Pathologie/Pathophysiologie der verschiedenen Organsysteme von der molekularen bis zur systembiologischen Ebene,
  • sie erlernen Fähigkeiten im Bereich der Anwendung moderner medizinisch-biologischer Forschungsmethoden,
  • sie erarbeiten sich im Verlauf der Masterarbeit das grundlegende Instrumentarium zur eigenständigen Durchführung von Forschungsarbeiten.

Aufbau der Ausbildung

Ein ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

Master Biomedical Sciences, Monofach (90 ECTS)

Semester Lehrveranstaltungen ECTS
 Einführungsveranstaltungen (Pflicht)  
1 - 2 Molecular Biology of Inflammation  3
1 - 2 Pathogenesis of Infectious Diseases  3
1 - 2 Tumor Biology  2
1 - 2 Clinical Immunology  3
1 - 2 Pharmacology  1.5
 Systembiologie der Organerkrankungen (Pflicht)  
1 - 2 Heart  3.75
1 - 2 Blood and Coagulation  2
1 - 2 Neuropathology, selected topics  1.75
1 - 2 Endocrinology  2
1 - 2 Gastrointestinal Tract  2
1 - 2 Kidney  2
1 - 2 Liver  2
1 - 2 Lung  1
1 - 2 Skin and CT  1
 Theoretische und angewandte Forschungsmethodik (Pflicht)  
1 - 2 Biostatistics II  5
1 - 2 Modeling II  2
1 - 2 PK/PD Modeling  3.5
1 - 2 Lecture Series on Advanced Microscopy  3
1 - 2 BioMEMS  2
1 - 2 Scientific Writing 1.5
 Wahlpraktika in Forschungslaboratorien* (Wahlpflicht)
2 Elective Module I  6.5
2 Elective Module II  6.5
3 Master-Arbeit  30
  Total 90

*Die Wahlpraktika werden in der Regel von Dozierenden der Universität angeboten. Ausnahmen – insbesondere in medizinisch-forschenden Betrieben – unterliegen der Bewilligung durch die Studienleitung.

Fächerkombination

Biomedical Sciences ist ein Monofachstudiengang und kann nicht mit weiteren Fächern kombiniert werden.

Voraussetzungen

Zulassung

Zum Masterstudiengang in Biomedical Sciences ist ohne Beschränkung zugelassen, wer den

  • Bachelor in Biomedizinischen Wissenschaften der Universität Freiburg

erfolgreich abgeschlossen hat.

Aufnahmegesuche mit anderen Voraussetzungen werden ‚sur dossier‘ behandelt. Es sind Belege für das Vorhandensein vergleichbarer Fähigkeiten und Kenntnisse in den nachstehenden Gebieten einzureichen:

  • mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen (Mathematik, Physik, Chemie, Biologie)
  • anatomisch-morphologische sowie funktionelle Grundlagen des menschlichen Körpers,
  • Pathophysiologie ausgewählter Organsysteme,
  • Laborfertigkeiten in Biochemie und Molekularbiologie,
  • Methodik der biomedizinischen Forschung.

Bewerber/innen, die während des Studiums mehr als 10 ECTS-Punkte nachholen müssten, um die fachlichen Voraussetzungen zu erfüllen, werden zum Masterstudium nicht zugelassen. Ihnen wird empfohlen, den Bachelor-Abschluss in Biomedical Sciences an der Universität Freiburg nachzuholen.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Wer an der Universität Bern ein Masterstudium aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. per Internet voranmelden. Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Kosten

Universität Bern UNIBE > Medizinische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Science in Biomedical Sciences, Universität Bern

Perspektiven

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen zur Weiterbildung nach dem Studium finden sich unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung.
Informationen zum Weiterbildungsangebot an der Universität Bern finden sich unter www.unibe.ch > Weiterbildung.

Doktorat / PhD

Der Masterabschluss in Biomedical Sciences ermöglicht das Erlangen eines PhD in allen Bereichen der biomedizinischen Forschung (Grundlagenforschung, translationelle Forschung, klinische Forschung).

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester

Dauer

Die Regelstudienzeit für das Masterstudium beträgt drei Semester.
Bei Vorliegen wichtiger Gründe (Krankheit, Mutterschaft, studienbezogene Praktika ausserhalb des Studienplans, Militär- oder Zivildienst) kann die Studienzeit um insgesamt höchstens vier Semester verlängert werden.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Englisch

Bemerkungen

Universität Bern UNIBE > Medizinische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.medizin.unibe.ch > Dienstleistungen > Rechtssammlung

Links

Auskünfte / Kontakt

Studienfachberatung:
Tabea Ruegge, Studienkoordination, ruegge@pyl.unibe.ch, +41 31 631 87 22

Universität Bern UNIBE

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11

berufsberatung.ch