Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Bautechnik

Bachelor FH

Hochschule Luzern HSLU > Departement Technik & Architektur

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Horw (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Bauplanung, Landesplanung - Hochbau, Tiefbau, Holzindustrie

Studiengebiete

Bauingenieur

Swissdoc

7.420.2.0

Aktualisiert 16.02.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Im Bauingenieurwesen stehen Bauwerke aller Art im Mittelpunkt. Dies können Industrie- und Hallenbauten, Tragsysteme im Hochbau, Fussballstadien, Tunnel, Brücken, Türme, Autobahnen, Kanalisationen, Gleisanlagen, Staudämme, Wasserkraftanlagen und andere Spezialbauten sein. Mehr dazu

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS (Kreditpunkte).

Die Studierenden wählen aus drei Studienrichtungen:

Infrastrukturbau

Der Ausbau und Unterhalt von Infrastruktur wie Strassen- und Kanalisationsnetze wird das dominierende Thema im Infrastrukturbau der Zukunft.

Konstruktiver Ingenieurbau

Sie entwerfen und bemessen Hoch- und Brückenbauten in Beton, Stahl, Holz oder Mauerwerk. Parallel dazu werden die Fähigkeiten im Projektmanagement weiterentwickelt.

Gebäudehülle

Gebäudehüllen schützen vor Witterungseinflüssen und sollen energetisch optimiert sein. Zudem müssen Fassaden auch architektonische Anforderungen erfüllen.

Aufbau der Ausbildung

Das Studium ist modular aufgebaut. Die Studierenden stellen sich die einzelnen Module zu einem individuellen Stundenplan zusammen. Zudem haben sie die Wahl zwischen drei Zeitmodellen.

1 ECTS-Punkt entspricht ungefähr einem Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden.

Modulgruppe Inhalt ECTS
Kernmodule

Sie vermitteln die wesentlichen Fach- und Methodenkompetenzen
Geologie, Bodenmechanik und Hydraulik / Mathematik Grundlagen / Mathematik und Physik / Geotechnik & Stützbauwerke / Mechanik im Bau / Statik der Tragwerke / Bemessen von Stahl und Beton / Tragwerke in Stahl und Beton / Baustoffe / Grundlagen des Bauens / Bauphysik / Tragwerkslehre / Elemente der Tragwerke / Grundlagen Fassadenbau / Entwurf Ingenieurbauwerke / Grundlagen Wasserbau / Raumplanung und Verkehrsnetze

für Infrastrukturbau: 
Fundationen und Baugruben / Siedlungswasserbau / Strassenbau

für Konstruktiver Ingenieurbau:
Fundationen und Baugruben / Stahlbau und Verbundbau / Massivbau / Spezialgebiete des Betonbauens / Komfort und Energie / Glas und Leichtbau

für Gebäudehülle:
Glas- und Leichtbau / Metallbau / Planen und Konstruieren von Fassaden

mind. 90
Projektmodule Sie beschäftigen sich mit anspruchsvollen Problemstellungen aus der Praxis:
Kontext / Bauten entdecken / Projektierung von Tragwerken / Bauwerke und Fassaden / Interdisziplinärer Workshop (Blockwoche)
mind. 39
Erweiterungsmodule Sie erlauben es den Studierenden, sich in Themen des weiteren fachlichen Umfeldes einzuarbeiten und spezifische Fachkompetenzen zu entwickeln. mind. 15
Zusatzmodule /
ISA-Module
Sie decken nicht-fachliche Kompetenzen ab und befähigen die Studierenden, ihr Fachwissen und ihre Entscheidungen in gesellschaftliche, kulturelle, ethische und wirtschaftliche Zusammenhänge einzuordnen. mind. 15

Voraussetzungen

Zulassung

  • Technische Berufsmatura plus abgeschlossene Berufslehre, die mit der gewünschten Richtung verwandt ist
  • Gymnasiale Matura plus Praktikum
  • Aufnahme über das Zulassungsstudium

Link zur Zulassung: Studienvorbereitung - Erfolgreicher Einstieg ins Studium Die HSLU Technik & Architektur bietet vielfältige Unterstützungsangebote an zur optimalen Vorbereitung auf ein erfolgreiches Studium.

Anmeldung

Herbstsemester: Ende April; 
Frühlingssemester Ende November; 
Spätere Anmeldungen werden akzeptiert.

Kosten

Semestergebühr: CHF 800.-;
Einschreibegebühr einmalig CHF 200.-;
Modulendprüfungsgebühr: CHF 150.-;
HSLU-Card einmalig CHF 50.-;
Dienstleistungspauschale CHF 60.-,
Sportgebühr CHF 25.-
Schulmaterial pro Jahr: CHF 1‘000.-

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Science Hochschule Luzern/FHZ in Bautechnik
mit Vertiefung in Infrastrukturbau / mit Vertiefung in Gebäudehülle / mit Vertiefung in Konstruktiver Ingenieurbau

Gute Studierende können eine zweite Richtung abschliessen und damit einen Double Degree erlangen.

Perspektiven

Master of Science in Engineering

Weitere Informationen: https://www.hslu.ch/de-ch/technik-architektur/studium/master/engineering/

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Horw (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September / Februar

Dauer

Vollzeit: 3 Jahre - 6 Semester à 14 Wochen Kontaktstudium + Modulprüfung/Bachelor-Arbeit
Berufsbegleitend/Teilzeit: 4 - 5 Jahre

8-10 Semester à 14 Wochen Kontaktstudium + Modulprüfung/Bachelor-Arbeit

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

bachelor.technik-architektur@hslu.ch

KONTAKT:
Prof. Dr. Albin Kenel, Studiengangleiter Bautechnik, 041 349 34 00, albin.kenel@hlsu.ch