Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Life Sciences, Vertiefung Agrar- und Waldwissenschaften

Master FH

Berner Fachhochschule BFH > Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE) - Zollikofen (BE) - Spiez (BE)

Unterrichtssprache

Englisch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Chemie, Kunststoff, Papier - Forstwirtschaft, Steinbearbeitung - Landwirtschaft - Natur, Naturwissenschaften

Studiengebiete

Life Sciences und Biotechnologie

Swissdoc

7.120.5.0 - 7.130.17.0 - 7.540.4.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Je nach Vorbildung, Interesse und ihrer persönlichen Laufbahnplanung entscheiden sich die Teilnehmenden im Masterstudium für einen der folgenden Studienschwerpunkte (Major):

 

Lernziel

Im Studium in Agrar- und Waldwissenschaften bringen die Teilnehmenden ihr Fachwissen auf den aktuellsten wissenschaftlichen Stand. Zudem erweitern sie gezielt ihre analytischen und methodischen Fähigkeiten sowie ihre Führungskompetenzen.

Nach dem Abschluss verfügen die Absolvierenden über die Fähigkeiten, welche die Arbeitgeber aus der Land- und Forstwirtschaft für Kaderfunktionen fordern: praxisnahe Spezialist/-innen, die wissenschaftlich arbeiten und komplexe Projekte kompetent führen können.

Für diesen Abschluss werden 90 ECTS verlangt.

Voraussetzungen

Zulassung

Bachelorabschluss in einer der folgenden Studienrichtungen mit der ECTS-Note A oder B oder mindestens mit Note 5:

  • Agronomie
  • Forstwirtschaft
  • Landschaftsarchitektur
  • Umweltingenieurwesen
  • Lebensmitteltechnologie
  • Önologie
  • Holztechnik
Studienbewerberinnen und Studienbewerber mit gleichwertiger Vorbildung und Berufserfahrung werden sur Dossier ebenfalls zugelassen.

Kandidatinnen und Kandidaten mit einem Bachelorabschluss aus einer universitären Hochschule müssen sich über eine mind. halbjährige, von der HAFL anerkannte Berufserfahrung ausweisen.  Bei nicht Erfüllen ist vor Studienbeginn ein von der HAFL anerkanntes Praktikum zu absolvieren.

Kosten

Semestergebühren: CHF 750.- Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Master Fachhochschule FH

Master of Science MSc in Life Sciences

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)
  • Zollikofen (BE)
  • Spiez (BE)

Zeitlicher Ablauf

Dauer

3 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Englisch

Bemerkungen

An der BFH kann die Vertiefung Food, Nutrition and Health besucht werden.

Folgende Vertiefungen können an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in Muttenz oder derZürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW)in Wädenswil besucht werden:

  • Molecular Technologies (FHNW)
  • Therapeutic Technologies (FHNW)
  • Environmental Technologies (FHNW)
  • Food and Beverage Innovation (ZHAW)
  • Pharmaceutical Biotechnology (ZHAW)
  • Chemistry for the Life Sciences (ZHAW)
  • Natural Resource Sciences (ZHAW)

Bei den Majors «Internationale Wald- und Holzwirtschaft» und «Regionalmanagement in Gebirgsräumen» findet je ein Semester an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Weihenstephan bei München statt.

Mehr als die Hälfte der Studierenden studieren Teilzeit.

Links