Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Zeitgeschichte

Bachelor UH

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Freiburg (FR)

Unterrichtssprache

Französisch - Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Geisteswissenschaften, Geschichte, Philosophie

Studiengebiete

Geschichte

Swissdoc

6.830.3.66

Aktualisiert 25.11.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Ein Bachelorstudium in Zeitgeschichte zu absolvieren – diese Möglichkeit gibt es ausschliesslich an der Universität Freiburg. Das Programm konzentriert sich auf das 19. und 20. Jahrhundert. Räumlich stehen die Schweiz, Europa und Nordamerika im Zentrum. Sie erhalten einen Überblick zur Schweizer und europäischen Politik-, Sozial- und Kulturgeschichte, was Sie in Proseminaren und Seminaren vertiefen. Ausserdem werden Sie in die Historiographie der Zeitgeschichte eingeführt. Sie erlernen das Analysieren und Kontextualisieren historischer Quellen, den Umgang mit wissenschaftlichen Texten, das historische Argumentieren und das Schreiben und Redigieren eigener Texte.

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Kreditpunkte. Er setzt sich zusammen aus dem Hauptfach Zeitgeschichte im Umfang von 120 ECTS sowie einem wählbaren Nebenprogramm (Minor) von 60 ECTS.

Aufbau der Ausbildung

Zeitgeschichte, BA (120 + 60 ECTS Minor)

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

ECTS
1. Studienjahr  
Einführungsmodul Zeitgeschichte  
2 Vorlesungen 6
1 Proseminar 6
1 Grundkurs 3
15
Externes Modul in Sozialwissenschaften  
Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit oder  
Religionswissenschaft oder  
Sozialanthropologie  
15 
1. und 2. Studienjahr  
Basismodul Zeitgeschichte  
2 Vorlesungen 6
1 Proseminar 6
1 Übung 3
15
2. Studienjahr  
Modul in Wirtschafts- und Rechtsgeschichte  
Lehrveranstaltungen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät sowie der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, gemäss Liste 15 
2. und 3. Studienjahr  
Vertiefungsmodul in Zeitgeschichte  
1 Vorlesung 3
1 Seminar 9
1 Histografie-Seminar 3
15
3. Studienjahr  
Modul Bachelorarbeit  
1 Vorlesung 3
1 Seminar mit Bachelorarbeit 12
1 Methodenseminar 3
18
Externes Modul in Sozialwissenschaften  
Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit oder  
Religionswissenschaft oder  
Sozialanthropologie 15
über alle drei Studienjahre  
Soft Skills  
Bereichsübergreifende und -erweiternde Kompetenzen 12
Total 120
Nebenprogramm nach Wahl 60
Total Bachelor 180 

Fächerkombination

Der Studiengang wird kombiniert mit einem Nebenprogramm / Minor (60 ECTS), der aus den Fächern innerhalb oder ausserhalb der Philosophischen Fakultät frei gewählt werden kann.
Siehe auch http://studies.unifr.ch/de (Studiengang suchen: Rubrik „Nebenprogramme nach Wahl“)

Ausnahme: Die Studienprogramme Geschichte, Geschichte der Moderne und Zeitgeschichte, die nicht zusammen mit dem Hauptbereich Zeitgeschichte belegt werden können.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Zeitgeschichte wird als Nebenprogramm zu 60 ECTS-Kreditpunkten und 30 ECTS angeboten.

Aufbau Nebenfach

Zeitgeschichte (60 ECTS)

ECTS
Einführungsmodul Zeitgeschichte  
2 Vorlesungen 6
1 Proseminar 6
1 Grundkurs 3
15
Basismodul Zeitgeschichte  
2 Vorlesungen 6
1 Proseminar 6
1 Übung 3
15
Vertiefungsmodul in Zeitgeschichte  
1 Vorlesung 3
1 Seminar 9
1 Histografie-Seminar 3
15
Bachelormodul  
1 Vorlesung 3
1 Seminar 9
1 Methodenseminar 3
15
Total 60

Zeitgeschichte (30 ECTS)

ECTS
Einführungsmodul Zeitgeschichte  
2 Vorlesungen 6
1 Proseminar 6
1 Grundkurs 3
15
Basismodul Zeitgeschichte  
2 Vorlesungen 6
1 Proseminar 6
1 Übung 3
15
Total 30

Voraussetzungen

Zulassung

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte kantonale, gymnasiale Maturität;

  • Eidgenössisches Berufsmaturitätszeugnis in Verbindung mit dem Ausweis über die bestandenen Ergänzungsprüfungen;

  • Bachelorabschluss einer schweizerischen universitären Hochschule, einer anerkannten schweizerischen Fachhochschule (FH) oder pädagogischen Hochschule (PH).

Wer einen andern Abschluss (schweizerisch oder ausländisch) hat oder wer mindestens 30 Jahre alt ist und keinen Vorbildungsausweis besitzt, der zur Zulassung berechtigt, kann sich an die Dienststelle für Zulassung und Einschreibung wenden.

Latein / Griechisch

Es besteht kein Lateinobligatorium für Zeitgeschichte.

Link zur Zulassung: unifr.ch > Dienststelle für Zulassung und Einschreibung Informationen zu Zulassung, Fristen. Online-Anmeldung.

Anmeldung

Anmeldefristen der Universität Freiburg:
Herbstsemester: 30. April
Frühlingssemester: 30. November

Anmeldung ohne Matura: 30. Oktober (für einen Studienbeginn im darauffolgenden Jahr)

Die Einschreibung erfolgt nach abgeschlossenem Anmeldeverfahren und dem Bezahlen der Semestergebühren.

Kosten

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Semestergebühren

Einschreibe- und Grundgebühren pro Semester:

  • Fr. 655.- für Schweizer/innen und Ausländer/innen, deren Eltern in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein Wohnsitz haben, sowie Ausländer/innen mit Aufenthaltsbewilligung "C;
  • Fr. 805.- für Ausländer/innen.

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Bachelor of Arts, Universität Freiburg

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

Master of Arts in Zeitgeschichte

Ein Ergänzungsprogramm im Bachelor von 30 ECTS-Punkten erlaubt den Zugang zum Master of Arts in Geschichte oder Geschichte der Neuzeit.

Lehrdiplom für die Sekundarstufe II

Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen wird nach dem Masterabschluss in der Regel für zwei Unterrichtsfächer absolviert. Weitere Informationen:  Lehrdiplom für Maturitätsschulen (LDM) für geisteswissenschaftliche Fächer

Erlaubt den Zugang zum Lehrdiplom für Maturitätsschulen (LDM), allenfalls unter der Bedingung von Ergänzungen in den Epochenfächern Geschichte des Altertums, Geschichte des Mittelalters oder Geschichte der Neuzeit. Diese Ergänzungen können bereits im Laufe des Bachelor-Studiums erworben werden, im Rahmen bereichsübergreifender und -erweiternder Kompetenzen (softskills) oder von Lehrveranstaltungen ausserhalb des Studienplans.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Freiburg (FR)

Universität Freiburg
Departement für Historische Wissenschaften
Studienbereich Geschichte moderner und zeitgenössischer Gesellschaften
Miséricorde
Büro 5119
Av. de l'Europe 20
1700 Fribourg

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester oder Frühlingsemester

Dauer

6 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Französisch
  • Deutsch

Nach Wahl Studium auf Deutsch, auf Französisch oder zweisprachig.
Zweisprachiges Studium
Es besteht die Möglichkeit, den Abschluss mit dem Zusatz «Zweisprachiges Studium» (Deutsch – Französisch) zu erwerben. Für die Bedingungen, wenden Sie sich bitte an das betreffende Departement (siehe Adressen).

Bemerkungen

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Die Studienreglemente sind abrufbar unter: Reglemente und Gesetze

Links

Auskünfte / Kontakt

Dr. des. Florian Eitel: Tel. +41 (0)26 300 79 36 , E-mail florian.eitel@unifr.ch