Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Lehrdiplom für Maturitätsschulen

Lehrdiplom für gymnasiale Maturitätsfächer

ETH Zürich > Unterricht / Didaktische Ausbildung

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich ETH-Zentrum (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Studiengebiete

Unterricht Mittel- und Berufsfachschulen

Swissdoc

6.710.9.0

Aktualisiert 24.10.2014

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen bescheinigt den erfolgreichen Abschluss einer pädagogisch−didaktischen Ausbildung im Hinblick auf eine Lehrtätigkeit in den ausgewiesenen Fächern an Maturitätsschulen (Kurz− und Langgymnasium), Fachmittelschulen, Fachhochschulen und anderen höheren Bildungsinstituten sowie - bei Wahl einer berufspädagogischen Vertiefung und/oder Ergänzung - auch an berufsbildenden Schulen.
Die Erteilung des Lehrdiploms für Maturitätsschulen setzt einen entsprechenden Master-Abschluss (bzw. ein abgeschlossenes Diplomstudium) und ggf. das Absolvieren zusätzlicher fachwissenschaftlicher Auflagen voraus.
Die Ausbildung kann parallel zum Bachelor- oder Master-Studium, während des Doktoratsstudiums oder berufsbegleitend absolviert werden.

Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen ist von der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) anerkannt.

Beschreibung des Angebots

Organisation des Studiums

Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen wird in folgenden Fächern angeboten:
- Biologie
- Chemie
- Geographie (die Lerneinheiten für dieses Fach werden mehrheitlich an der Universität Zürich besucht)
- Informatik
- Mathematik
- Physik
- Sport (siehe separate Studiengangbeschreibung)

Auf Frühjahrssemester 2012 wurde die Einteilung in zwei Studiengangvarianten ("Lehrdplom in einem Fach" und "Lehrdiplom in zwei Fächern") aufgehoben. Es wird weiterhin möglich sein, mehrere Lehrdiplome zu erwerben; in diesem Fall werden jedoch separate Immatrikulationen notwendig sein.

Aufbau der Ausbildung

 

 Fächerkategorien

Erziehungswissenschaften (15 ECTS)
Fachdidaktik (12 ECTS)
Berufspraktische Ausbildung (15 ECTS)
Wahlpflicht (6 ECTS)
Fachwissenschaftliche Vertiefung mit pädagogischem Fokus (12 ECTS)
 
Total 60 ECTS


Erziehungswissenschaften:
Es werden grundlegende Erkenntnisse der empirischen Lehr-Lernforschung vermittelt namentlich im Hinblick auf das Lehren und Lernen im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich in der Sekundar- und Fachhochschulstufe. Der Ausbildungsbereich EW umfasst obligatorisch zu belegende und wählbare Lehrveranstaltungen.
Fachdidaktik: Es werden Lernziele des entsprechenden Fachunterrichts diskutiert und Lerninhalte unter dem Gesichtspunkt der Lernziele analysiert. Es werden „fachspezifische Denkweisen" untersucht und Erkenntnisse über fachspezifische Lehr- und Lernprozesse vermittelt. Von besonderer Bedeutung für die Studierenden ist der angeleitete Entwurf von Unterrichtseinheiten im jeweiligen Fach auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und von „best practice".
Berufspraktische Ausbildung: Die Studierenden absolvieren angeleitete Schulpraktika, in denen sie zum Teil Beobachtungsaufträge als Grundlage für Analysen ausführen, zum Teil selbst Unterricht erteilen.
Fachwissenschaftliche Vertiefung mit pädagogischem Fokus Gegenstand sind fachwissenschaftliche Aspekte unter dem Gesichtspunkt ihrer Vermittlung, ihrer historischen Entwicklung, ihrer Bedeutung für Fach, Individuum und Gesellschaft. Die im Rahmen dieses Ausbildungsbereichs erworbenen KP können in gewissen Fällen auf Antrag der Studierenden auch im entsprechenden fachwissenschaftlichen Studiengang angerechnet werden.

Zu jeder Lehrveranstaltung gehört eine Leistungskontrolle. Die Form der Leistungskontrolle ist im Verzeichnis der Lehrveranstaltungen der ETH Zürich festgehalten.
Prüfungslektionen sind Bestandteil des Ausbildungsbereichs Berufspraktische Ausblidung und zugleich eine besondere Form der Leistungskontrolle (zwei Lektionen oder ein halber Tag bei einer offenen Lehr-Lern-Form).

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Master-Diplom, bzw. Diplom eines qualifizierenden Studiengangs der ETH Zürich oder der Universität Zürich.

Provisorische Zulassung mit einem Bachelor-Diplom der ETH-Zürich oder der Universität Zürich. Die Zulassung wird widerrufen, wenn das Master-Diplom nicht erworben wird.

Gleichwertiges Master-Diplom, bzw. Diplom einer anderen universitären Hochschule.

Anmeldung

Studierende und Absolventen der ETH Zürich, die das Lehrdiplom in ihrem Studienfach erwerben wollen, melden sich bei der Rektoratskanzlei der ETH an.
Termine: 30. April und 30. November
Interessenten mit anderen Abschlüssen bewerben sich bei der Zulassungsstelle der ETH. Siehe www.admission.ethz.ch.
Bewerbungstermin: 30. April

Kosten

Das Schulgeld beträgt CHF 580.-. Es ist in zwei Tranchen zu bezahlen: Die erste Hälfte wird nach erfolgter Immatrikulation mit der erstmaligen Semestereinschreibung in Rechnung gestellt, die zweite Hälfte muss am Schluss der Ausbildung beim Antrag für die Erteilung des Lehrdiploms bezahlt werden.

Anmeldegebühren

Mit schweizerischem Ausweis CHF 50.-
Mit auslänidischem Ausweis CHF 150.-

Abschluss

  • Lehrdiplom für gymnasiale Maturitätsfächer

Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach ...

Perspektiven

Weitere Abschlussmöglichkeiten

Es ist auch möglich, ein weniger umfangreiches Didaktik-Zertifikat zu erwerben (24 Kreditpunkte - siehe separate Uni-Info). Dieses stellt aber keinen Fähigkeitsausweis zum Unterricht an Maturitätsschulen dar.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich ETH-Zentrum (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Der Studienbeginn ist sowohl im Herbst- als auch im Frühjahrssemester möglich.

Dauer

Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen umfasst 60 Kreditpunkte (ca 1800 Lernstunden). Die maximal zulässige Studiendauer beträgt sechs Jahre.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

www.didaktischeausbildung.ethz.ch

ETH Zürich

Tag der offenen Tür

Immer anfangs September finden die Studieninformationstage statt.

Auskünfte / Kontakt

ETH Zürich

ETH Zürich
Rektoratskanzlei
HG F19
Rämistrasse 101
8092 Zürich ETH-Zentrum
044 632 30 00
kanzlei@ethz.ch

ETH Zürich
Zulassungsstelle
HG F 21.3
Rämistrasse 101
8092 Zürich ETH-Zentrum
044 632 56 53
http://www.zulassung.ethz.ch
zulassung@ethz.ch

ETH Zürich
Studienberatung
Dr. Martino Luginbühl und Mario Foppa
HG F 68.1 und HG F 68.2
Rämistrasse 101
8092 Zürich ETH-Zentrum
044 632 20 61 und 044 633 28 59
http://www.sts.ethz.ch
studienberatung@ethz.ch