Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Bau-Polier/in

Diplom / Zertifikat des Anbieters - Eidg. Fachausweis BP

Gewerbliches Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen GBS

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

St. Gallen (SG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Hochbau, Tiefbau, Holzindustrie

Swissdoc

7.430.8.0

Aktualisiert 05.10.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

  • Grundlagen: Kaderkompetenz (inkl. Berufsbildner) / Baustatik, Festigkeitslehre / Informatik / Mathematik /  Vermessung
  • Organisation: Arbeitssicherheit, Qualität und Umwelt (AQU) / Bauvorbereitung / Baukoordination
  • Produktion: Baustelleneinrichtung / Betonschalung / Hochbau, Umbau und Sanierung / Strassenbau / Tiefbau
  • Administration: Bauadministration

 

Lernziel

Die Ausbildung befähigt die Absolventen zur

  • Vertretung der Interessen der Bauunternehmung auf der Baustelle
  • Führung des Baustellenpersonals / Betreuung von Lernenden
  • Planung des wirtschaftlichen Einsatzes von Mitarbeitenden und Produktionsmitteln
  • Durchsetzung von Bestimmungen für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz
  • Anwendung umweltschonender Bauverfahren
  • Einhaltung von Qualität und Terminen
  • Rapportierung des Bauablaufs
  • Sammlung von Daten für Bauabrechnungen, Kostenkontrollen und Qualitätsnachweisen

Voraussetzungen

Zulassung

Zulassungskriterien Stufe 1:

Für die Zulassung zur Stufe 1 müssen die Kandidatinnen und Kandidaten folgende Bedingugen erfüllen*:

  • a) Abgeschlossene Ausbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis aus den Berufsfeldern Maurer und Verkehrswegebau oder gleichwertig
  • b) Zum Zeitpunkt der Berufsprüfung 4 Jahre Berufspraxis in einer Bauunternehmung nach Erwerb des Fähigkeitszeugnisses, davon 3 Jahre als Vorarbeiterin oder Vorarbeiter (Funktionsbeschrieb). Eine bauberufliche Zusatzlehre wird mit einem Jahr Berufspraxis angerechnet. Unterbrüche wie ordentliche Ferien, Militärdienste (Ausnahme Durchdiener), Zivilschutz, Zivildienst und bauberufliche
    Weiterbildungen zählen als Praxis. Andere Unterbrüche in der Berufstätigkeit, wie z. B. unbezahlter Urlaub oder eine Berufstätigkeit ausserhalb der Baubranche, werden der verlangten Praxis nicht angerechnet. Die Schulzeit an der Baupolierschule St.Gallen wird als Berufspraxis auf Stufe Bauvorarbeiter bzw. Bau-Polier angerechnet. Es obliegt der Bewerberin / dem Bewerber, die erworbene
    Berufspraxis mit Zeugnissen oder Arbeitsbestätigungen genau und nachvollziehbar zu belegen.
  • c) Fristgerechte Einreichung der Anmeldeunterlagen
  • d) Alter, Berufserfahrung und Zeitpunkt des Anmeldeeingangs sind Schlüsselkriterien.

* Werden die Bedingungen der Zulassungskriterien Stufe 1 nicht erfüllt, kann die Gleichwertigkeit über eine Eignungsabklärung nachgewiesen werden.

Zulassungskriterien Baupolierschule (Stufe 2):

  • a) Bestandene Bauvorarbeiterschule, Stufe 1
  • b) Vor Start der Baupolierschule (Stufe 2)eingereichter schriftlicher Kompetenznachweis für den Berufsbildner / die Berufsbildnerin in Lehrbetrieben.

Kosten

Bauvorarbeiterschule:
Semestergebühr CHF 12'100.-

Baupolierschule:
Semestergebühr CHF 12'100.-

Bundesbeiträge:
Lehrgänge der Höheren Berufsbildung (Eidgenössische Berufsprüfung, Höhere Fachprüfung) werden ab Lehrgangsbeginn August 2017 nach einem neuen Finanzierungsmodell subventioniert. Bisher geleistete Kantonsbeiträge an die Lehrgangsanbieter kommen dannzumal in Form von Bundesbeiträgen direkt den Absolvierenden zu Gute. Die Beiträge müssen von den Lehrgangsteilnehmern einzeln beim Bund beantragt werden. Die Auszahlung der Beiträge ist an die Absolvierung der eidgenössischen Prüfung geknüpft (unabhängig vom Prüfungserfolg). Der Beitragssatz der anrechenbaren Gebühren (höchstens 50%) wird vom Bundesrat in der Berufsbildungsverordnung festgelegt. Der definitive Entscheid fällt voraussichtlich im Herbst 2017. Der Bund kann auf Antrag Teilbeträge bereits vor der Absolvierung der Prüfung gewähren.

Parifonds:
Die Ausbildung ist vom Parifonds Bau anerkannt und wird mit Tagespauschalen unterstützt. Weitere Informationen sind den Statuten sowie dem Leistungsreglement des Parifonds Bau zu entnehmen. (www.parifondsbau.ch). 

Stipendien:
Informationen entnehmen Sie bitte der Website des Anbieters.

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters
  • Eidgenössischer Fachausweis Berufsprüfung BP

Stufe 1:
- Zertifikat Bauvorarbeiter/in Baukaderschule St.Gallen
- Stufe 2: Schuldiplom Bau-Polier/in Baukaderschule St.Gallen

Das Bestehen der eidg. Berufsprüfung berechtigt zum Führen des geschützten Titels:
- Bau-Polier/in mit eidg. Fachausweis EFA

Perspektiven

Das Diplom Baupolier/in berechtigt zum prüfungsfreien Übertritt in den Lehrgang Dipl. Techniker/in HF Bauführung.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • St. Gallen (SG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Stufe 1: März - Juli
Stufe 2: August - Dezember
Zwischen den beiden Semestern erfolgt ein 58-wöchiges Berufspraktikum mit Zusatzqualifikationen

Dauer

2 Semester (exkl. Prüfungswochen)

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links