Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie

Master UH

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Geisteswissenschaften, Geschichte, Philosophie

Studiengebiete

Geschichte

Swissdoc

6.830.3.68

Aktualisiert 21.05.2015

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Geschichtswissenschaft und die Ökonomie erklären die wirtschaftliche Dynamik, unternehmerische Entscheidungen und wirtschaftspolitische Weichenstellungen mit unterschiedlichen Modellen und Terminologien. Das interdisziplinär konzipierte Studienprogramm baut diese Verständigungsbarrieren ab und bringt die beiden Disziplinen in ein produktives Kooperationsverhältnis. Ökonomen und Ökonominnen lernen die Bedeutung historischer Faktoren und kultureller Kontexte kennen, während umgekehrt Geschichtsstudierende mit ökonomischen Argumentationsweisen und Forschungszugängen vertraut gemacht werden.

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Federführendes Institut: Historisches Seminar
Beteiligte Institute und Seminare an der Universität Zürich: Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (Historisches Seminar der Philosophischen Fakultät), Chair for Economic History (Department of Economics)

Organisation des Studiums

Der Master ist der zweite Abschluss nach dem Bachelor. Er setzt das Bachelorstudium oder einen analogen Abschluss zwingend voraus, umfasst insgesamt (Haupt- und Nebenfächer) 120 Kreditpunkte (KP) und dauert vier Semester (Richtstudienzeit). Für das Masterprogramm Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie stehen die folgenden Studiengänge zur Auswahl:
  • Hauptfach (90 KP)
  • Grosses Nebenfach (30 KP)
Das Studienfach gliedert sich in die Teilfächer Ökonomie und Wirtschaftsgeschichte. Eines der beiden Teilfächer muss schwerpunktmässig belegt werden (Teilfach 1). In dem jeweils anderen (Teilfach 2) müssen mindestens 21 KP (im Hauptfach) oder 12 KP für das Masterseminar (im Grossen Nebenfach) erworben werden.

Das Teilfach Wirtschaftsgeschichte bezieht auch das Mittelalter mit ein. Die entsprechenden Lehrveranstaltungen werden vom Historischen Seminar angeboten. Als Minimum muss eine Vorlesung oder ein Kolloquium im Mittelalter belegt werden.
Im Teilfach Ökonomie werden regelmässig eine Einführung in die Volkswirtschaftslehre für HistorikerInnen, ein Masterseminar Quantitative Wirtschaftsgeschichte sowie ein Masterseminar Quantative Economic History II für Studierende mit einem Bachelorabschluss in einem historischen Fach angeboten.

Im Hauptfach muss eine Masterarbeit im Umfang von 30 KP verfasst werden. Es handelt sich dabei um eine selbstständige, wissenschaftliche Forschungsarbeit im Teilfach, in welchem der Schwerpunkt gesetzt wurde. Die mündliche Schlussprüfung findet im Teilfach 2 statt.

Aufbau der Ausbildung

Der nachfolgende Musterstudienplan zeigt den möglichen Ablauf eines viersemestrigen Masterstudiums im Hauptfach Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie.
Ein Kreditpunkt (KP) entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

Semester Modul KP
1 Vorlesung: Probleme der Wirtschaftsgeschichte
Masterseminar im ersten Teilfach
Kolloquium
3
12
3
2 Masterseminar im zweiten Teilfach
Mündliche Prüfung
Übung oder Kolloquium
Vorlesung (Mittelalter)
12
6
3
3
3 Masterseminar Methoden und Theorie
Vorlesung (Neuzeit)
Masterarbeit (Beginn)
12
3
-
4 Masterarbeit (Abschluss)
Masterkolloquium
30
3
  Total 90

Fächerkombination

Grundsätzlich können alle Fächer der Philosophischen Fakultät miteinander kombiniert werden. Darüber hinaus können fakultätsfremde Nebenfächer gewählt werden. Diese müssen in Punktezahl und Studienstufe die in der Rahmenordnung genannten Bedingungen erfüllen. Das Hauptfachprogramm Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie kann nicht mit den Studienprogrammen Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie kombiniert werden.

Für detailliertere Informationen zur Organisation des Studiums  konsultieren Sie die Studienordnung für das Studium der Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich sowie das kommentierte Vorlesungsverzeichnis des Historischen Seminars der Universität Zürich www.hist.uzh/index.html.ch oder die Seite der Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte http://www.fsw.uzh.ch/studium/studiengaenge.html

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie kann im Masterstudium als Grosses Nebenfach (30 KP) gewählt werden.
Auch im Nebenfach muss eines der beiden Teilfächer (Wirtschaftsgeschichte, Ökonomie) schwerpunktmässig belegt werden. In dem jeweils anderen Fach müssen mindestens 12 KP für das Masterseminar erworben werden.

Aufbau Nebenfach

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Der nachfolgende Musterstudienplan zeigt den möglichen Ablauf eines viersemestrigen Masterstudiums im Nebenfachprogramm Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie.
Semester Modul KP
1 Vorlesung: Probleme der Wirtschaftsgeschichte 3
2 Masterseminar 12
3 Kolloquium oder Vorlesung 3
4 Masterseminar 12
  Total 30

Voraussetzungen

Zulassung

Voraussetzung für die prüfungsfreie Zulassung zum Masterstudium Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie ist ein Bachelor in den Studienprogrammen Geschichte (120, 90 oder 60 KP), Osteuropäische Geschichte (90 oder 60 KP) oder Osteuropastudien (120 oder 90 KP) oder ein Bachelor der Wirtschaftswissenschaften (75 KP). 

Latein / Griechisch

Für das Masterstudium Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie sind weder Latein- noch Griechischkenntnisse erforderlich.

Anmeldung

Immatrikulation

Obligatorische Anmeldung per Internet
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemester bis 30. November
Die Anmeldung erfolgt über den Online-Service www.uzh.ch/studies/application.html

Moduleinschreibung
Die Belegung der Module erfolgt online, dabei sind weitere Termine zu beachten. Diese finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis www.vorlesungen.uzh.ch

Zulassung Nebenfach

Nebenfach / Minor /Teilstudium : Zulassung zum Masterstudium

Voraussetzung für die Zulassung im Nebenfachprogramm ist ein abgeschlossenes Bachelorprogramm im Umfang von 60 KP in Geschichte, Osteuropastudien, Geschichte der Neuzeit oder ein Bachelor in Wirtschaftswissenschaften.

Kosten

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Lichtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts UZH

Leistungskontrollen / Prüfungen

Die einem Modul zugehörigen Kreditpunkte werden nur nach erfolgreich erbrachtem Leistungsnachweis gutgeschrieben. Die Leistungsnachweise bestehen entweder in schriftlichen oder mündlichen Prüfungen, der Bewertung selbstständiger Arbeiten, Berichten, Diskussionen oder Ähnlichem. Die Arten der Leistungsnachweise finden Sie im aktuellen kommentierten Vorlesungsverzeichnis der Universität Zürich ww.vorlesungen.uzh.ch. Umfang, Ort und Zeit, erlaubte Hilfsmittel sowie allenfalls andere Details werden von den Dozierenden bzw. den Seminaren und Instituten festgelegt und kommuniziert. Die Mastergesamtnote wird aus den nach Kreditpunkten gewichteten und gemittelten Modulnoten berechnet. Es wird je eine Note für das Hauptfachprogramm und jedes Nebenfachprogramm getrennt ermittelt und ausgewiesen.

Anmeldung, Abmeldung und Nichterscheinen
Mit der Anmeldung zu einem Modul erfolgt gleichzeitig die Anmeldung zum entsprechenden Leistungsnachweis. Nichtteilnahme an einem Leistungsnachweis, z.B. Nichterscheinen bei Prüfungen, wird als nicht bestanden gewertet.

Perspektiven

Doktorat / PhD

Im Anschluss an das Masterstudium kann das Promotionsstudium aufgenommen werden. Das Studium beinhaltet eine ausführliche, eigenständige Forschungsarbeit, die Doktorarbeit/Dissertation. Zusätzlich müssen mindestens 12 KP erworben werden. Die abschliessende Promotionsprüfung besteht aus einem Kolloquium (45-60 Minuten) zum Thema der Dissertation. Die Promotion kann auch in einem Nebenfach der Philosophischen Fakultät erworben werden www.phil.uzh.ch/studium/doktorat.html.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Universität Zürich
Wirtschaftswissenschaftliches Institut
Zürichbergstrasse 14
8032 Zürich

Universität Zürich
Historisches Seminar
Karl Schmid-Strasse 4
8006 Zürich

Universität Zürich
Forschungsstelle für Sozial und Wirtschaftsgeschichte
Rämistrasse 64
8001 Zürich

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Das Masterstudium kann nach erfolgreich absolviertem Bachelorstudium im Frühjahrs- oder Herbstsemester aufgenommen werden.

Dauer

Für den Mastergrad sind 120 KP erforderlich, was einer normalen Studiendauer von vier Semestern entspricht (Richtstudienzeit). Es ist insbesondere für Teilzeitstudierende aber auch möglich, die erforderlichen Kreditpunkte über einen grösseren Zeitraum zu erarbeiten.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Fachverein
Der Fachverein vertritt die Interessen der Geschichtsstudierenden an der Universität Zürich. (Details siehe Wegleitung).

Studienfachinformationen / -reglemente

Wegleitung für das Studium der Wirtschaftgeschichte und Ökonomie an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich http://www.histecon.uzh.ch/index.html > Downloads

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Studienordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Die Reglemente finden Sie unter www.phil.uzh.ch/studium.html

Auskünfte / Kontakt

Wirtschaftswissenschaftliches Institut
Tel : +41 44 634 22 91
Url : http://www.wwi.uzh.ch
Url : http://www.econ.uzh.ch

Historisches Seminar
Tel : +41 44 634 38 66
Url : http://www.hist.uzh.ch
Url : http://www.fsw.uzh.ch
E-Mail : hssek@hist.uzh.ch

Forschungsstelle für Sozial und Wirtschaftsgeschichte
Tel : +41 44 634 36 41
Url : http://www.fsw.uzh.ch