Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Philosophie und Medizin

CAS

Universität Luzern > Weiterbildung

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Geisteswissenschaften, Geschichte, Philosophie

Studiengebiete

Philosophie

Swissdoc

7.830.2.0

Aktualisiert 14.04.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Orientierung für die Praxis

Der CAS "Philosophie und Medizin vermittelt philosophische Konzepte und Methoden, um aktuelle Grenzfragen und Konfliktfelder der Medizin zu reflektieren.

Unter der Anleitung von hochqualifizierten Dozierenden erlangen die Teilnehmenden philosophisches Orientierungswissen und prüfen in Diskussionen und im Austausch mit den Mitstudierenden dessen praktische Umsetzung.

Auf diese Weise befähigt der CAS Philosophie + Medizin Akteure im Gesundheitswesen, ihre anspruchsvollen Aufgaben im Kontext von Wissenschaft und Gesellschaft philosophisch zu beurteilen. Der Lehrgang zielt darauf ab, aktuelle Spannungsfelder und Grundfragen der Medizin zu reflektieren. Damit stärken die Teilnehmenden ihre Handlungskompetenz und gewinnen neue Perspektiven für ihre jeweiligen medizinischen Aufgaben.

Die Themen sind so gewählt, dass die Teilnehmenden in die Lage versetzt werden, ihre tägliche Praxisarbeit aus alternativen Gesichtspunkten philosophisch zu beurteilen.

Module

- Einführung Philosophie / Methodik, je 1 Tag 
- Medizinische Sprache und Wissenschaft, 2 Tage
- Medizinische Anthropologie,  1 Tage
- Gesundheit und Krankheit, 2 Tage 
- Medizinund Ethik, 2 Tage 
- Medizin zwischen Mensch und Markt, 2 Tage 
- Praxistransfer: Das Selbstverständnis des Arztberufes, 1 Tag

Lernziel

Die Teilnehmenden

  • können ihre medizinischen Aufgaben im Zusammenhang von Wissenschaft und Gesellschaft besser beurteilen
  • erhalten Instrumente zur Bewältigung von Zielkonflikten und zur Entscheidung von Handlungsalternativen in der medizinischen Praxis
  • werden befähigt zu einer positiven Definition ihres eigenen beruflichen Selbstverständnisses

Voraussetzungen

Zulassung

Zielpublikum

Ärzte, Spitalkader und Fachleute aus dem Gesundheitswesen

Kosten

CHF 6‘900.–
Zertifikatsgebühr CHF 600.-

Einzelkurse: CHR 1'100.-

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

Certificate of Advances Studies in Philosophie + Medizin

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September

Dauer

Der Kurs ist modularisiert und umfasst 12 Kurstage.
Vorberteitung der Module im Selbststudium (ca. 1.5 Tage pro Modultag)

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Studienleiterin: Dr. Magdalena Hoffmann, magdalena.hoffmann@unilu.ch
Studiensekretariat: Silvia Stucki, silvia.stucki@unilu.ch 

Links

Auskünfte / Kontakt

Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
CAS Philosophie und Medizin 
Dr. Magdalena Hoffmann
Frohburgstrasse 3
Postfach 4466 
6002 Luzern
magdalena.hofmann@unilu.ch 
+41 (0)41 229 56 20

Universität Luzern