Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft

Master UH

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Sprach- und Literaturwissenschaften, Dolmetschen

Studiengebiete

Vergleichende romanische Philologie

Swissdoc

6.852.5.0

Aktualisiert 08.02.2017

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Vergleichende / Historische romanische Philologie sind Teilgebiete der Romanistik. Sie widmen sich nicht nur einer Sprache, sondern in übergreifender Form der Romanistik als Ganzes – entweder aus historischer oder vergleichender Perspektive. Mehr zur Studienrichtung Vergleichende romanische Sprachwissenschaft.

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Organisation des Studiums

Das Fach Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft an der UZH kann im Master als Major (90 ECTS) oder als Minor (30 ECTS) belegt werden.

An der Universität Zürich erstreckt sich das regelmässige Lehrangebot auf folgende neun romanische Sprachen (in alphabetischer Reihenfolge): Französisch, Italienisch, Katalanisch, Okzitanisch, Portugiesisch, Rätoromanisch, Rumänisch, Sardisch, Spanisch.
Studierende im Major sollten alle neun Sprachen mit abgestuften Kompetenzen beherrschen.

Die Sprachkompetenzen sind unterteilt in die Kategorien A (fundiert), B (elementar), C (Grundkenntnisse).

Die romanischen Hauptsprachen Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Rumänisch und Spanisch gehören zwingend in die Kategorien A und B. Die Studierenden sind jedoch bezüglich der Aufteilung der Sprachen auf die beiden Kategorien frei.
Aus den übrigen romanischen Sprachen Katalanisch, Okzitanisch, Rätoromanisch und Sardisch wählen die Studierenden individuell mindestens eine weitere in den Kategorien A oder B.
Die übrigen romanischen Sprachen gehören automatisch in Kategorie C.

Das Studienprogramm geht davon aus, dass die erforderlichen Kompetenzen in allen Sprachen der verschiedenen Kategorien bereits im Rahmen des Bachelorstudiums erworben worden sind.
Die Einteilung der romanischen Sprachen wird von den Studierenden am Anfang des Studiums individuell festgelegt und gilt dann für das gesamte Masterstudium.
Feste Anforderungen bestehen nur bezüglich der beiden Sprachen der selbstgewählten Kategorie A. Ansonsten gibt es nur Anforderungen über die Anzahl von Kreditpunkten, die in gewissen Modulkategorien zu erzielen sind. Bezüglich der Sprachen, in denen diese Anforderungen erreicht werden sollen, sind die Studierenden völlig frei.
Module aus dem Studium Generale sind frei wählbar aus dem gesamten Angebot der Universität und werden mit 9 ECTS angerechnet.

Die Leistungsnachweise bestehen entweder in schriftlichen oder mündlichen Prüfungen bzw. der Bewertung schriftlicher Arbeiten oder von Referaten. Im Major muss eine benotete Masterarbeit (30 ECTS) verfasst werden. Mit der Anmeldung zu einem Modul erfolgt gleichzeitig die Anmeldung zum entsprechenden Leistungsnachweis.    

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Der nachfolgende Musterstudienplan zeigt den möglichen Ablauf eines viersemestrigen Masterstudiums im Major Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft

Semester Modul KP
 

1

Séminaire en linguistique française
Seminario die linguistica italiana, Anfang
Corso de linguistica storica dell'italiano
Curso de lingüística española
Portugiesische Sprachwissenschaft: Übung
Colloquio di linguistica italiana
Studium Generale

24

 

2

Seminario di linguistica italiana, Schluss
Rumänische Sprachwissenschaft: Seminararbeit
Rumänische Sprachwissenschaft: Vorlesung
Corso di linguistica storica dell'italiano
Stage externe en linguistique française
Studium Generale

27 

 3 Corso di linguistica stroica dell'italiano
Seminario de lingüística española
Séminaire en linguistique française
Masterarbeit, Anfang
9
 4 Masterarbeit, Schluss 30
Total 90

Fächerkombination

Der Major (90 ECTS) wird kombiniert mit einem Minor (30 ECTS) oder mit Angeboten aus den Minorprogrammen.
Grundsätzlich können alle Fächer der Philosophischen Fakultät sowie fakultätsfremde Nebenfächer miteinander kombiniert werden, sofern sie in Punktezahl und Studienstufe die in der Rahmenverordnung genannten Bedingungen erfüllen. Im Major Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft sind jedoch Kombinationen mit den folgenden Minors ausgeschlossen:  Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft (30 ECTS), Französisch, Italienisch sowie Spanisch (Schwerpunkt Sprachwissenschaft) (30 ECTS); Französische, Italienische sowie Spanische Sprachwissenschaft (15 ECTS); Portugiesische Sprach- und Literaturwissenschaft (30 und 15 ECTS); Rätoromanische Sprach- und Literaturwissenschaft (30 und 15 ECTS) (sofern Rätoromanisch im Studienprogramm Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft als Sprache der Kategorien A oder B gewählt wird); Rumänische Sprach- und Literaturwissenschaft (30 und 15 ECTS).

Praktika

Ein Sprachaufenthalt ist nur für die spätere fachdidaktische Zusatzausbildung (Lehrdiplom für Maturitätsschulen) obligatorisch, den Studierenden der Vergleichenden romanischen Sprachwissenschaft wird er aber ebenfalls sehr empfohlen.

Es besteht die Möglichkeit, ein externes Praktikum im Umfang von 3 KP (= 2 Wochen Arbeit) zu absolvieren.
Praktika sind bei folgenden Forschungseinrichtungen vorgesehen:
Französisches Etymologisches Wörterbuch (FEW), Nancy
Lessico etimologico italiano (LEI), Saarbrücken
Dicziunari Rumantsch Grischun (DRG), Chur
Verhandlungen mit weiteren Forschungseinrichtungen sind noch im Gange.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Im Masterprogramm kann Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft als Minor im Umfang von 30 ECTS gewählt werden.

Studierende im Minor sollten sechs der neun Sprachen mit abgestuften Kompetenzen beherrschen. Feste Anforderungen bestehen nur bezüglich einer der Sprachen der selbstgewählten Kategorie A (ein linguistisches Seminarmodul, 9 ECTS). Ansonsten gibt es nur Anforderungen über die Anzahl von Kreditpunkten, die in gewissen Modulkategorien zu erzielen sind (15 ECTS). Bezüglich der Sprachen, in denen diese Anforderungen erreicht werden, sind die Studierenden völlig frei. Module aus dem Studium Generale werden mit 3 ECTS angerechnet.

Voraussetzungen

Zulassung

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium ohne Auflagen und Bedingungen ist ein Bachelor der Universität Zürich bzw. ein entsprechender Abschluss einer anderen in- oder ausländischen Universität in einem der folgenden Fächer:

  • Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft im Hauptfach  (120 ECTS)
  • Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft (60 ECTS) in Verbindung mit einem romanistischen Major sowie ausreichenden Sprachkompetenzen in einer weiteren romanischen Sprache
  • Französische, Italienische oder Spanische  Sprach- und Literaturwissenschaft im Major (90 ECTS) jeweils in Verbindung mit zwei weiteren, vorwiegend oder ausschliesslich sprachwissenschaftlich orientierten romanistischen Studienprogrammen in den Minors aus folgender Liste: Französisch, Italienisch oder Spanisch (alle Schwerpunkt Sprachwissenschaft) (60 ECTS); Französische, Italienische oder Spanische Sprachwissenschaft (30 ECTS); Portugiesische Sprach- und Literaturwissenschaft (60 oder 30 ECTS); Rätoromanische Sprach- und Literaturwissenschaft (60 oder 30 ECTS); Rumänische Sprach- und Literaturwissenschaft (60 oder 30 ECTS)

In allen anderen Fällen entscheidet die Fakultät nach von ihr festgelegten Kriterien; der Studienbeginn kann dann vom vorherigen Absolvieren gewisser Module (so genannte Bedingungen) abhängig gemacht werden bzw. die Fakultät kann verlangen, dass während des Masterstudiums zusätzliche Module absolviert werden müssen (so genannte Auflagen).

Latein / Griechisch

Für das Studium der Romanischen Sprachwissenschaft an der Universität Zürich sind Lateinkenntnisse erforderlich. Können diese zu Beginn des Masterstudiums noch nicht nachgewiesen werden, können sie im Laufe des Masterstudiums in speziellen, durch die Philosophische Fakultät angebotenen Kursen erworben werden.
www.uzh.ch/latinum

Anmeldung

Immatrikulation

Obligatorische Anmeldung nur per Internet
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemester bis 30. November des Vorjahres 
Die Anmeldung erfolgt ausschliesslich über den Online-Service www.uzh.ch/studies/application.html

Moduleinschreibung
Die Belegung der Module erfolgt online, dabei sind weitere Termine zu beachten. Diese finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis www.vorlesungen.uzh.ch

Kosten

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Lichtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts UZH

Perspektiven

Doktorat / PhD

Im Anschluss an das Masterstudium kann das Promotionsstudium aufgenommen werden. Das Studium beinhaltet curriculare Leistungen im Umfang von 30 KP (innerhalb des Doktoratsprogramms Romanistik) bzw. 12 ECTS (im Rahmen eines Allgemeinen Doktoratsstudiums) sowie eine ausführliche, eigenständige Forschungsarbeit, die Doktorarbeit (Dissertation) und abschliessend ein Kolloquium (45 Minuten) zum Thema der Dissertation. Die Promotion kann auch in einem Nebenfach der Philosophischen Fakultät erworben werden
http://www.phil.uzh.ch/studium/doktorat.html

Lehrer/in Sek. II

Im Anschluss an das Masterstudium Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft bzw. schon während des Masterstudiums kann an der Universität Zürich die Ausbildung zum Lehrdiplom für Maturitätschulen absolviert werden, das zum Lehramt an Mittelschulen in einem Unterrichtsfach berechtigt. Vorausgesetzt wird, dass die betreffende Unterrichtssprache (Französisch, Italienisch oder Spanisch) im Bachelor noch als Grosses Nebenfachprogramm mit Schwerpunkt Literaturwissenschaft (60 KP) studiert worden ist. Über die didaktisch-pädagogische Ausbildung informiert das Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich http://www.ife.uzh.ch.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Universität Zürich, Romanisches Seminar
Zürichbergstrasse 8, 8032 Zürich

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Mindeststudiendauer (Richtstudienzeit): 4 Semester
Insbesondere Teilzeitstudierende können die erforderlichen Kreditpunkte auch über einen grösseren Zeitraum erarbeiten.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Je nach Lehrveranstaltung Französisch, Italienisch, Katalanisch, Portugiesisch, Rätoromanisch, Rumänisch, Spanisch; in Lehrveranstaltungen, die sich an Studierende aller romanischen Sprachen richten, auch Deutsch.

Bemerkungen

Studienfachinformationen / -reglemente

Wegleitung für das Studium im Fach Vergleichende Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich http://www.rose.uzh.ch/de/studium/master/vrs.html.

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Studienordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Die Reglemente finden Sie unter www.phil.uzh.ch/studium.html

Auskünfte / Kontakt

Tel : +41 44 634 36 11, Url : http://www.rose.uzh.ch, E-Mail : rose@rom.uzh.ch

Allgemeine Informationen zum Studium finden Sie in der Wegleitung oder auf der Website des Romanischen Seminars. Für eine detaillierte Studieninformation und -planung ist es wichtig, die verfügbaren Informationen frühzeitig zu studieren. Bei weiteren Fragen ist die Studienberatung behilflich:
Christian Seidl M.A. (Di/Mi 14-16 Uhr oder nach Vereinbarung; E-Mail: cseidl@rom.uzh.ch)

Fachschaft
Der Verband der Studierenden der Romanistik (VSR) ist die Fachschaft des Romanischen Seminars und setzt sich für die Interessen der Studierenden ein www.rose.uzh.ch/de/vsr.html.