Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Biologie

Bachelor UH

Universität Zürich > Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch - Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Natur, Naturwissenschaften

Studiengebiete

Biologie

Swissdoc

6.540.1.0

Aktualisiert 18.02.2015

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Biologie beschäftigt sich mit allen Phänomenen des Lebens, vom Molekül, über das Gen, die Zelle, das Individuum, die Population, bis hin zu Ökosystemen. In den letzten Jahrzehnten hat die Bedeutung der Biologie für Wissenschaft und Gesellschaft sprunghaft zugenommen. Aufgrund der weit gefächerten Fragen und der zu lösenden Probleme wird sich die Vernetzung mit anderen Wissenschaftsgebieten weiterhin verstärken.

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich bietet nach einem flexiblen Schema eine Vielzahl von Lehrveranstaltungen an, welche die gesamte moderne Biologie abdecken. Die Lehrveranstaltungen der dreistufigen Studiengänge (Bachelorgrad, Mastergrad, Doktorgrad) setzen sich aus dem Angebot der biologischen Institute der Universität Zürich zusammen:
Anthropologisches Institut und Museum
Biochemisches Institut
Institut für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften
Institut für Pflanzenbiologie
Institut für medizinische Virologie
Institut für molekulare Biologie
Institut für molekulare Onkologie
Institut für Systematische Botanik
Paläontologisches Institut und Museum
Physiologisches Institut 

Die Blockkurse und Vorlesungen des Fachstudiums Biologie sind mit dem Semesterplan der ETHZ kompatibel, so dass ab dem fünften Studiensemester Lehrveranstaltungen der beiden Hochschulen kombiniert werden können. Mit dieser Massnahme ist der Studienort Zürich zu einer der bedeutendsten Ausbildungsstätten für Biologie in Europa geworden.

Organisation des Studiums

Der Bachelor ist der erste Abschluss vor dem Master.
Das Bachelorprogramm Biologie umfasst insgesamt 180 Kreditpunkte (KP). Das Programm bietet die folgenden Studienmöglichkeiten:
  • Monofach (180 KP)
  • Hauptfach 150 KP plus Nebenfach 30 KP
  • Hauptfach 120 KP plus Nebenfach 60 KP oder zwei Nebenfächer zu je 30 KP 
Die ersten beiden Regelstudienjahre des Hauptfachprogramms Biologie werden als Grundstudium bezeichnet. Dieses beinhaltet die Pflichtmodule der biologischen Grundausbildung und der Grundlagenfächer Mathematik, Chemie, Physik und Biochemie sowie Wahlpflichtmodule in Grundlagenfächern und in Biologie (Wahlpflichtgruppe 1). Das erste Studienjahr besteht aus Pflichtmodulen und ist für das Monofach und alle Hauptfach-Nebenfach-Kombinationen im Hauptfach Biologie identisch.

Das dritte Regelstudienjahr des Hauptfachprogramms Biologie wird als Fachstudium bezeichnet.  Dieses beinhaltet Spezialvorlesungen, Blockkurse und weitere Wahlpflichtmodule der Biologie (Wahlpflichtgruppen 2+3). Die Wahlpflichtmodule umfassen auch Blockkurse und Konzeptkurse der ETHZ sowie Forschungspraktika. Voraussetzung für den Besuch dieser Module ist das erfolgreiche Absolvieren aller Pflichtmodule des Grundstudiums.

Die Blockkurse und Forschungspraktika beinhalten auch die selbstständige Bearbeitung eines Projekts sowie das Verfassen und Präsentieren von eigenen, theoretischen oder praktischen wissenschaftlichen Arbeiten.

Wer nach dem Master of Science in Biologie das Lehrdiplom für Maturitätsschulen mit Biologie als erstem Unterrichtsfach erwerben will, muss die folgenden Zusatzmodule erbringen: Physiologie und funktionelle Anatomie I und II. Diese Module können stundenplantechnisch am besten im zweiten Grundstudiumsjahr des Bachelorprogramms als Wahlpflichtmodule belegt werden.

Aufbau der Ausbildung

Aufteilung der Module nach Programm

Hauptfach Biologie 180 KP 150 KP 120 KP
Pflichtmodule im Grundstudium 90 90 90
Wahlpflichtmodule Gruppe 1 30, davon mind. 15 aus Grundlagenfächern 15, davon mind 10 aus Grundlagenfächern
-
Wahlpflichtmodule Gruppe 2 (Blockkurse und Forschungspraktika)
42

36

24
Wahlpflichtmodule Gruppe 3 (Vorlesungen etc.)
13

9

6

Restliche KP
5 KP für Wahlmodule aus UZH/ETHZ
30 KP Nebenfach
60 KP Nebenfach oder 2 à 30 KP


Pflichtmodule im Grundstudium

Semester Modul KP




1+2
Molekulare + klassische Genetik; Zellbiologie;
Grundlagen der Evolutionsbiologie; Evolution und Biodiversität I: Einzeller, Wirbellose und Pilze; Analysis für die Naturwissenschaften; Grundlagen der Chemie für Biologie; Physik für die Biologie; Evolution und Biodiversität II: Wirbeltiere und Pflanzen; Verhalten; Quantitative und Molekulare Systembiologie; Einführung Ethik und Philosophie der Biologie; Stochastik für die Naturwissenschaften; Grundlagen der Biochemie für die Biologie; Grundlagenpraktikum Chemie für die Biologie; Organische Chemie für die Biologie






60


3+4
Form und Funktion der Pflanzen; Mikrobiologie, Virologie, Immunologie; Anthropologie; Programmieren in der Biologie; Oekologie; Entwicklungsbiologie; Neurobiologie; Datenanalyse in der Biologie

30

Eine Übersicht der einzelnen Wahlpflichtgruppen bietet die Wegleitung und die Studienordnung.

ECTS Punkte

180

Fächerkombination

Nebenfächer
Im Bachelorprogramm Biologie kann ab dem zweiten Regelstudienjahr optional ein Nebenfach von 30 oder 60 KP gewählt werden. Dieses ist frei wählbar innerhalb derjenigen Fächer der UZH, die ein Nebenfach in diesem Umfang anbieten. Falls kein Nebenfach gewählt wird (BSc 180 KP) , können max. 5 KP aus Wahlmodulen aus dem gesamten Angebot UZH/ETHZ belegt werden (auch Kurse des Sprachenzentrums).

Für detailliertere Informationen zur Organisation des Studiums konsultieren Sie die Studienordnung und die Wegleitung zum Studium der Biologie an der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich www.biologie.uzh.ch.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Das Nebenfach Biologie kann im Bachelorprogramm im Umfang von 30 oder 60 KP studiert werden. Das Programm beinhaltet Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule.

Aufbau Nebenfach

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über den Umfang der Module im Bachelor-Nebenfach Biologie.
Nebenfachprogramm 30 KP 60 KP
Pfllichtmodule 8-9 KP (3 für Hauptfach Chemie) 8-9 KP (3 für Hauptfach Chemie
Wahlpflichtmodule 20 KP (davon 4-10 aus Grundlagenfächern, je nach Hauptfach 38 KP (davon 8-16 aus Grundlagenfächern, je nach Hauptfach
Wahlmodule aus Wahlpflichtgruppe 2                 -
13-14 KP (19 für Hauptfach Chemie
Wahlmodule aus Wahlpflichtgruppe 3 1-2 KP (7 für Hauptfach Chemie)

Pflichtmodule: Grundlagen der Evolutionsbiologie sowie entweder Molekulare und klassische Genetik für Nicht-Biologiestudierende oder Prinzipien des Lebens.
Eine Übersicht der einzelnen Wahlpflichtgruppen bietet die Wegleitung und die Studienordnung.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Eidgenössischer oder eidgenössisch anerkannter gymnasialer Maturitätsausweis
  • oder
  • Ausweis über eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung
  • oder
  • Bestandene Aufnahmeprüfung
Für eine detaillierte Übersicht siehe http://www.uzh.ch/studies/application.html  Auskunft darüber, welche Ausweise den direkten Zugang zu den einzelnen Fakultäten ermöglichen, erteilt die Universitätskanzlei. Sie informiert auch über notwendige ergänzende Aufnahmeprüfungen zu bestimmten Vorbildungszeugnissen und steht für diesbezügliche Fragen zur Verfügung.

Anmeldung

Immatrikulation

Obligatorische Anmeldung per Internet
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemester bis 30. November
Die Anmeldung erfolgt über den Online-Service www.uzh.ch/studies/application.html

Moduleinschreibung und Reservation von Praktikumsplätzen
Die Belegung der Module und die Reservation von Praktikumsplätzen erfolgt online; dabei sind weitere Termine zu beachten. Diese finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis www.vorlesungen.uzh.ch

Kosten

Universität Zürich > Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Lichtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

BSc in Biology / Bachelor of Science in Biology UZH

Leistungskontrollen / Prüfungen

Kreditpunkte zu einem Modul werden nur nach erfolgreich erbrachtem Leistungsnachweis gutgeschrieben. Die Leistungsnachweise erfolgen entweder durch Modulprüfungen, Bewertung selbstständiger Arbeiten, Berichte, Diskussionen oder Ähnlichem. Art des Leistungsnachweises (schriftliche oder mündliche Prüfung, anderer Nachweis), Umfang, Ort und Zeit, erlaubte Hilfsmittel sowie allenfalls andere Details finden Sie im aktuellen kommentierten Vorlesungsverzeichnis der Universität Zürich www.vorlesungen.uzh.ch.
Die meisten Module sind benotet. Die Bachelorgesamtnote wird aus diesen nach Kreditpunkten gewichteten und gemittelten Modulnoten berechnet; es findet hingegen am Schluss des Bachelorstudiums keine eigene Bachelorprüfung statt.

Anmeldung, Abmeldung und Nichterscheinen
Mit der Anmeldung zu einem Modul erfolgt gleichzeitig die Anmeldung zum entsprechenden Leistungsnachweis. Nichtteilnahme bei einem Leistungsnachweis wird als nicht bestanden gewertet.

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

Konsekutive Masterstudiengänge
Master of Science UZH in Biology, Animal Behaviour
Master of Science UZH in Biology, Anthropology
Master of Science UZH in Biology, Cancer Biology
Master of Science UZH in Biology, Developmental Biology
Master of Science UZH in Biology, Ecology
Master of Science UZH in Biology, Genetics
Master of Science UZH in Biology, Human Biology
Master of Science UZH in Biology, Immunology
Master of Science UZH in Biology, Microbiology
Master of Science UZH in Biology, Molecular and Cellular Biology
Master of Science UZH in Biology, Neurosciences
Master of Science UZH in Biology, Palaeontology
Master of Science UZH in Biology, Plant Sciences
Master of Science UZH in Biology, Quantitative and Systems Biology
Master of Science UZH in Biology, Systematics and Evolution
Master of Science UZH in Biology, Virology
Master of Science UZH in Biochemistry

Spezialisierte Masterstudiengänge (auf Bewerbung)
Master of Science UZH in Environmental Sciences
Master of Science UZH in Neural Systems and Computation
Master of Science UZH in Computational Biology und Bioinformatics
Master of Science in Life Sciences (UZH)

Für den spezialisierten Masterstudiengang in Medizinischer Biologie / Master of Science in Medical Biology (UZH) (nicht zu verwechseln mit Humanbiologie) ist das medizinische, zahnmedizinische oder veterinärmedizinsche Staatsexamen Voraussetzung.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Universität Zürich
Fachbereich Biologie
Winterthurerstrasse 190
8057 Zürich

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester

Dauer

Für das Erreichen des Bachelor-Grades sind 180 KP erforderlich, was einer normalen Studiendauer von sechs Semestern entspricht (Richtstudienzeit). Es ist insbesondere für Teilzeitstudierende aber auch möglich, die erforderlichen Kreditpunkte über einen grösseren Zeitraum zu erarbeiten. Die Studiendauer darf dabei auf maximal das Doppelte der Richtstudienzeit verlängert werden. Für eine zusätzliche Verlängerung ist ein Gesuch erforderlich.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Englisch

Im Fachstudium in der Regel Englisch

Bemerkungen

Studienfachinformationen / -reglemente

Wegleitung zum Studium der Biologie an der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich www.biologie.uzh.ch > Wegleitung Biologie

Universität Zürich > Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Reglemente der Fakultät

Rahmenordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich

Studienordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich

Die Reglemente finden Sie unter
www.mnf.uzh.ch/studium.html.

Auskünfte / Kontakt

Studienkoordination/Studienberatung Biologie:
Tel : +41 44 635 48 62
URL: http://www.biologie.uzh.ch