Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Theologie

Bachelor UH

Theologische Hochschule Chur > Theologie

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Chur (GR)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Theologie, Religion, Spiritualität

Studiengebiete

Katholische Theologie

Swissdoc

6.732.4.3

Aktualisiert 21.10.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

In der Theologie haben religionswissenschaftliche und absolute Glaubensfragen ihren Platz. Die Religionswissenschaft vergleicht unterschiedliche religiöse Traditionen, Vorstellungen, Handlungen und Gemeinschaften. Mehr dazu

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS (Kreditpunkte).

Das Theologiestudium in Chur umfasst alle theologischen Disziplinen und jene Humanwissenschaften, die nötig sind, die Heilige Schrift und die Glaubensüberlieferung zu verstehen und zur Übernahme von pastoralen Diensten als Priester, Diakon oder Pastoralassistentin bzw. Pastoralassistent in der katholischen Kirche fähig zu werden.
Das Leitbild der Theologischen Hochschule Chur (THC) sieht eine akademisch qualitätsvolle, ganzheitliche Seelsorgerausbildung vor: Neben dem theologischen Studium wird besonderer Wert gelegt auf die persönliche wie spirituelle Begleitung der Studierenden.

Der Bachelor in Theologie berechtigt zur Aufnahme in den Master-Studiengang in Theologie.
Der Abschluss des Bachelor-Studienganges genügt nicht für den kirchlichen Dienst als Priester oder Pastoralassistent bzw. Pastoralassistentin, für den der Master-Abschluss in Theologie vorausgesetzt ist.

Massgebend für den Studienaufbau an der Theologischen Hochschule Chur ist das "Rahmenprogramm für das theologische Vollstudium nach dem Bologna-Modell", das von der Schweizer Bischofskonferenz am 1. Dezember 2005 in Kraft gesetzt wurde.

Aufbau der Ausbildung

Folgende Lehrveranstaltungen im Umfang von insgesamt 180 ECTS-Punkten sind zu absolvieren:

  • Latein, Griechisch, Hebräisch (- ECTS-Punkte)
  • Philosophie (27 ECTS-Punkte)
  • Altes Testament (15 ECTS-Punkte)
  • Neues Testament (15 ECTS-Punkte)
  • Kirchengeschichte (21 ECTS-Punkte)
  • Patristik (5 ECTS-Punkte)
  • Theologische Propädeutik (6 ECTS-Punkte)
  • Fundamentaltheologie/Dogmatik (24 ECTS-Punkte)
  • Theologische Ethik (18 ECTS-Punkte)
  • Pastoraltheologie (6 ECTS-Punkte)
  • Religionspädagogik (3 ECTS-Punkte)
  • Liturgiewissenschaft (6 ECTS-Punkte)
  • Kirchenmusik (3 ECTS-Punkte)
  • Kirchenrecht (6 ECTS-Punkte)
  • Theologie des geistlichen Lebens (3 ECTS-Punkte)
  • Psychologie (3 ECTS-Punkte)
  • Ökumene/Judentum (3 ECTS-Punkte)
  • Freie Wahl (16 ECTS-Punkte)

Die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten wird im Rahmen der Studienbegleitung des 1. Studienjahres angeboten.
Es sind 3 Seminare aus mindestens 2 unterschiedlichen Fächergruppen zu absolvieren.
Zum Erwerb eines Seminarscheins ist eine schriftliche Arbeit von ca. 15 Seiten und in der Regel ein mündlicher Beitrag erforderlich, die auch benotet werden.
Die im Seminar erworbenen ECTS-Punkte werden dem ECTS-Punkte-Kontingent, das zur freien Wahl steht, zugerechnet. 

Fächerkombination

Theologie ist nur als Monofachstudiengang möglich.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Direkt zum Studium zugelassen werden Schweizer/Liechtensteiner Staatsbürgerinnen und -bürger sowie Inhaber der Schweizer Niederlassungsbewilligung C, wenn sie einen der folgenden Ausweise besitzen:

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte kantonale, gymasiale Maturität
  • Eidgenössisches Berufsmaturitätszeugnis in Verbindung mit dem Ausweis über die bestandenen Ergänzungsprüfungen
  • Bachelor-Abschluss einer schweizerischen universitären Hochschule, einer Fachhochschule (FH) oder einer Pädagogischen Hochschule (PH)

Zulassung mit anderen Abschlüssen

Studierenden, die bereits ein Studium an einer Universität oder einer Fachhochschule (z.B. Religionspädagogik) abgeschlossen haben, können erbrachte Studienleistungen bis zu 2 Semestern angerechnet werden. Diese Studierenden müssen nur eine von den alten Sprachen neu lernen.
Liegt kein Maturitätsausweis vor, so überprüft die Hochschule die Hochschulreife. Bei positivem Ergebnis können im Einzelfall Interessierte ohne Maturitätsausweis als ausserordentliche Hörer und Hörerinnen zum Studium an der Hochschule zugelassen werden.
Ausserordentliche Hörer und Hörerinnen, die in den beiden ersten Studienjahren die Durchschnittsnote 4.75 erreicht haben, können auf Gesuch hin als ordentliche Hörer bzw. Hörerinnen immatrikuliert werden und auch die akademischen Abschlüsse anstreben.
Inhaberinnen und Inhaber weiterer Ausweise (schweizerische oder ausländische) können sich mit ihren Fragen bezüglich Zulassung direkt an die Theologische Hochschule Chur wenden.

Latein / Griechisch

Kenntnisse der lateinischen, der griechischen und der hebräischen Sprache gehören zu den Studienvoraussetzungen, können jedoch während des Bachelorstudiums erworben werden.
Wenn Zeugnisse darüber nicht vorliegen, müssen vor dem Bachelorabschluss Sprachkurse von jeweils insgesamt 4 Semesterwochenstunden mit anschliessender Prüfung absolviert werden.
Diese Regelung gilt für alle Studierenden des Bachelor bzw. Master-Studiums. Eine Ausnahme bilden Studierende, die bereits einen Studienabschluss an einer Universität oder einer Fachhochschule vorzuweisen haben, der in einem inhaltlichen Zusammenhang mit dem Studium der Theologie steht. Liegen jedoch keine Kenntnisse der lateinischen, der griechischen und der hebräischen Sprache vor, muss mindestens eine dieser Sprachen neu gelernt werden.

Weitere Sprachkenntnisse

siehe Latein / Griechisch

Verbindliche Informationen zur Zulassung

Link zur Zulassung: Einschreibung und Aufnahmebedingungen

Anmeldung

Voranmeldung

Interessenten und Interessentinnen am Theologiestudium sind eingeladen, zur Abklärung der konkreten Studienbedingungen mit der Rektorin Kontakt aufzunehmen.

Kosten

Theologische Hochschule Chur

Semestergebühren

CHF 750.00 pro Semester

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Bachelor in Theologie (BTh)

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

Der Bachelorabschluss in Theologie berechtigt zur Aufnahme in den Master-Studiengang in Theologie.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Chur (GR)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Ein Studienbeginn im Herbst ist empfehlenswert. Nach Absprache ist jedoch auch ein Einstieg ins Frühjahrsemester möglich.

Dauer

Das Bachelorstudium dauert 6 Semester.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Die Unterrichtssprache ist Deutsch.

Bemerkungen

Theologische Hochschule Chur

Tag der offenen Tür

Informationstag

Links

Auskünfte / Kontakt

Prof. Dr. Christian Cebulj
Theologische Hochschule Chur
Alte Schanfiggerstr. 7
7000 Chur
oder: +41 (0)81 254 99 99 (Sekretariat)
Fax: +41 (0)81 254 99 98
E-Mail: rektorat@thchur.ch