Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Elektrotechnik und Informationstechnologie, Master

Master UH

ETH Zürich > Ingenieurwissenschaften

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich ETH-Zentrum (ZH)

Unterrichtssprache

Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Elektronik, Mikrotechnik

Studiengebiete

Elektrotechnik und Informationstechnologie

Swissdoc

6.555.1.0

Aktualisiert 15.02.2013

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Vom Smart-Phone zum Supercomputer, vom Hörgerät zur 3D-Soundanlage, vom Elektronenmikroskop zum Roboter auf dem Mars: im Innern sitzt hochkomplexe Elektronik. Mit einer Kombination von Hardware und Software, Physik und Mathematik, Fantasie und Geschäftssinn erschaffen und perfektionieren Elektroingenieurinnen und Elektroingenieure das Innenleben von «intelligenten» Systemen aller Art. Aber auch die Energietechnik wird massgeblich von Elektroingenieuren vorangetrieben: ohne Elektrizität läuft nichts.

Elektrische und magnetische Felder, Halbleiter und Transistoren, Bits und Bytes, hochintegrierte Elektronikschaltungen, das Innenleben von Smart-Phones und Computern, die Technik des Internet, Antennen und drahtlose Datenübertragung, Steuerungs- und Regelungstechnik, elektrische Motoren und elektrische Energieübertragung, Audio- und Videotechnik, Signalverarbeitung, Informationstheorie und fehlerkorrigierende Codes: all das, und viel mehr, gründlich verstehen zu können, ist das Hauptziel des Studiengangs. Mit diesen Grundlagen sind Elektroingenieurinnen und Elektroingenieure dafür gerüstet, die Technik der Zukunft mitzugestalten.

Elektroingenieurinnen und Elektroingenieure arbeiten als Forscher, Entwicklerinnen, Berater, Manager oder Unternehmerinnen in Firmen aller Grössen mit den unterschiedlichsten Produkten und Dienstleistungen. Für den beruflichen Erfolg sind auch soziale Kompetenzen im Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und Vorgesetzten unerlässlich.

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Die Forscherinnen und Forscher leisten Pionierarbeit in den Bereichen Elektronik und Photonik, Information und Kommunikation, Energie und Biomedizinische Technik.

Den Master-Studierenden stehen folgende fünf Vertiefungsrichtungen zur Auswahl:

Elektronik und Photonik
Die Halbleiterelektronik verkörpert die Eleganz unserer digitalen Welt. Moderne VLSI-Chips enthalten eine geradezu fantastische Zahl von Transistoren, und das Design solcher Chips ist sowohl eine Kunst als auch eine stetig wachsende Herausforderung. Dieser Bereich hat z. B. zu tun mit Halbleiterphysik, Schaltungen, Computer-Architektur, Design und Simulation von sehr grossen Systemen, Fertigung und Prüfung.
 
Kommunikation
Bei der Telekommunikation geht es darum, Information von hier nach da zu bringen. Dazu werden heute Kabel aller Art verwendet, aber auch optische Fasern und elektromagnetische Wellen im freien Raum. Dies effizient und zuverlässig trotz Störungen im Medium zu schaffen, ist dabei die grosse Herausforderung.
 
Computer und Netzwerke
Computer findest Du heute überall und viele Gadgets, wie Handys, Laptops, aber auch Autos usw. enthalten in Wirklichkeit eine Vielzahl von Computern, die speziell für eine Aufgabe gebaut wurden. Wie man solche «eingebetteten» Computer entwerfen kann und wie man sie dazu bringt, miteinander und mit dem Internet zu kommunizieren, sind zentrale Themen. Die Bedrohung durch Hacker macht intensive Forschung im Bereich der Kryptographie und Netzwerksicherheit nötig.
 
Regelung und Systeme
Klassische Anwendungen der Regelungstechnik sind z. B. die Steuerung des Luftverkehrs, von Chemieanlagen und von elektrischen Verteilungsnetzen. Zu den neueren Anwendungen gehören die Traktionskontrolle und der Tempomat in Automobilen, aktive Fahrwerksysteme, Verkehrssteuerung im Internet und vieles mehr.
 
Energie und Leistungselektronik
Grosse Umwälzungen in der Energiewirtschaft und die Erfordernisse einer nachhaltigeren Energieerzeugung bringen die Erzeugung und Verteilung von elektrischer Energie und ihre Verwendung in elektrischen Motoren und anderen Geräten in den Mittelpunkt des Interesses. Neuartige leistungselektronische Geräte, neue Materialien und hochmoderne Informationstechnologie bieten Chancen für neue Lösungsansätze.

 

Aufbau der Ausbildung

Jede Ausbildung im Rahmen des Master-Studiengangs Elektrotechnik und Informationstechnologie steht unter der inhaltlichen Verantwortung und Koordination eines Professors bzw. einer Professorin, Tutor/Tutorin genannt. Jeder Student und jede Studentin wählt zu Beginn des Studiums aus einer der fünf angebotenen Vertiefungsrichtungen (siehe "Schwerpunkte Lehre") einen Tutor bzw. eine Tutorin aus, der/die nach Absprache mit dem Studenten bzw. der Studentin einen individuellen Studienplan festlegt. 

Vertiefungsfächer vermitteln die zentralen fachlichen Kenntnisse in der gewählten Vertiefung.

In zwei selbständigen Studienarbeiten werden erste Erfahrungen in der selbständigen Lösung eines technisch-wissenschaftlichen Problems gesammelt.

Die Studierenden müssen allgemeinbildende Lerneinheiten aus dem Lehrangebot für das Pflichtwahlfach Geistes-, Sozial- und Staatswissenschaften (Pflichtwahlfach GESS) wählen.

Den Studierenden wird empfohlen, ein Industriepraktikum zu absolvieren. Es ist fakultativ und für das Master-Diplom nicht erforderlich. Ziel des Praktikums ist es, den Studierenden zukünftige Arbeitsumgebungen näher zu bringen.

Abgeschlossen wird das Studium mit einer sechsmonatigen Master-Arbeit, die in der Regel im Bereich der Vertiefung ausgeführt wird. Die Studierenden sollen mit der Master-Arbeit ihre Fähigkeit zu selbständiger und wissenschaftlich strukturierter Tätigkeit unter Beweis stellen.

Leistungskontrollen finden in Form von Prüfungen, schriftlichen Berichten und Arbeiten, Vorträgen sowie Projektberichten und -resultaten statt.

Fächerkombination

ETH-Studiengänge sind allgemein Monofachstudiengänge. Es ist nicht möglich, Nebenfächer zu belegen.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

ETH-Studiengänge sind allgemein Monofachstudiengänge. Elektrotechnik und Informationstechnologie kann nicht als Nebenfach belegt werden.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Bachelor of Science ETH in Elektrotechnik und Informationstechnologie
Bachelor of Science EPFL in Elektrotechnik und Informationstechnologie
Bachelor of Science EPFL in Kommunikationssysteme

Zulassung mit anderen Abschlüssen

Die Zulassung mit anderen Bachelor-Abschlüssen erfolgt "sur dossier".

Anmeldung

Reglementarische Übertritte von ETH-Bachelor-Studierenden über die elektronische Einschreibung.

Alle anderen Studieninteressierten müssen sich bei der Zulassungsstelle bewerben. Anmeldefenster: 1. November - 15. Dezember (internationales Bewerbungsfenster) / 1. März - 30. März (nicht-visumspflichtige Studierende)


Details unter: Zulassung zum Master-Studium
 

 

 

Kosten

Anmeldegebühren

Mit Schweizer Bachelor-Diplom: CHF 50.-
Mit ausländischen Diplomen: CHF 150.-
Keine Anmeldegebühr zahlen Absolventen und Absolventinnen der ETH und der EPFL.

Semestergebühren

Semestergebühren: CHF 580.-
Obligatorische Semesterbeiträge: CHF 64.-
Die Prüfungsgebühren sind in der Semesterpauschale inbegriffen.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Science ETH in Elektrotechnik und Informationstechnologie (MSc ETH ETIT)
Englische Bezeichnung:
Master of Science ETH in Electrical Engineering and Information Technology (MSc ETH EEIT)

Perspektiven

Nachdiplomstudien / MAS

Das gesamte Angebot an Nachdiplomstudien und -kursen der ETH ist unter www.zfw.ethz.ch veröffentlicht.

Doktorat / PhD

(Dr. sc. ETH Zürich) Das Doktorat umfasst eine selbständige Forschungsarbeit und weitere Studienleistungen. Es dauert mindestens drei Jahre und ist meistens mit einer Anstellung als Assistentin oder Assistent an der ETH verbunden. Voraussetzung zur Zulassung sind ein ETH-Diplom, bzw. ein ETH Master-Abschluss, oder ein gleichwertiges Diplom einer anderen Hochschule sowie die Bereitschaft eines Dozenten, die Doktorarbeit zu leiten.
Siehe www.doktorat.ethz.ch

Didaktik-Zertifikat

Das Didaktik-Zertifikat in Elektrotechnik und Informationstechnologie (Umfang 24 KP) eignet sich für das Unterrichten an Fachhochschulen, Höheren Fachschulen, Berufsfachschulen und Schulen, die für die eidgenössischen Berufs- und höheren Fachprüfungen vorbereiten. Es kann auch im Hinblick auf verschiedene Formen der Aus- und Weiterbildung in Betrieben und Institutionen eine geeignete Grundlage darstellen. Das Didaktische Zertifikat berechtigt aber nicht zum Unterricht an Maturitätsschulen. Mit der Ausbildung kann bereits nach dem Erwerb des Bachelor-Diploms begonnen werden. Der Erwerb des Zertifikats setzt jedoch einen Master-Abschluss in Elektrotechnik und Informationstechnologie voraus.

Siehe: www.didaktischeausbildung.ethz.ch

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich ETH-Zentrum (ZH)

ETH Zürich
Studiensekretariat Informationstechnologie und Elektrotechnik
Gloriastrasse 35
ETZ E 64
8092 Zürich ETH-Zentrum
Tel : 044 632 50 03
Fax : 044 632 14 92
Url : http://www.ee.ethz.ch
Email : info@ee.ethz.ch

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Für auswärtige Bewerber ist der Studienbeginn nur im Herbstsemester möglich.

Dauer

Es müssen 90 Kreditpunkte erworben werden, was einer Regelstudiendauer von 3 Semestern entspricht (exkl. Industriepraktikum). Die maximale Studiendauer beträgt 6 Semester.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Englisch

Die meisten Lehrveranstaltungen und die zugehörigen Leistungskontrollen werden auf Englisch durchgeführt, wenige auf Deutsch. Die entsprechende Sprache der Lehrveranstaltung ist jeweils im Verzeichnis der Lehrveranstaltungen aufgeführt.

Bemerkungen

Master-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnologie

ETH Zürich

Tag der offenen Tür

Immer anfangs September finden die Studieninformationstage statt.

Auskünfte / Kontakt

ETH Zürich

ETH Zürich
Rektoratskanzlei
HG F19
Rämistrasse 101
8092 Zürich ETH-Zentrum
044 632 30 00
kanzlei@ethz.ch

ETH Zürich
Zulassungsstelle
HG F 21.3
Rämistrasse 101
8092 Zürich ETH-Zentrum
044 632 56 53
http://www.zulassung.ethz.ch
zulassung@ethz.ch

ETH Zürich
Studienberatung
Dr. Martino Luginbühl und Mario Foppa
HG F 68.1 und HG F 68.2
Rämistrasse 101
8092 Zürich ETH-Zentrum
044 632 20 61 und 044 633 28 59
http://www.sts.ethz.ch
studienberatung@ethz.ch