Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Frühe Kindheit

Master PH - Master UH

Pädagogische Hochschule Thurgau PHTG

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Kreuzlingen (TG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Pädagogische Hochschulen PH - Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Studiengebiete

Erziehungswissenschaft / Pädagogik

Swissdoc

6.710.5.0

Aktualisiert 23.10.2020

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Erziehungswissenschaft befasst sich mit historischen, politischen, psychologischen, philosophischen und auch ökonomischen Aspekten von Sozialisation, Erziehung und Bildung. Sie analysiert, interpretiert und optimiert Voraussetzungen, Abläufe und Folgen von pädagogischen Handlungen. Im Fokus stehen zudem Entwicklungs- und Lernprozesse von Heranwachsenden und Erwachsenen.

Die Erziehungswissenschaft lässt sich in folgende vier Fachrichtungen unterteilen:

Die Allgemeine und Historische Pädagogik befasst sich mit Theorien, Methoden, Zielen, Möglichkeiten und Grenzen von Erziehung und Bildung. Dabei hat sie auch die Entstehungsgeschichte und aktuelle gesellschaftlichen Entwicklungen im Blick.

Die Pädagogische Psychologie untersucht vorwiegend die geistige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, die Auswirkungen der Unterrichtsgestaltung auf den Lernerfolg sowie die Interaktionen zwischen Lernenden und Lehrpersonen.

Die Sozialpädagogik betrachtet aktuelle Fragen der familienbegleitenden oder ausserfamiliären Betreuung Heranwachsender oder Erwachsener im Rahmen von Institutionen wie z.B. Heimen, Wiedereingliederungsstätten oder Strafvollzugsanstalten.

Die Sonderpädagogik schliesslich kümmert sich um Begleitung und Förderung (Lernen, Selbstständigkeit, Teilhabe) von Menschen mit physischen, psychischen, mentalen Beeinträchtigungen, sozialen Auffälligkeiten oder anderen speziellen Herausforderungen.

Daneben gibt es Spezialisierungen, welche von unterschiedlichen Universitäten abgedeckt werden, z.B. E-Leraning oder Erwachsenenbildung.

Der Master Frühe Kindheit ist ein Teilgebiet der Studienrichtung Erziehungswissenschaft / Pädagogik. Mehr zur Studienrichtung Erziehungswissenschaft / Pädagogik

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90-120 ECTS-Punkte.

Ausbildungsschwerpunkte:

  • Frühe Entwicklung
  • Förderungs- und Betreuungsansätze in der frühen Kindheit
  • Beratung und Entwicklung in Institutionen
  • Forschungsmethoden
  • Individuelle Spezialisierung (Sozio-emotionale Kompetenzen und Peerbeziehungen in der frühen Kindheit, Frühe Hilfen, Motorische Entwicklung und Diagnostik)
  • Masterarbeit

Ziel des Masterstudiengangs Frühe Kindheit ist es, Fachpersonen auszubilden, die wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis aufbereiten können. Der Masterstudiengang Frühe Kindheit wird in Kooperation zwischen der Universität Konstanz und der Pädagogischen Hochschule Thurgau angeboten. Die beiden Hochschulen verbinden forschungsorientierte Lehre und handlungsleitende Praxis. Der Studiengang ist interdisziplinär konzipiert, orientiert sich am aktuellen internationalen Forschungsstand und berücksichtigt explizit Folgerungen für die praktische Tätigkeit im Kontext der frühen Kindheit.
Zur Vernetzung der Akteure im Feld der frühen Kindheit haben die Pädagogischem Hochschule Thurgau und die Universität Konstanz das Kompetenznetzwerk Frühe Kindheit aufgebaut. Weitere Informationen zu diesem Netzwerk und dessen öffentlichen Veranstaltungen sind unter: www.fruehekindheit.ch zu finden.

Aufbau der Ausbildung

Semester Modul ECTS
1 Forschungsmethoden 16
2 Frühe Entwicklung 8
2 Förderungs- und Betreuungsansätze 8
2 Beratung und Entwicklung 8
3 Individuelle Spezialisierung 24
3 Praktikum 8
4 Ergänzungsbereich 12
4 Schlüsselqualifikationen 6
Masterarbeit 20
Masterprüfung 10
Gesamt 120

Link zum Aufbau der Ausbildung

Praktika

Mindestens 8 Wochen Praktikum im 3. oder 4. Semester. Es kann im In- als auch im Ausland, in Vollzeit oder über einen längeren Zeitraum auch in Teilzeit absolviert werden.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkter Zugang:

Bachelor-Abschluss einer Universität, Pädagogischen Hochschule oder Fachhochschule in Psychologie, Pädagogik (z.B. Pre-Primary Education), Sozial- oder Sportpädagogik oder einem anderen relevanten Studiengebiet und mindestens drei Monate Berufserfahrung im Bereich der frühen Kindheit

Aufnahme sur dossier:

Ein Aufnahmeverfahren sur dossier steht Personen offen, die keinen Bachelor-Abschluss (BA) mitbringen. Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • Mindestalter 30 Jahre
  • Matura (Abitur) oder altrechtliches Lehrdiplom 
  • nachgewiesene Berufstätigkeit im Umfang von mindestens 3 Jahren (zu 100%)
  • bachelor-äquivalente Kompetenzen (Berufserfahrung/Weiterbildungen)

Link zur Zulassung

Anmeldung

Das Aufnahmeverfahren wird gestaffelt durchgeführt, damit Interessierte den Aufnahmeentscheid so rasch wie möglich erhalten.

Anmeldetermine reguläres Verfahren:
1.Termin: 15. Januar
2.Termin: 15. April
3.Termin: 15. Juni

Jeweils einen Monat nach dem Anmeldetermin, bis zu dem die Anmeldung bei der PHTG eingetroffen ist, werden die Entscheide kommuniziert.

Bei Anmeldung auf den 3. Termin muss damit gerechnet werden, dass bereits alle Studienplätze vergeben sind.

Anmeldeschluss sur dossier: 15. April

Kosten

  • Aufnahmegebühr für reguläres Aufnahmeverfahren CHF 200.–, für Aufnahme sur dossier CHF 300.–
  • Masterprüfungsgebühr: CHF 300.–
  • Semestergebühren: CHF 900.– pro Semester
  • Zusätzlich können Kosten für Kopien, Bücher, Materialien, ev. Parkplatzmiete anfallen.

Abschluss

  • Master Pädagogische Hochschule PH
  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts (MA) Frühe Kindheit der Pädagogischen Hochschule TG und der Universität Konstanz, 120 ECTS-Punkte

Perspektiven

Mögliche Berufsfelder:

  • Lehrende in Aus- und Weiterbildung
  • Programm- und Konzeptentwicklung
  • Institutions- und Politikberatung
  • Forschung oder Leitungsfunktion im Bereich der frühen Kindheit

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Kreuzlingen (TG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Mitte Oktober

Dauer

Vollzeit 4-5 Semester, Teilzeit 6-7 Semester, die Seminare finden in der Regel Mittwoch bis Freitag statt.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen


 

Links

berufsberatung.ch