Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Physiotherapie / Physiotherapy

Master FH

Zürcher Fachhochschule ZFH > Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW > Departement Gesundheit

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Winterthur (ZH) - Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch - Englisch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Studiengebiete

Physiotherapie

Swissdoc

7.723.42.0

Aktualisiert 08.08.2017

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Im Masterstudium erwerben die Studierenden Kompetenzen, die ihnen in Kombination mit ihrem fachlichen Know-how und ihrer Erfahrung neue Perspektiven und Tätigkeitsfelder in Fachentwicklung, Klinik und Forschung erschliessen.

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90-120 ECTS-Punkte.
Dieser Master verlangt 90 ECTS-Punkte.

Der MSc-Studiengang ist modular aufgebaut und setzt sich aus einem klinischen Schwerpunkt, Forschungsmethoden, Transfer und einer Masterarbeit zusammen

  • Klinischer Schwerpunkt: Die Module in diesem Bereich vertiefen die Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten in Diagnostik, Therapie und Prävention der physiotherapierelevanten und krankheitsbezogenen Problemstellungen unter spezieller Berücksichtigung der aktuellen Evidenz, der Patientenedukation und der interprofessionellen Zusammenarbeit.
  • Nicht-klinischer Schwerpunkt Professionsentwicklung: Die Studierenden erweitern ihr vorhandenes klinisch-fachliches Wissen um die aktuelle Evidenz aus verschiedenen Fachbereichen der Physiotherapie.
  • Forschungsmethoden: Die Module in diesem Bereich vermitteln vertiefte klinische Forschungsmethoden im auf die Physiotherapie bezogenen und medizinischen sowie interdisziplinären und interprofessionellen Kontext.
  • Transfer: In verschiedenen Transfermodulen wird das im Studium erworbene Wissen in die Praxis übertragen. Die Studierenden lernen dabei verschiedene Betätigungsfelder kennen und erwerben praktische Kompetenzen in Forschung, Fachentwicklung und Klinik.
  • Masterarbeit: Bei der Masterarbeit handelt es sich um eine wissenschaftliche Projektarbeit, in der die Studierenden die im Studium erlangten Kenntnisse und Fertigkeiten anwenden. Dabei soll eine für die Physiotherapie relevante Fragestellung bearbeitet werden. Die Studierenden führen ihre Masterarbeit in einem laufenden Projekt der Fachhochschule oder ihrer Forschungspartner durch. Nach Absprache sind Projekte aus dem eigenen Arbeitsfeld möglich. Die Studierenden werden dabei von kompetenten Forschenden aus dem In- und Ausland begleitet.

Die klinikschen Schwerpunkte werden im Zweijahresrhythmus angeboten. An der ZHAW werden die Schwerpunkte Muskuloskelettal, Sport und Pädiatrie angeboten. An der BFH Innere Organe und Gefässe, Neurologie sowie Muskuloskelettal.

Berufstätigkeit: Empfohlen wird eine Tätigkeit im Bereich des gewählten Schwerpunktes im Umfang von 30-60%.

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Bachelor of Science in Physiotherapie einer Schweizer oder ausländischen Hochschule mit mindestens 180 ECTS und Berufsbefähigung oder
  • Anerkannter und gleichwertiger Abschluss in Physiotherapie (Physiotherapie-Diplom mit nachträglichem Titelerwerb NTE)
  • Nachweis von Kenntnissen in wissenschaftlichem Arbeiten im Umfang von 5 ECTS
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse
  • Dossiers von Bewerberinnen und Bewerbern mit ausländischem Diplom werden in einem Äquivalenzverfahren geprüft.

Zielpublikum

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, die ihre Kompetenzen im klinischen und wissenschaftlichen Bereich erweitern wollen.

Anmeldung

Die Anmeldung zum Aufnahmeverfahren und die Immatrikulation erfolgen an der ZHAW oder an der BFH.

Kosten

Semestergebühren und weitere Kosten gemäss der immatrikulierenden Hochschule ZHAW oder BFH.

Abschluss

  • Master Fachhochschule FH

Master of Science ZFH in Physiotherapie / Master of Science in Physiotherapy UAS Zurich

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Winterthur (ZH)
  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September, Woche 38

Dauer

6 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Englisch

Bemerkungen

Das Studium wird von der ZHAW und BFH in Kooperation angeboten.

Links

Auskünfte / Kontakt

Studiengangsekretariat ZHAW: E-Mail: master.gesundheit@zhaw.ch, Tel. +41 58 934 63 77
Studiengangsekretariat BFH: E-Mail: mscphysiotherapie.gesundheit@bfh.ch, Tel. +41 31 848 47 22

Label

  • Modell F