Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Zahnmedizin

Master UH

Universität Basel > Medizinische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Basel (BS)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Studiengebiete

Zahnmedizin

Swissdoc

6.724.3.0

Aktualisiert 06.07.2015

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die zahnärztliche Tätigkeit ist eine medizinische Fachrichtung, bei der ein hohes Mass an manueller Tätigkeit, ein umfassender medizinischer Hintergrund, ethische Aspekte und die Patientenversorgung bei Erkrankungen der Mundhöhle vereint sind. Voraussetzung für das Studium der Zahnmedizin ist neben dem Interesse für medizinische Fragestellungen auch die manuelle Geschicklichkeit, denn die Zahnmedizin ist eine Kombination aus der ärztlichen Tätigkeit zum Vorbeugen, Erkennen und Behandeln von Krankheiten und der Präzisionsarbeit, welche Geduld, Ruhe und Ausdauer voraussetzt. Die technische Feinarbeit im engen Mundraum verlangt konzentriertes Arbeiten, das Sie im Bachelorstudiums an verschiedenen Modellen und Simulatoren sowie im Masterstudium am Patienten schrittweise erlernen werden.

Weitere Informationen: Studienrichtung Zahnmedizin

Beschreibung des Angebots

Im 1. und 2. Master-Studienjahr werden Patient/inn/en an den Universitätszahnkliniken unter Supervision von den Studierenden behandelt. Hinzu kommt die theoretische Ausbildung und praktische Demonstrationen in Parodon­tologie/Endodontologie/Kariologie, Zahnärztlicher Chirurgie/Stomatologie, Total-/Teilprothetik, Kronen-/Brückenprothetik, Kieferorthopädie/Kinderzahnmedizin sowie Präventivzahnmedizin. Als Besonderheiten werden die interdisziplinären Veranstaltungen der Traumatologie und Implantolgie angeboten.


Organisation des Studiums

Der Master ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Das Master­studium umfasst insgesamt 120 Kreditpunkte (KP). Die Eidgenössische Schlussprüfung kann erst nach Erlangung des Mastergrades abgelegt werden.

Aufbau der Ausbildung

Ein Kreditpunkt (KP) ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

Studienplan ECTS
Masterstudium Zahnmedizin
Pflichtveranstaltungen 105
Masterarbeit 15
Total 120

 

Fächerkombination

Es besteht ein gesamtschweizerischer Lernzielkatalog (s. www.smifk.ch). Die Prüfungen sind durch Verordnungen (s. www.uzb.ch/de/Universitaetszahnkliniken/Studierende) geregelt.

 

Die Medizinische Fakultät Basel bietet folgende Vertiefungen (Majors) an:

  • Clinical Medicine (Humanmedizin/ klassische ärztliche Berufsausbildung)
  • Dental Medicine (Zahnmedizin).

Im Diploma supplement (DS) ist der gewählte Major dokumentiert.

Praktika

Es besteht die Möglichkeit während der vorlesungsfreien Zeit Famulaturen an verschiedenen Kliniken im Ausland zu absolvieren.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Das Masterstudium Medizin ist zulassungsbeschränkt. Die entsprechenden Bestimmungen sind in der Ordnung über die Zulassungsbeschränkung zum Studium der Medizin an der Universität Basel festgehalten.

Anmeldung

Voranmeldung

Obligatorisch ist eine gesamtschweizerische Online-Anmeldung bei der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS) in Bern bis zum 15. Februar. Bei der Zuteilung der Bewerbungen auf die Studienorte werden nach Möglichkeit die angegebenen Wünsche berücksichtigt.
Die Universität Basel stellt 37 Studienplätze in Zahnmedizin/Dental Medicine.
Der Entscheid für die Vertiefungsrichtung Dental Medicine muss bereits bei der Anmeldung fallen. Ein Studiengangwechsel zwischen Zahnmedizin und Humanmedizin ist nicht vorgesehen.
Über die Durchführung eines als Selektionskriterium vorgesehenen Eignungstests im Juli entscheidet die CRUS Ende März (gestützt auf die Zahl der Bewerbungen).
Anschliessend benachrichtigt sie die rechtzeitig Angemeldeten und informiert sie spätestens Mitte August über das weitere Vorgehen.

Immatrikulation

Zusammen mit dem Zulassungsentscheid wird über das Verfahren der Immatrikulation informiert. Studierende mit schweizerischer Vorbildung müssen in der Regel nicht persönlich zur Immatrikulation erscheinen.

Kosten

Für Studienmaterial (ohne Bücher) fallen ca. CHF 250.- pro Jahr an.
Die Anschaffung des ersten Instrumentariums kostet ca. CHF 7‘200.-

Prüfungsgebühren:
Eignungstest: CHF 200.-
Eidgenössische Schlussprüfung :
- Anmeldegebühr: CHF 200.-
- Prüfungsgebühr: CHF 1000.-
- Gebühr für die Ausstellung des Diploms: CHF 500. -  

                       

Universität Basel > Medizinische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldegebühr von CHF 100.- wird nicht rückerstattet, falls das Studium nicht aufgenommen wird.
Begründete verspätete Anmeldungen erfordern eine Zusatzgebühr von CHF 150.-

Semestergebühren

Pro Semester (auch für Prüfungssemester) ist eine Pauschale von CHF 850.- (+ CHF 10.- freiwilliger Beitrag für die Studierendenschaft skuba) einzuzahlen.
Hinzu kommen je nach Fachrichtung noch Auslagen für Studienliteratur sowie Lebenshaltungskosten.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Dental Medicine: M Dent Med
Eidg. Zahnarztdiplom

Leistungskontrollen / Prüfungen

Während und am Ende eines jeden Studienjahres finden Prüfungen statt; eine Wiederholungsmöglichkeit besteht im Herbst. Ein Studienjahr gilt als erfolgreich abgeschlossen, wenn 60 ETCS nachgewiesen werden. Kreditpunkte werden nach positiven Beurteilungen oder bestandenen Prüfungen vergeben. Als Richtwert für einen KP gelten im Durchschnitt 30 Stunden realer Lernaufwand.

Prüfungsformate umfassen schriftliche MC-Tests (multiple choice) und mündliche Prüfungen, computerunterstützte Tests, Berichte, Seminararbeiten, Referate und Fallvorstellungen. Die Demonstration ärztlicher/zahnärztlicher Fertigkeiten, der Beurteilungskompetenzen und des professionellen Verhaltens wird durch praktische Prüfungen und in klinischen Testaten evaluiert, wobei Prüfungen zu den manuellen Fertigkeiten schon im ersten Jahr integriert sind.
 
Die Eidgenössische Schlussprüfung besteht aus einer gesamtschweizerischen MC-Prüfung und prüft abschliessend das Wissen und Verständnis in den zahnärztlichen Fächern und angrenzenden Fachbereichen.

Perspektiven

Doktorat / PhD

Für die zwar nicht obligatorische, aber übliche Promotion ist eine dem Fakultätsreglement entsprechende Dissertation vorzulegen, für die voraussichtlich mit ca. zwei Jahren zu rechnen ist. Die Dissertation kann frühestens 1 Jahr nach der Eidgenössischen Schlussprüfung mit Nachweis der entsprechenden wissenschaftlichen Tätigkeit abgegeben werden.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Basel (BS)

Prof. Dr. med. dent. N. U. Zitzmann
www.uzb.ch
e-mail: jacqueline.rohrer@unibas.ch

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Ein Zahnmedizinstudium kann nur im Herbstsemester begonnen werden.

Dauer

Die Regelstudienzeit für den Bachelor beträgt 6 Semester, für den Master inkl. Wahlstudienjahr 4 Semester.
DasEidg. Zahnarztdiplom(med. dent. prakt.) berechtigt, unter Vorbehalt einer kant. sanitätspolizeilichen Bewilligung, zur Berufsausübung in der Schweiz. Für ausländische Studierende gelten Sonderbestimmungen (siehe unten).

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Die Unterrichtssprache ist in der Regel Deutsch. Einzelne Lehrveranstaltungen können in Englisch abgehalten werden. Prüfungen werden auf Deutsch abgelegt.

Bemerkungen

Universität Basel > Medizinische Fakultät

Tag der offenen Tür

Im Januar findet ein Infotag für Schulklassen statt.
Jeweils im September stellen sich die einzelnen Fächer an den Informationsabenden für Maturand/innen ("Live aus der Uni Basel") vor.
Weitere Informationen

Reglemente der Fakultät

Ordnungen und Reglemente der Medizinischen Fakultät der Universität Baselv: www.medizin.unibas.ch > Fakultät > Reglemente und Ordnungen

Auskünfte / Kontakt

  • Alle Dozierenden stehen während des Studiums für individuelle Fragen zur Verfügung.
  • Zuständig für Prüfungsfragen ist die Prüfungskommission Zahnmedizin, für Examensfragen sind dies Prof. Dr. med. dent. Roland Weiger und Frau Prof. Dr. med. dent. N. U. Zitzmann.
  • studmed-helpdesk ist die Beratungsstelle bei Problemen aller Art für die Studierenden der Medizinischen Fakultät. Sie wird von Prof. Dr. Dieter Kunz betreut und ist erreichbar unter T +41 61 267 19 39 sowie kunz@unibas.ch
  • Koordination Zahnmedizinstudium und Militärdienst: Prof. Dr. med. Jörg D. Leuppi, Chefarzt, Facharzt Allgemeine Innere Medizin u. Pneumologie FMH, Kantonsspital Baselland Liestal, T +41 61 925 21 80; e-mail: joerg.leuppi@ksbl.ch

Universität Basel > Medizinische Fakultät

Studienberatung Basel

Steinengraben 5, 4051 Basel
T +41 61 207 29 29/30
www.studienberatung.unibas.ch
studienberatung@unibas.ch

 

Studiensekretariat der Universität

(Anmeldung und Zulassung)
Petersplatz 1, 4001 Basel
Anfragen über www.unibas.ch/studseksupport (Kontaktformular)