?global_aria_skip_link_title?

Suche

Musik vermitteln

CAS

Hochschule Luzern HSLU > Departement Musik

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Musik

Studiengebiete

Musik

Swissdoc

7.824.11.0

Aktualisiert 22.04.2022

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Das Certificate of Advanced Studies (CAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen und entspricht mindestens 10 ECTS.

Das CAS "Musik vermitteln" wurde als gemeinsames Kooperationsprojekt zwischen dem Luzerner Sinfonieorchester und der Hochschule Luzern – Musik konzipiert. Es kann in enger Zusammenarbeit mit dem Lucerne Festival durchgeführt werden. 

Im CAS erlangen interessierte Künstler*innen und Musikpädagoginnen und -pädagogen oder Fachpersonen aus Musik, Bildung und Theater grundlegende Kompetenzen, um im Bereich Musikvermittlung wegweisende Konzepte zielgruppengerecht entwickeln und erfolgreich umsetzen zu können. Sie erhalten in Zusammenarbeit mit regional verankerten und europäisch federführenden Partnerinstitutionen aus Klassik über Jazz bis hin zur Volksmusik fundierte und praxisorientierte Kenntnisse zu innovativen Methoden und aktuellen Formaten der Musikvermittlung.

Die Teilnehmenden erforschen unter Leitung internationaler Expertinnen und Experten neue Räume für Musik und schärfen ihr persönliches Profil als Musikvermittlerinnen und -vermittler. Sie gehen in verschiedenen Formaten und im gemeinsamen Dialog den Fragen nach, was zeitgemässe und unkonventionelle Präsentationsformen für Musik sind, wie andere für das zu bewegen sind, was einen selbst bewegt oder schlicht, wie sich ein neues Publikum für die Musik begeistern lässt. Anhand von „Best practice-Modellen“ lernen sie bewährte und überraschende Methoden kennen und entwickeln von Beginn an selbst kreative Ansätze, die sich in den eigenen beruflichen Kontext integrieren lassen oder neue berufliche Perspektiven eröffnen.

Die enge Kooperation mit dem Luzerner Sinfonieorchester sowie mit internationalen Partnerinstitutionen – vom Haus der Volksmusik über das Lucerne Festival bis hin zur Elbphilharmonie und von Arosa Kultur oder dem Theater Basel über Helvetia rockt oder dem Schaffhauser Jazzfestival bis hin zur Hamburgischen Staatsoper, NDR Discover Music oder TONALi gGmbH – bietet die Gelegenheit zu «nahen» und inspirierenden Einblicken. Die Teilnehmenden lernen Institutionen und deren Projekte von der Konzeption bis zur Umsetzung kennen und erhalten die Möglichkeit zu beobachten, mitzugestalten und im gemeinsamen Austausch zu bewerten.

Lernziel

Bei Weiterbildungsabschluss verfügen die Teilnehmenden über:

  • ein fundiertes Wissen über die in der Musikvermittlung aktuellen Themen, Formate und Methoden
  • ein vertieftes Verständnis für musikbezogene künstlerisch-ästhetische Phänomene sowie die Fähigkeit, diese zu reflektieren
  • die Kompetenz, adressatengerechte und innovative musikvermittlerische Methoden angemessen auszuwählen und anzuwenden
  • die Fähigkeit, ein Musikvermittlungsprojekt zu konzipieren und erfolgreich durchzuführen

Aufbau der Ausbildung

Das Weiterbildungsprogramm gliedert sich in vier Basismodule à drei Tage, die begleitende Berufspraxis in Kooperation mit den international renommierten Partnerinstitutionen und das abschliessende Praxisprojekt «Kampus Südpol». Je nach Möglichkeit werden Live-Veranstaltungen und Konzertbesuche in Kooperation mit dem Lucerne Festival und Luzerner Sinfonieorchester integriert. Inhaltlich geht es um folgende Themenschwerpunkte – den konkreten Ablauf entnehmen Sie bitte beigefügtem Zeitplan (Dokumente zum Download).

Einführung «Musik vermitteln»

  • Tour d’Horizon: Einblick in verschiedene musikvermittlerische Formate und Ideen
  • Hands-on: Bühnenperformance (musikvermittlerische Gestaltungsprozesse)
  • Einblick in die Praxis: Musikvermittlungsprojekte und Veranstaltungen des Lucerne Festivals und Luzerner Sinfonieorchesters

Praxis «Musik vermitteln»

  • Instrument Sprache: Moderation und Konzerteinführung
  • Qualitätskriterien «guter» Musikvermittlung
  • Improvisation als Gestaltungsansatz in kollektiven Prozessen

Zielgruppenorientierung

  • Musik für alle!? Programm und Vermittlung vom Publikum aus denken
  • Themenfokus: Inklusion und Demenz

Finanzierung und Marketing

  • Finanzierung, Akquise, Stiftungen
  • Visuelles Werbematerial – zielgruppennah und effektiv gestalten
  • Social-Media-Kanäle und Videoclips auf dem Smartphone

Musikvermittlung: Ideenwerkstatt, Projektinitiierung

  • Design Thinking und Lean Start-up
  • Performance-Training und individuelle Gestaltungsprozesse
  • Kick-off Praxisprojekt
  • Moderierter Themenabend: Musikschule und Vermittlung im Gespräch

Abschlussmodul

  • Konzeption, Durchführung und Dokumentation eines Praxisprojekts am Kampus Südpol (Hochschule Luzern – Musik, Probenhaus Luzerner Sinfonieorchester, Musikschule Südpol)
  • Coaching in der Gesamtgruppe und individualisiert im Team
  • Kolloquium

Berufspraxis

  • Hospitationen an den Partnerinstitutionen
  • Optional: Kleine Praxisprojekte in Kooperation mit den Partnerinstitutionen
  • Die Berufspraxis ermöglicht den Teilnehmenden, das Weiterbildungsprogramm den eigenen Fähigkeiten und Interessen entsprechend auszugestalten und unterstützt die individuelle Profilbildung. Eine ausführliche Liste der Partnerinstitutionen kann im Ordner «Dokumente zum Download» eingesehen werden.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Erfüllen der Aufnahmebedingungen (musikalischer Hochschulabschluss oder Hochschulabschluss aus dem Bereich Kultur & Bildung und ausgewiesene musikalische Kompetenzen, Vollständigkeit der Anmeldeunterlagen gemäss Anmeldeformular)
  • Erfolgreiches Aufnahmegespräch (Vita, Motivation, Ziele)

Zielpublikum

Künstler*innen und Musikpädagoginnen und -pädagogen und Fachpersonen im Bereich Musik und Theater aus allen Kultur- und Bildungsinstitutionen oder in freischaffender Tätigkeit, die ihr Kompetenzprofil erweitern und/oder ihre musikvermittlerischen Tätigkeiten professionalisieren möchten. Gefordert wird:

  • eine positive Grundhaltung gegenüber neuen und ungewohnten Themen und Methoden
  • Neugier und Offenheit, gelernte Methoden auch im Plenum auszuprobieren und zu reflektieren
  • Bereitschaft und Interesse an konstruktiver Teamarbeit (sowohl in Begleitung als auch in Eigenregie)

Kosten

  • Studiengebühren: CHF 5'500.00 (CHF 2'250.00 pro Semester)
  • Aufnahmegebühr: CHF 200.00

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in "Musik vermitteln"

Perspektiven

Dieses Weiterbildungsprogramm ist anerkannter Baustein des MAS (Master of Advanced Studies) in Musikpädagogik.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester

Dauer

2 Semester;
4 Basismodule à 3 Tage plus Berufspraxis

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Cornelia Bürkli
Weiterbildungsadministratorin
+41 (0)41 249 26 00 
weiterbildungmusik@hslu.ch

berufsberatung.ch