Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Deutsch als Fremdsprache, Nur-Nebenfach

Bachelor UH

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Freiburg (FR)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Sprach- und Literaturwissenschaften, Dolmetschen

Studiengebiete

Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Swissdoc

6.851.1.0

Aktualisiert 04.11.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Das Studienprogramm Deutsch als Fremdsprache (DaF) befasst sich mit der Theorie und Praxis des Lehrens und Lernens von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Es bereitet darauf vor, Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache im In- und Ausland zu unterrichten, als Kulturmittler tätig zu werden oder unterrichtliche Konzepte mit Deutsch als Fremdsprache analysieren und beurteilen zu können.

Beschreibung des Angebots

Das Studienprogramm vermittelt den Studierenden in Theorie und Praxis, wie Deutsch als Fremd- und Zweitsprache unterrichtet und erlernt wird. Dabei werden die Grundlagen für die Beschreibung, Planung, Gestaltung, Analyse und Beurteilung der Sprachlernprozesse vertieft. In die interkulturelle Kommunikation, in die Landeskunde und zum Einsatz von Literatur im Fremdsprachenunterricht bietet dieses Programm ebenfalls Einblick.

Das Nur-Nebenfach Deutsch als Fremdsprache umfasst 60 ECTS-Kreditpunkte und vier Module zu je 15 ECTS:

1. Fremdsprachliche Sprachlern- und Sprachlehrpraxis
2. Fachwissenschaftliche Grundlagen
3. Methodisch-didaktische Grundlagen des DaF-Unterrichts
4. Vertiefung und Erweiterung spezifischer Aspekte

Aufbau der Ausbildung

Deutsch als Fremdsprache, BA Nebenfach (60 ECTS)

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

Studierende nicht-deutscher Muttersprache   ECTS
Modul 1: Fremdsprachliche Sprachlern- und Sprachlehrpraxis  
Sprachkurs: DaF 3
Sprachkurs: DaF 3
Sprachkurs: DaF 3
Individuelles Lernprojekt:
- Reflexion und Dokumentation der eigenen Sprachlernerfahrungen und des eigenen Mehrsprachigkeitsprofils
- Erweiterung der Sprachkompetenzen in Deutsch als Fremdsprache mit Zielniveau C2
- Ausarbeitung eines Sprachenportfolios inkl. eines Lernberichts zum individuellen Lernprojekt
6
Total 15

 

Studierende deutscher Muttersprach  ECTS
Modul 1: Fremdsprachliche Sprachlern- und Sprachlehrpraxis  
Erlernen einer neuen Sprache bis Niveau A1 od. A2 3
Seminar im Bereich Germanistik: Deutsche Sprache I 3
Seminar im Bereich Germanistik: Deutsche Sprache II 3
Individuelles Lernprojekt:
- Reflexion und Dokumentation der eigenen Sprachlernerfahrungen und des eigenen Mehrsprachigkeitsprofils
- Vertiefung bestehender Fremdsprachenkenntnisse im Tandem
- Lernbegleitung von nicht-deutschsprachigen BA DaF-Studierenden
- Perfektionierung der schriftlichen Sprachkompetenz in der Muttersprache
- Ausarbeitung eines Sprachenportfolios inkl. eines Lernberichts zum individuellen Lernprojekt
6
Total 15

 

Module für alle Studierenden  ECTS
Modul 2: Fachwissenschaftliche Grundlagen  
Vorlesung: Grundlagen des DaF-Unterrichts I: Spracherwerb und Erwerb kultureller Kompetenzen 3
Seminar Linguistische Grundlagen I: Übersicht  über die für den Fremdsprachenunterricht relevanten Arbeitsfelder der Linguistik 3
Seminar Linguistische Grundlagen II: Sprachsystematisches Wissen DaF (Grammatik, Textsorten, Wörterbuch) 3
Seminar Kulturwissenschaftliche Ansätze 3
Seminar Deutsch als Zweitsprache 3
15
Modul 3: Methodisch-didaktische Grundlagen des DaF Unterrichts  
Vorlesung: Grundlagen des DaF-Unterrichts II: Ziel und Methoden des Fremdsprachenunterichts - Deutsch im internationalen, europäischen und schweizerischen Kontext 3
Kompetenz und Kompetenzerfassung 3
3 Seminare (je 3 ECTS) aus folgendem Angebot: 9
Methoden DaF, Rezeption I  
Methoden DaF, Produktion I  
Methoden DaF, Rezeption I  
Methoden DaF, Produktion I  
15
Modul 4: Vertiefung und Erweiterung spezifischer Aspekte  
Schriftliche Arbeit zu einem Seminar aus Modul 2, 3, 4 6
3 Unterrichtseinheiten (je 3 ECTS) aus folgendem Angebot: 9
Auswirkung elektronischer Medien auf das Fremdsprachenlernen  
Vorlesung DaF zu einem Spezialthema  
Autonomie und Fremdsprachenlernen  
Texte der Gegenwart  
Medientextwissenschaftliche Vorlesung Germanistik  
Landeskunde  
15
Total 60

Fächerkombination

Das Nebenfach DaF kann mit vielen anderen Studienbereichen der Philosophischen Fakultät und anderer Fakultäten kombiniert werden. Es führt jedoch nicht zu einem Masterprogramm, das eine spätere Unterrichtstätigkeit im Fach Deutsch an Gymnasien ermöglicht.
DaF als Minor wird sehr gerne in Kombination mit Pädagogik, Sozialarbeit und Literaturwissenschaften (Anglistik, Romanistik, Slavistik, Germanistik) oder in Kombination mit Geschichte gewählt.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte kantonale, gymnasiale Maturität;

  • Eidgenössisches Berufsmaturitätszeugnis in Verbindung mit dem Ausweis über die bestandenen Ergänzungsprüfungen;

  • Bachelorabschluss einer schweizerischen universitären Hochschule, einer anerkannten schweizerischen Fachhochschule (FH) oder pädagogischen Hochschule (PH).

Wer einen andern Abschluss (schweizerisch oder ausländisch) hat oder wer mindestens 30 Jahre alt ist und keinen Vorbildungsausweis besitzt, der zur Zulassung berechtigt, kann sich an die Dienststelle für Zulassung und Einschreibung wenden.

Weitere Sprachkenntnisse

Eine Sprachkompetenz in Deutsch von mind. B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen wird vorausgesetzt.

Anmeldung

Anmeldefristen der Universität Freiburg:
Herbstsemester: 30. April
Frühlingssemester: 30. November

Kosten

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Semestergebühren

Einschreibe- und Grundgebühren pro Semester:

  • Fr. 655.- für Schweizer/innen und Ausländer/innen, deren Eltern in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein Wohnsitz haben, sowie Ausländer/innen mit Aufenthaltsbewilligung "C;
  • Fr. 805.- für Ausländer/innen.

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Nebenfach

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

Das Bachelorprogramm Deutsch als Fremdsprache gibt Zugang zu den Masterprogrammen: Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache, Mehrsprachigkeitsforschung und -didaktik und Fremdsprachendidaktik (Spezialisierter Master).

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Freiburg (FR)

Departement für Sprachen und Literaturen
Studienbereich Mehrsprachigkeitsforschung und Fremdsprachendidaktik
Mis 10 Büro 2.09
Rue de Rome 1
1700 Fribourg

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester oder Frühlingssemester

Dauer

6 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Studierende nicht-deutscher Muttersprache müssen zu Beginn des Studiums über gute Deutschkenntnisse verfügen.
Zweisprachigkeit:
Studierende deutscher Muttersprache und zweisprachige Studierende erlernen im Modul Sprachpraxis eine neue, nicht mit dem Deutschen verwandte Fremdsprache.

Bemerkungen

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Die Studienreglemente sind abrufbar unter: Reglemente und Gesetze

Links

Auskünfte / Kontakt

Cornelia Gick: cornelia.gick@unifr.ch