Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Gender Studies (Minor)

Master UH

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Soziales, Sozialwissenschaften

Studiengebiete

Soziologie

Swissdoc

6.731.10.28

Aktualisiert 12.06.2015

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Gender Studies setzen sich mit den historisch und kulturell unterschiedlichen Ausprägungen von Geschlecht auseinander. Sie fragen etwa danach, was die Kategorien ‚Mann‘ und ‚Frau‘ genau bezeichnen, welche Lebensrealitäten damit beschrieben werden und wie sich Geschlechterverhältnisse in Raum und Zeit verändern. Ausgehend von Geschlecht als sozialer Strukturkategorie schärfen diese Analysen den Blick für die (Re)Produktion sozialer Ungleichheit, für gesellschaftliche Ein- und Ausschlüsse, für Teilhabe und Demokratie.
Im Master-Minor-Studienprogramm Gender Studies erarbeiten die Studierenden die theoretischen und methodischen Grundlagen der Geschlechterforschung, und sie werden in ausgewählte thematische Felder der Geschlechterforschung eingeführt.
Sie lernen, Geschlecht als analytische Kategorie in interdisziplinären wissenschaftlichen Kontexten anzuwenden; Geschlechterdiskurse, -verhältnisse, -beziehungen und -stereotype in Abhängigkeit von historischen, sozialen und kulturellen Rahmenbedingungen zu analysieren; die Genderdimension gesellschaftlicher Phänomene zu erkennen und kritisch zu reflektieren.

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Der Master Minor Gender Studies wird von der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern in Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Zentrum für Geschlechterforschung angeboten.
Das IZFG forscht aus einer Geschlechterperspektive zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen und formuliert praxisrelevante Empfehlungen. Aktuell befasst es sich mit den Schwerpunktthemen: Gender & Development, Menschenrechte & Diskriminierung, Gleichstellungspolitik und Gender Mainstreaming, Armut & Prekarität sowie Care.

Organisation des Studiums

Der Master ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Das Master-Studium umfasst insgesamt 120 Kreditpunkte (ECTS). Es besteht aus einem Major (Hauptfach, 90 ECTS) und einem Minor (Nebenfach, 30 ECTS). Gender Studies kann als Minor im Umfang von 30 ECTS-Punkten belegt werden.

Aufbau der Ausbildung

Studienaufbau

Ein Kreditpunkt ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.
 
Master Gender Studies, Minor (30 ECTS)

 Semester  Lehrveranstaltungen  ECTS-Punkte
1 Einführungsseminar 5
1 1 Wahlpflichtveranstaltung 3 - 7
2 Praxiskurs (Übung) 3
2 Ringvorlesung 2
2 1 Wahlpflichtveranstaltung 3 - 7
3 - 4 Seminar 5
3 - 4 Schriftliche Arbeit 5
Evtl. weitere Wahlpflichtveranstaltung
 Total 30

 
Das Studienprogramm ist in Pflichtleistungen (20 ECTS) und in Wahlpflichtleistungen (10 ECTS) gegliedert.
Die Pflichtleistungen umfassen:

  • ein Einführungsseminar,
  • ein Seminar,
  • ein Praxiskurs,
  • eine Vorlesung,
  • eine schriftliche Arbeit.

Die Wahlpflichtleistungen stellen die Studierenden individuell aus der Lehrveranstaltungsliste zusammen. Diese Liste wird für jedes Semester neu erstellt und ist auf der Website des IZFG zugänglich. Je nach Umfang müssen 2-4 Veranstaltungen besucht werden.
Die Lehrveranstaltungsliste umfasst Veranstaltungen an verschiedenen Fakultäten der Universität Bern sowie an anderen Universitäten der Schweiz. Mit Bewilligung der Programmkommission können auch weitere Lehrveranstaltungen mit einem zentralen Genderfokus angerechnet werden.

Fächerkombination

Der Master Minor kann als Ergänzung zu einem Major der Sozial-, Geistes- oder Kulturwissenschaften absolviert werden. Auch Studierenden von Monofächern wie etwa Psychologie, Soziologie oder Geographie kann das Programm eine substantielle Vertiefung in die theoretische und methodische Arbeit mit Geschlecht als Struktur- und Analysekategorie und damit neue Perspektiven und Erkenntnisse bieten.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Voraussetzung für den Eintritt ins Master-Minor-Studienprogramm Gender Studies ist ein Bachelorabschluss in mindestens einer der folgenden Studienrichtungen:

  • Archäologie
  • Basis Antike
  • Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Erziehungswissenschaft
  • Französische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Geographie
  • Geschichte
  • Italienische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Klassische Philologie
  • Kommunikations- und Medienwissenschaft
  • Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel
  • Kunstgeschichte
  • Linguistik
  • Musikwissenschaft
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Islamic and Middle Eastern Studies
  • Osteuropa-Studien
  • Philosophie
  • Politikwissenschaft
  • Psychologie
  • Religionswissenschaft
  • Religious Studies
  • Slavistik
  • Sozialanthropologie
  • Sozialwissenschaften
  • Soziologie
  • Spanische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Sportwissenschaft
  • Theaterwissenschaft
  • Theologie

Auf Antrag der Studienkommission können auch Studierende anderer Studienrichtungen aufgenommen werden. In diesem Fall können Zusatzleistungen verlangt werden.

Anmeldung

Voranmeldung

Wer an der Universität Bern ein Masterstudium aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. per Internet voranmelden.
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.
Weitere Informationen unter: www.zib.unibe.ch.

Kosten

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Universität Bern
Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung IZFG
Vereinsweg 23
3012 Bern

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Die Studiendauer richtet sich nach der Regelstudienzeit des Master Major.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Für einzelne Lehrveranstaltungen werden ausreichende Kenntnisse der französischen und englischen Sprache erwartet.

Bemerkungen

Studienfachinformation, Reglemente

www.izfg.unibe.ch

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.philhist.unibe.ch > Studium > Reglemente

Links

Auskünfte / Kontakt

Eine individuelle Studienberatung vor Aufnahme des Studiums ist obligatorisch.
Studienfachberatung: Dr. Tanja Rietmann (tanja.rietmann@izfg.unibe.ch / 031 631 52 29)

Universität Bern

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11